Wie kann man in den Nahrungsmittel- und Getränkeindustriesektor investieren?

Getrunken und gegessen wird immer – Anlage in einem defensiven Sektor

Der Nahrungsmittel- und Getränkeindustriesektor gilt als ein defensiver Sektor, welcher aber Milliarden von Menschen als Zielgruppe hat. Der Absatzmarkt ist gigantisch, wenn man z.B. an die Produkte des Lebensmittelgiganten Nestlé oder die globalen Marken des Getränkeriesen Anheuser Busch Inbev denkt. Aber auch Produkte wie Zuchtlachs aus Norwegen, Schokolade aus der Schweiz oder Spirituosen aus Frankreich und Großbritannien haben eine hohe weltweite Nachfrage. Zudem ist eine zeitweise Marktsättigung des Sektors wie zum Beispiel im Automobilsektor eher unwahrscheinlich, denn getrunken und gegessen wird immer.

Die europäische Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie in einem ETF vereint

Anleger, die mit einem ETF auf einen eher als defensiv zu wertenden Sektor aus dem Stoxx Europe 600 setzen wollen, können dies mit dem hier präsentierten ETF des Emittenten db x-trackers umsetzten. Der ETF bildet die Wertentwicklung des Referenzindex, dem STOXX Europe600 Food & Beverage, in der Version des Net-Return-Index, so detailgetreu wie möglich ab.

Die im Referenzindex enthaltenen Gesellschaften gehören zu den größten europäischen Unternehmen im Bereich des Nahrungsmittel- und Getränkesektors. Zu den Höchstständen an den Börsen im November 2017 hatte allein dieser Sektor eine Marktkapitalisierung von rund 442 Mrd. Euro.

STOXX Europe 600 Food & Beverage Net Return als Referenzindex

Der Referenzindex STOXX Europe 600 Food & Beverage Net Return mit der ISIN EU0009658756 und dem Symbol SX3R besteht aktuell aus 22 Einzeltiteln und gilt als einer der 19 Sektorenfonds des Gesamtmarktes STOXX Europe 600. Er wird quartalsweise im März, Juni, September und Dezember angepasst und ist ein kapitalgewichteter Index.

Der Referenzindex deckelt die Einzelgewichtung des erstplatzierten Einzelwertes bei 30 Prozent und des zweitplatzierten bei 15 Prozent. Der Index wird in Echtzeit berechnet und existiert seit Dezember 1991. Damals wurde er mit einem Startwert von 100 Punkten versehen. (Daten gemäß des Indexanbieters STOXX vom 02. Januar 2018)

Nicht nur Euro-Werte im Portfolio

Die 22 Einzeltitel stammen aus ganz Europa und nur 10 Konzerne sind der Eurozone zuzuordnen.

Die restlichen 12 Konzerne werden an ihren Heimatbörsen in Schweizer Franken (CHF), britischen Pfund (GBP), norwegischen Kronen (NOK) oder dänischen Kronen (DKK) gehandelt.

Demnach sollte man neben dem allgemeinen Kursrisiko auch das Währungsrisiko beachten. Auffällig ist zudem, dass sich nicht ein deutscher Konzern unter den gelisteten Top-Konzernen befindet! (Daten gemäß des Indexanbieters STOXX vom 02. Januar 2018)

Sehr hohe Gewichtung der Top-5-Positionen

Zu den größten Positionen im Index gehören mit 29,59 Prozent Gewichtung Nestlé, mit 15,26 Prozent Diageo, mit 14,82 Prozent Anheuser Busch Inbev, mit 9,77 Prozent Danone und mit 5,99 Prozent Pernod Ricard.

Diese Top-5-Positionen erreichen bereits eine Gewichtung von 75,43 Prozent. Unter Diversifikationsgesichtspunkten ist dies als zusätzliches Risiko zu werten. Jedoch sind gerade diese Konzerne global in ihrer Firmenstruktur wahre Diversifikationsstrategen in Sachen Währungsmanagement.

Was die Ländergewichtung angeht, so befindet sich die Schweiz mit einem Anteil von 32,8 Prozent auf dem ersten Platz, gefolgt von Großbritannien mit 20,5 Prozent und Frankreich mit 16,2 Prozent. (Daten gemäß des Indexanbieters STOXX vom 30. November 2017)

Details zum ETF

Der ETF wurde am 03. Juli 2007 aufgelegt und ist via Börsenplatz Xetra und Börse Stuttgart in Euro (EUR) handelbar. Die jährliche Pauschalgebühr beträgt nur 0,30 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist thesaurierend.

Die Fonds- und Handelswährung ist der Euro (EUR) und die Abbildung des Referenzindex erfolgt mit der indirekten Replikationsmethode (Swap-basiert). Zum Zeitpunkt des 28. Dezember lag das Fondsvermögen bei rund 57,18 Mio. Euro.

Rückblick

Der Referenzindex bildete am 02. Februar 2017 mit 598,80 Punkten sein letztes Verlaufstief aus und sein jüngstes Hoch datiert vom 06. November mit 684,88 Punkten. Der ETF markierte ebenfalls am 02. Februar 2017 mit 108,05 Euro sein 2017er-Tief und mit 124,89 Euro am 06. November das letzte Hoch.

Die Abbildung ist demnach trotz der indirekten Replikationsmethode und den jeweiligen Fremdwährungsanteilen im Fondvermögen sehr genau. Der Referenzindex erzielte in 2017 eine Performance von rund 13,24 Prozent und der ETF erreichte im Vergleichszeitraum rund 13,06 Prozent.

Expertenmeinung

Lebensmittelaktien sollten in ein breit aufgestelltes Portfolio gehören. Mittels eines ETFs auf den gesamten Nahrungsmittel- und Getränkeindustriesektor balanciert man sein Depot noch zusätzlich gegen Einzelrisiken aus.

Zwar können sich auch Lebensmittelaktien nicht der Bewegung des Gesamtmarktes entziehen, was man gerade seit dem Jahreswechsel 2017/2018 beobachten kann, doch die Verluste der letzten Handelstage halten sich im direkten Vergleich mit dem Gesamtmarkt dann doch deutlich in Grenzen.

Korrekturbewegungen in diesem Sektor könnten durchweg als Kaufgelegenheit gewertet werden. Der Anlagehorizont in diesem Sektor sollte jedoch sehr langfristig ausgerichtet sein. Hier lohnt sich, wie die Performance der letzten Jahre, fünf Jahre oder gar Jahrzehnte zeigt, die buy-and-hold-Strategie getreu dem Kostolany-Motto Aktien kaufen und schlafen legen.

Der Sektorindex Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie hat sich nämlich seit seinem Startwert von 100 Punkten im Jahr 1991 bis heute auf rund 670 Punkte hochgeschraubt.

Sie möchten in ETFs investieren? Dann eröffnen Sie Ihr Depot bequem online oder fordern Sie jetzt ein kostenloses Informationspaket an und handeln Sie ETFs in Zukunft über LYNX bereits ab 5,80 Euro!

Mögliches Setup

Die derzeitigen Konsolidierungsbewegungen könnten als Kaufgelegenheit zu werten sein und Käufe wären bei 120,80 Euro möglich, da bei 120,78 Euro das letzte Verlaufstief am 26. Oktober 2017 lag. Eine Absicherung wäre mit einem Stopp bei 118,25 Euro möglich, um etwaige Verluste zu begrenzen. Das Kursziel könnte in diesem Beispiel bei rund 127,45 Euro liegen. Das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) dieses rein indikativen Setups liegt bei 2.61.

Handeln über LYNX

LYNX bietet Ihnen den Handel des vorgestellten ETFs direkt an der Heimatbörse an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Welche ETF-Investments gibt es?

Welche ETFs, ETCs oder ETNs man auswählt, bleibt am Ende reine Geschmackssache. Wer diese bereits in seinem Depot hat, der achtet vielleicht auch auf eine Diversifikation in Bezug auf den Emittenten. ETCs und ETNs sind im Vergleich zu ETFs Inhaberschuldverschreibungen. Ein Totalausfall seitens des Emittenten ist zumindest möglich. Anleger achten auf die Struktur der ETCs und ETNs. Alternative Produkte können teils erhebliche Unterschiede in der Gestaltung des Produkts aufweisen.

Beachte: Wer von einem weiter sinkenden STOXX Europe 600 Food & Beverage ausgeht, der kann den hier präsentierten ETF von db x-trackers via LYNX auch leerverkaufen.

Hinweis: Der Emittent db x-trackers ist eine Marke der Deutsche Asset Management, die der Deutschen Bank AG zuzuordnen ist. Mit einem verwalteten Vermögen von rund 723 Mrd. Euro gehört die Deutsche Asset Management zu der Gruppe der weltweit führenden Vermögensverwalter. Die db x-trackers ist mit einem verwalteten Vermögen von 66,17 Mrd. Euro die Nummer 2 in Bezug auf ETF- und ETC-Produkte in Europa.

Alternativ zum vorgestellten ETF gibt es ähnliche Produkte von anderen Emittenten:

ComStage STOXX Europe 600 Food & Beverage NR UCITS ETFWKN: ETF067 – ISIN: LU0378435803 – Symbol: C067

iShares STOXX Europe 600 Food & Beverage UCITS ETF (DE)WKN: A0H08H – ISIN: DE000A0H08H3 – Symbol: EXH3

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN