Wie kann man in Silber investieren?

Alle Wege führen zum Silber – der iShares Silver Trust stellt eine Option dar

Wer heute in Silber investieren oder mit dem Edelmetall spekulieren will, dem bieten sich viele Möglichkeiten. Man kann auf steigende und fallende Silberpreise beispielsweise mittels Zertifikat, Hebelzertifikat oder Optionsschein setzen. Aber auch der direkte Weg via Terminmarkt steht dem solventen Anleger offen. Ob er direkt in Silber-Futures oder via Spotmarkt (Kassamarkt) Silber handelt, ist dabei reine Geschmackssache und wie so oft eine Frage des Geldes.

Obendrein können Anleger auch direkt in Aktien von Silberminenbetreibern beziehungsweise Explorern und Silberproduzenten investieren. Auf diese Silberaktien gibt es ebenfalls eine Reihe von strukturierten Produkten, die ganze Körbe von Silberaktien anbieten, um das Einzelpositionsrisiko zu reduzieren. Zudem sind auch ETFs auf Silberaktien verfügbar. Im folgenden Artikel soll jedoch der mit physischen Silber hinterlegte iShares Silver Trust näher vorgestellt werden.

iShares Silver Trust – der Tanker unter den Silber-Anlagen

Der iShares Silver Trust nutzt nicht nur aus Gründen der zusätzlichen Sicherheit die vollständige Besicherung mit physischem Silber. Denn durch die physisch-hinterlegte Variante eliminiert der iShares Silver Trust etwaige Rollverluste, die via Futures handelsüblich sein können, wenn von einem Future-Kontraktmonat in den nächsten Kontrakt-Monat gerollt wird.

Exkurs – ETC ist nicht gleich ETF – relevante Unterschiede sind zu beachten

Wenn man in ETCs investiert, so sollte man zumindest den Unterschied zu einem ETF kennen. Ein Exchange Traded Fund (ETF) gilt rechtlich als Sondervermögen. Dies ist bei einem ETC anders. Bei Exchange Traded Commodities handelt es sich um sogenannte Inhaberschuldverbreibungen. Diese Inhaberschuldverschreibungen verbriefen dem Anleger je nach Gestaltung der Stückelung, des Bezugspreises und vielen Punkten mehr, das Anrecht auf den jeweils gewählten Basiswert. Im vorliegenden Fall ist dies Silber.

Bei Inhaberschuldverschreibungen kommt der Emittent des Produkts somit einmal mehr ins Spiel. Er legt das Produkt nicht nur auf, sondern steht auch mit seiner Bonität für Qualität und Sicherheit, denn bei Inhaberschuldverschreibungen besteht ein Ausfallrisiko. Das gilt hier im vorliegenden Fall besonders, denn iShares ist eine Marke von BlackRock und BlackRock ist der weltweit größte und liquideste Anbieter von ETPs, den so bezeichneten Exchange Traded Products.

Details des iShares Silver Trust

Die Basis- und Handelswährung des ETC ist der US-Dollar (USD) und das Produkt kann via NYSE Arca gehandelt werden. Die Erstnotierung des ETCs erfolgte am 21. April 2006.

Neben dem allgemeinen Kursrisiko ist das Produkt mit einem Währungsrisiko behaftet, da Silber wie alle Rohstoffe in USD gehandelt wird. Der ETC nutzt die Physische Replikation und ist durch Silber besichert. Die Gesamtkostenquote (TER – Total Expense Ratio) des ETCs liegt bei 0,50 Prozent. Mit dem Stichtag des 08. Januar 2018 liegt der NAV bei 5,452 Mrd. USD und der Bestand an Silber beträgt 317.575.010 Unzen.

Rückblick

Der Silberpreis befand sich in den letzten Jahren wie auch der Goldpreis stärker unter Druck. Im Jahr 2013 fiel der Preis je Unze Silber um rund 35 Prozent, in 2014 um rund 18,5 Prozent und in 2015 um rund 14 Prozent.

Erst im Jahr 2016 konnte sich der Silberpreis etwas erholen und um 16,9 Prozent zulegen. Die Erholung setzte sich in 2017 mit einem Plus von 3,3 Prozent fort. Insgesamt betrachtet lag die Performance der letzten zehn Jahre bei einem Plus von rund 3,6 Prozent.

Expertenmeinung

Das Edelmetall Silber steht oft im Schatten des großen Bruders namens Gold. Doch im Vergleich könnte Silber in den nächsten Monaten und Jahren aus dessen Schatten treten. Dies wäre in erster Linie mit der höheren industriellen Nachfrage nach dem Edelmetall zu begründen. So könnte Silber Gold outperformen.

Blickt man auf die letzten relevanten Zwischenhochs bei Silber, wären Kurse, bedingt durch die letzten Zwischenhochs, von 18,21 US-Dollar und 18,65 US-Dollar möglich. Auf Jahressicht könnten sogar Kurse um die 20-US-Dollar-Marke realistisch sein. Ein Investment in Silber via iShares Silver Trust sollte unbedingt als längerfristiges Investment betrachtet werden und außerdem könnte eine Anlage in Silber als ein Hedge in der aktuellen Marktsituation angesehen werden. Die Aktienmärkte in Asien, Europa und vor allem in den USA sind derzeit überhitzt. Silber kann dann wie Gold als ein sicherer Hafen dienen.

Sie möchten in ETFs investieren? Dann eröffnen Sie Ihr Depot bequem online oder fordern Sie jetzt ein kostenloses Informationspaket an und handeln Sie ETFs in Zukunft über LYNX bereits ab 5,80 Euro!

Mögliches Setup

Eine Neupositionierung im iShares Silver Trust könnte idealerweise nach einem 1-2 prozentigen Tagesrücksetzer in Betracht gezogen werden und der Kauf könnte beispielsweise bei Notierungen um 15,90 USD erfolgen. Das Kursziel wäre im Bereich um 17,20 USD auszumachen (wie im Chartbild ersichtlich ist dort das letzte Zwischenhoch zu finden). Die Position könnte mit einem Stoploss von 15,45 USD abgesichert werden, um etwaige Verluste zu begrenzen. Das CRV (Chance-Risiko-Verhältnis) dieses Trades liegt bei 2,88.

Sie möchten selber in Silber investieren über LYNX?

LYNX bietet Ihnen den Handel des vorgestellten iShares Silver Trust direkt an der Heimatbörse an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread. Die LYNX Handelsplattform bietet Ihnen umfangreiche Möglichkeiten, direkt auf den Preis von Silber oder Gold mit Aktien, ETFs , Optionen oder Futures zu reagieren. Sie investieren blitzschnell mit nur wenigen Mausklicks an mehr als 100 Börsenplätzen in Europa, Amerika und Asien.

die-besten-silber-aktien

Sie sind auch an Rohstoff-Aktien interessiert? Dann lesen Sie auch diese Artikel:

Was sind die besten Rohstoffe 2018?

Die besten Gold Aktien 2018?

Welche ETF-Investments gibt es?

Welche ETFs, ETCs oder ETNs man auswählt, bleibt am Ende reine Geschmackssache. Wer diese bereits in seinem Depot hat, der achtet vielleicht auch auf eine Diversifikation in Bezug auf den Emittenten. ETCs und ETNs sind im Vergleich zu ETFs Inhaberschuldverschreibungen. Ein Totalausfall seitens des Emittenten ist zumindest möglich. Anleger achten auf die Struktur der ETCs und ETNs. Alternative Produkte können teils erhebliche Unterschiede in der Gestaltung des Produkts aufweisen.

Hinweis:
iShares® und BlackRock® sind eingetragene Warenzeichen von BlackRock Inc. und seinen verbundenen Unternehmen (BlackRock) und werden unter Lizenz verwendet. BlackRock gibt keinerlei Zusicherung oder Gewähr hinsichtlich der Zweckmäßigkeit einer Anlage in von der LYNX B.V. Germany Branch angebotene Produkte oder Dienstleistungen. BlackRock hat keinerlei Pflichten und übernimmt keinerlei Haftung im Zusammenhang mit dem Betrieb, der Vermarktung, dem Handel oder Verkauf der von der LYNX B.V. Germany Branch angebotenen Produkte oder Dienstleistungen.

Alternativ zum vorgestellten ETC gibt es ähnliche Produkte von anderen Emittenten:

Coba ETC 1x Silber Daily Long ETC – WKN: ETC019 – ISIN: DE000ETC0191 – Symbol: X005

db Physical Silver Euro Hedged ETC – WKN: A1EK0J – ISIN: DE000A1EK0J7 – Symbol: XAD2

ETFS Physical Silver ETC – WKN: A0N62F – ISIN: DE000A0N62F2 – Symbol: VZLC

Wer auf einen steigenden oder fallenden Silberpreis spekulieren möchte, der findet weitere Produkte von zahlreichen Emittenten. Es finden sich auch gehebelte ETCs, die sogenannten Leveraged ETCs in der Long- oder Short-Variante.

Das könnte Sie auch interessieren

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN