Mit einem ETF in den globalen Anleihemarkt investieren

Das vorgestellte ETF bietet Investoren, die ihr Portfolio über alle Asset-Klassen hinweg breiter aufstellen möchten, die Möglichkeit in ein globales Exposure im Anleihesektor (Fixed Income) zu investieren.

Fakten zum Referenzindex

Der Referenzindex Bloomberg Barclays Global-Aggregate Total Return Index Value Unhedged USD (Indexticker LEGATRUU) besteht zum Zeitpunkt des 30. September 2018 aus 21.380 Einzeltiteln. Er misst die Wertentwicklung der globalen Märkte für festverzinsliche Anleihen und beinhaltet neben Staatsanleihen auch Anleihen staatlicher Stellen, sowie Unternehmensanleihen, ABS-, MBS- und CMBS-Anleihen von Emittenten aus den Industrie- und Schwellenländern.

Der Referenzindex enthält Anleihen aus 24 Ländern und gilt als Benchmark im Bereich der Anlageklasse bei international ausgerichteten Investments im Anleihesektor. Dieser Index bietet somit einen breit angelegten Maßstab, um die Performance der liquidesten Märkte im Bereich der global relevanten Anleihen mit Investment Grade messbar zu machen. Der Referenzindex wurde am 01. Januar 1999 erstmals von Bloomberg in Kooperation mit Barclays veröffentlicht und die historischen Daten reichen bis zum 01. Januar 1990 zurück. Die jeweiligen Anleihen werden in ihren Ländeswährungen erfasst. Der Referenzindex berechnet alle im Index befindlichen Anleihen auf täglicher Basis.

Exkurs – Staatsanleihen: Wer in Staatsanleihen investiert, der sollte wissen mit welchen Wertpapieren man es in diesem Fall zu tun hat. Wenn man in deutsche, schweizerische, italienische oder auch US-Staatsanleihen investiert, so erwirbt man Schuldverschreibungen von Staaten. Diese Schuldverschreibungen werden mit unterschiedlichen Laufzeiten von Emittenten (dem jeweiligen Staat) ausgegeben. Mittels der Staatsanleihen generieren die Staaten am Kapitalmarkt Fremdkapital, investieren dieses und zahlen an den Investor (in der Regel) Zinsen.

Die Rollenverteilung bei diesem Geschäft ist wie im übrigen Kreditgeschäft leicht zu verstehen. Der Emittent ist der Schuldner, der Investor der Gläubiger. Endet die Laufzeit des jeweiligen Wertpapiers, so erhält der Anleger den Nennwert der Anleihe – parallel zur Laufzeit hat der Anleger regelmäßig Zinsen vereinnahmt. Während es in Deutschland unter anderem Bundesanleihen (Bunds) gibt, so gibt es in den USA zum Beispiel die T-Bills, T-Notes und T-Bonds, in Großbritannien Gilts, oder in Italien die BTPs.

Damit man die Kreditwürdigkeit eines jeden Emittenten besser einschätzen kann, bewerten Ratingagenturen die jeweiligen Staaten und teilen jedem Emittenten eine sogenannte Bonitätsnote zu. Die wohl bekanntesten Ratingagentur sind die US-Agenturen S&P, Moody´s und Fitch. Die Skala einer Agentur geht zum Beispiel von der Bestnote AAA bis zur Note CCC-. Hierbei gilt: Je schlechter die Bonität, desto höher das Ausfallrisiko. Wie im Kreditgeschäft muss derjenige mit einer schlechten Bonität einen wesentlich höheren Zins zahlen, da das Kreditausfallrisiko nun einmal höher eingestuft wird.

Die wichtigsten Positionen des ETF-Portfolios

Die größte Einzelposition ist mit einer Gewichtung von 1,50 Prozent die US-Staatsanleihe Treasury Bill 12/06/2018. Auf den weiteren Plätzen finden sich Japan (5 Year Issue) 03/20/2021 (japanische Anleihe) mit 0,87 Prozent, Japan (5 Year Issue) 09/20/2020 (japanische Anleihe) mit 0,65 Prozent und US-Treasury 11/15/2020 (US-Anleihe) mit 0,65 Prozent und Japan (5 Year Issue) 03/20/2020 mit 0,58 Prozent. Diese Top-5 vereinen eine Gewichtung von nur 4,25 Prozent. Die Top-10 lägen bei einer Gesamtgewichtung von nur 6,70 Prozent. Das Gesamtportfolio ist demnach hervorragend diversifiziert. (Daten gemäß State Street Global Advisors – SPDR – vom 30. September 2018)

Die wichtigsten Länder und Sektoren

Bei der Länder- und demnach auch Währungsallokation liegt der Anteil der USA bei 39,19 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen Japan mit 16,71 Prozent, Frankreich mit 6,14 Prozent, Deutschland mit 5,35 Prozent und Großbritannien mit 5,08 Prozent. Insgesamt ist das Portfolio auf über 24 Länder verteilt. Darunter befinden sich acht Länder der Eurozone, was den Euro-Währungsanteil am Gesamtportfolio auf 19,66 Prozent bringt.

Blickt man auf die Zusammensetzung der Wertpapiere, so sind 56,08 Prozent des Portfolios dem Sektor Staatsanleihen zuzuordnen. Ferner sind 13,43 Prozent der Papiere dem Sektor MBS – Mortgage Backed Securities (hypothekenbesicherte Wertpapiere) zuzuschreiben. Der Rest der Papiere verteilt sich auf die Sektoren ABS, CMBS oder auch auf Unternehmensanleihen.

Qualität und Duration innerhalb des ETF-Portfolios

Die Qualität eines Portfolios im Anleihesektor zeichnet sich durch hervorragende Bonitätseinstufungen aus. Im vorliegenden Portfolio liegt der Anteil der Wertpapiere mit einer Bonitätsnote AAA bei 40,82 Prozent. Ferner können 16,54 Prozent der Papiere mit der Note Aa registriert werden, 28,13 Prozent mit A und 14,51 Prozent mit Baa.

Blickt man auf die Laufzeiten im Portfolio, so liegt die Restlaufzeit der im Portfolio enthaltenen Wertpapiere zu 0,93 Prozent bei 0-1 Jahr, zu 20,56 Prozent bei 1-3 Jahren, zu 21,08 Prozent bei 3-5 Jahren, zu 11,98 Prozent bei 5-7 Jahren, zu 23,17 Prozent bei 7-10 Jahren, zu 11,48 Prozent bei 10-20 Jahren und zu 10,79 Prozent bei über 20 Jahren. In der Gesamtstruktur liegt die durchschnittliche Laufzeit somit bei 8,76 Jahren.

ETF im Detail

Der ETF kann über die London Stock Exchange (LSEETF) erworben werden. Die Gesamtkostenquote beträgt nur 0,10 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist ausschüttend. Eine Ausschüttung findet halbjährlich statt. Die Fonds- und Handelswährung ist via Handelsplatz LSEETF der US-Dollar (USD). Aus diesem Grund besteht für Anleger aus dem Euroraum neben dem allgemeinen Kursrisiko auch ein Währungsrisiko. Der Fonds nutzt die physische Replikationsmethode. Der ETF wurde am 26. Januar 2018 aufgelegt und hat mit dem Stichtag des 30. September 2018 ein verwaltetes Vermögen in Höhe von rund 279,43 Mio. US-Dollar.

Referenzindex mit Negativperformance seit Jahresanfang

Da der ETF erst am 26. Januar 2018 lanciert wurde, ist eine langfristige und aussagekräftige Performance noch nicht ausweisbar. Ein Performancevergleich zum Referenzindex ist daher nicht zielführend. Die Performance des Referenzindex liegt seit Jahresanfang bei einem Minus von 3,01 Prozent. (Daten gemäß Bloomberg vom 30. Oktober 2018).

Expertenmeinung – Exposure im Anleihesektor zum Ausbalancieren des Gesamtportfolios

In einem aktuell recht volatilen Marktumfeld an den globalen Aktienmärkten können Investments im Anleihesektor helfen, um das Portfolio auszubalancieren, beziehungsweise breiter aufzustellen. Für Privatanleger könnte der vorgestellte ETF im Bereich des Anleihesektors als einfaches, aber effizientes Vehikel zu betrachten sein, um in möglichst vielen Anleihemärkten mit hervorragender Bonität investiert zu sein. Hervorzuheben wäre nochmals der Hinweis, dass im hier vorliegenden ETF nicht nur Staatsanleihen, sondern zusätzlich auch ABS, MBS- und CMBS-Anleihen aus Schwellen- und Industrieländern mit im Portfolio enthalten sind.

Mögliches Setup

Mit einem ETF in den globalen Anleihemarkt investieren | LYNX - ETF der WocheWer im Anleihebereich investiert, sollte einen mittel- bis langfristigen Anlagehorizont von einem Jahr bis zu mehreren Jahren haben. Wer Käufe plant, könnte diese in eine Korrekturphase hinein tätigen. Dies wäre bei einer Korrekturbewegung von 5 bis 10 Prozent der Fall. Eine erste Position könnte bei 28,10 USD aufgebaut werden. Diese Position könnte bei 27,50 USD mit einem Stoploss abgesichert werden, um etwaige Verluste zu begrenzen. Ein erstes Ziel könnte bei 30,00 USD anzutreffen sein. Das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) liegt bei diesem rein indikativen Setup bei 3.16.

ETFs über LYNX handeln

LYNX bietet Ihnen den Handel des vorgestellten ETFs direkt an der Heimatbörse an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse oder ETF-Kurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Handeln über LYNX Broker: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN