Mit einem ETF am chancenreichen IPO-Markt mitverdienen

Mit dem vorgestellten ETF haben Anleger die Möglichkeit in IPOs zu investieren. Der ETF bietet somit einen direkten Zugang zum IPO-Markt. Damit entstehen zusätzliche Chancen an der Entwicklung von Wachstumswerten und innovativen Unternehmen oft sogar schon von Anfang an zu partizipieren.

Losgelöst von der eigenen Anstrengung, die jeweiligen Firmen auszuwählen, investiert der ETF in IPO-Werte und Spin-Offs. Gerade IPOs sind dabei besonders interessant, denn diese haben während der letzten 15 Jahre, der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge, über 461 Mrd. US-Dollar an Marktkapitalisierung erreicht.

Der für den ETF heranzuziehende Referenzindex IPOX-100 U.S. Index erreichte mit dem Stand des ersten Halbjahres 2017 eine Gesamtmarktkapitalisierung in Höhe von 1,1 Billionen US-Dollar. Der Referenzindex besteht dabei aus den größten IPO- und Spin-off-Titeln des US-Aktienmarktes der letzten vier Jahre.

Mit dem hier präsentierten ETF können Anleger übrigens sowohl auf steigende Kurse, als auch auf fallende Kurse mittels eines Leerverkaufs setzen.

Bevor wir näher auf den ETF eingehen, wollen wir noch kurz die Thematik IOPs mit ihren Chancen und Risiken erörtern.

IPO – was bedeutet das eigentlich?

Ein „IPO“ (englisch: Initial Public Offering) ist per Definition das „erste öffentliche Angebot“ von Aktien eines Unternehmens. Ein IPO stellt damit den Börsengang einer Aktiengesellschaft dar. Mit der Erstnotiz an der für den IPO ausgewählten Heimatbörse beginnt dann offiziell der Börsenhandel der neuen Aktie.

Eine der bekanntesten IPO-Raketen der Welt

Der IPO-Preis von Amazon.com lag im Jahr 1997 bei 18,00 US-Dollar und heute notiert das Wertpapier bei über 1.000 US-Dollar. In der Zwischenzeit gab es aber noch mehrere Aktiensplits. Wer also damals 100 Aktien von Amazon.com mit 18,00 US-Dollar für insgesamt 1.800 US-Dollar ins Depot buchte, der findet dort heute 1.200 Aktien zu einem Stückpreis von rund 1.000 US-Dollar.

Atemberaubend: Man investiert 1.800 US-Dollar und hat nur 20 Jahre später 1,2 Mio. US-Dollar Buchwert im Depot!

Bei Investitionen in IPOs sollte auf Diversifikation geachtet werden

Anleger, die zur rechten Zeit am rechten Ort und dann noch an den richtigen Börsengängen partizipieren konnten, haben mehr als nur ein paar Prozent Rendite eingefahren. Natürlich finden sich in der Historie viele IPOs, die mitunter weniger erfolgreich waren, doch wer auch hier Diversifikation nicht unter den Tisch fallen lässt, der bügelt etwaige Verlustbringer mit atemberaubenden Renditen locker wieder aus.

Im Grunde genommen arbeitet die Wagniskapitalbranche (Venture Capital) auch nicht anders. Man investiert beispielhaft in 10 Einzelwerte. Von diesen zehn Werten gehen zwei Unternehmen in die Insolvenz, drei Unternehmen erweisen sich als Rohrkrepierer oder Underperformer, drei entwickeln sich parallel zum Gesamtmarkt und zwei erweisen sich als Kursraketen oder gar als sogenannte „Tenbagger“ (Verzehnfacher).

Letztere findet man im Übrigen auffällig oft an der Technologiebörse NASDAQ. Bekannte Namen, wie Amazon.com, Netflix oder gar Tesla und viele weitere Namen wären da mitunter zu erwähnen. Ein ETF bietet von Anfang an eine Diversifikation und reduziert durch diese Streuung das Klumpenrisiko erheblich, bietet dem Anleger aber die Teilnahme und Chancen des IPO-Marktes.

Gewichtungen, wichtigste Bestandteile und Sektoren

Der Referenzindex IPOX-100 U.S.Index beinhaltet der Bezeichnung nach 100 Einzeltitel. Die Top-5-Positionen sind AbbVie Inc. mit 10,02 Prozent, Kraft Heinz Company mit 8,39 Prozent, PayPal Holdings mit 6,84 Prozent, Shire Plc mit 4,12 Prozent und Fiat Chrysler Automobiles mit 3,09 Prozent.  Diese Top-5-Positionen erreichen bereits eine Gewichtung von rund 32,5 Prozent.

Die beiden wichtigsten Sektoren sind mit rund 25 Prozent der Bereich Informationstechnologie – IT und mit rund 21 Prozent der Sektor Pharma und Gesundheit. Auf den weiteren Plätzen findet sich mit rund 17 Prozent der Bereich Nicht-Basiskonsumgüter und mit rund 13 Prozent der Sektor Basiskonsumgüter. Das Indexkomitee überprüft den Index quartalsweise auf seine Zusammensetzung. (Daten in Bezug auf den ETF stammen vom 29. September 2017)

Der ETF im Detail

Der ETF kann an der LSE (London Stock Exchange) über LYNX erworben werden und die jährliche Pauschalgebühr beträgt 0,65 Prozent. Die Fondswährung ist der US-Dollar (USD), die Handelswährung via LSE hingegen Britische Pfund (GBP). Aus diesem Grund besteht für Anleger des Euroraums bei einer Investition neben dem allgemeinen Kursrisiko ein Währungsrisiko. Der ETF nutzt die vollständig physische Replikationsmethode, wurde am 14. August 2015 aufgelegt und hat mit dem Stichtag des 29. September 2017 ein Fondsvolumen in Höhe von 7,03 Mio. US-Dollar (USD).

Rückblick – IPO-ETF hat bis dato den Gesamtmarkt geschlagen

Der direkte Vergleich des Referenzindex IPOX-100 U.S.Index mit dem marktbreiten US-Leitindex S&P500 weist eine Outperformance im Vergleich zum Gesamtmarkt aus. Während der S&P500 seit Jahresbeginn rund 14 Prozent hinzugewann, konnte der Referenzindex des vorgestellten ETFs rund 19 Prozent hinzugewinnen.

Der ETF bildete den Referenzindex mit einer leichten Abweichung ab. Die Differenz zwischen 18,78 Prozent und 18,33 Prozent ist aber zu vernachlässigen und geht meist auf Transaktionskosten und weitere Gebühren zurück.(Performancedaten in Bezug auf den ETF gemäß des First Trust Factsheets mit dem Stand vom 29. September 2017)

Sie möchten in ETFs investieren? Starten Sie die Depoteröffnung jetzt bequem online oder fordern Sie ein kostenloses Informationspaket an und handeln Sie ETFs in Zukunft über LYNX bereits ab 5,80 Euro!

Expertenmeinung

Bei der Auswahl von IPOs hat man ähnliche Schwierigkeiten, wie beim Ansatz des Stockpicking. Der langwierige, zeitaufwändige Selektionsprozess und die jeweiligen Kosten beim Erwerb der Einzeltitel sind schon Grund genug, die Vorteile eines ETFs hervorzuheben, der eine große Auswahl an IPO-Werten aufweist. Gerade in einer Zeit mit immer neuen Rekordhochs an den global wichtigsten Börsen, können neue Börsenwerte Anlegern die Chancen eröffnen, noch einmal neu bei Erfolgsgeschichten von Anfang an mit dabei zu sein.

Mögliches Setup

Eine kurzfristig technisch überkaufte Lage, die vor allem bei den drei US-Leitindizes Dow Jones, NASDAQ100 und S&P500 zu registrieren ist, könnte mitunter auch den Referenzindex und somit den hier präsentierten ETF in eine Konsolidierung eintreten lassen.

Solche Konsolidierungen oder im Idealfall sogar Korrekturen von etwa 5 Prozent wären eine gute Einstiegsgelegenheit für eine Neupositionierung im ETF. Eine Position könnte zum Beispiel bei 1.770,00 GBp aufgenommen werden und das Kursziel könnte in diesem Fall bei 2.000,00 GBp liegen. Die Position könnte zudem mit einem Stoploss bei 1.690,00 GBp abgesichert werden, um etwaige Verluste zu begrenzen. Das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) liegt bei diesem Setup bei 2.875.

Hinweis: An der LSE (London Stock Exchange) werden die Kurse in Britischen Pence (GBp) ausgewiesen. Ein Kurs von 1.770,00 GBp entspricht folglich 17,70 Britische Pfund (GBP).

First Trust Advisors L.P. tritt als Emittent des ETF auf  und die Gesellschaft hat ihren Sitz in Wheaton im US-Bundesstaat Illinois

Welche ETF-Investments gibt es?

Welche ETFs, ETCs oder ETNs man auswählt, bleibt am Ende reine Geschmackssache. Wer diese bereits in seinem Depot hat, der achtet vielleicht auch auf eine Diversifikation in Bezug auf den Emittenten. ETCs und ETNs sind im Vergleich zu ETFs Inhaberschuldverschreibungen. Ein Totalausfall seitens des Emittenten ist zumindest möglich. Anleger achten auf die Struktur der ETCs und ETNs. Alternative Produkte können teils erhebliche Unterschiede in der Gestaltung des Produkts aufweisen.

Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN