In die weltweite Wasserwirtschaft mit einem ETF investieren

Wasser: Mit einem ETF auf den wichtigsten Rohstoff der Welt setzen

Anleger, die einen direkten, transparenten und kostengünstigen Weg suchen, in die Welt der Wasserwirtschaft möglichst breit aufgestellt zu investieren, finden mit dem vorliegenden ETF das passende Vehikel dafür.

Die Bedeutung von Wasser für die Menschheit kann nicht einfach heruntergespielt werden. Zwar sind rund 70 Prozent des Erdballs mit Wasser bedeckt, doch nur rund 1 Prozent davon sind tatsächlich als Frischwasser verwendbar. Damit müssen über 7 Mrd. Menschen auskommen. Die globale Bevölkerung wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten mehr denn je auf das knappe Gut namens Wasser angewiesen sein. Die Weltbevölkerung wächst und viele Menschen werden neben sauberem Trinkwasser auch für ihre Industrien, Dienstleistungen und Landwirtschaften frisches Wasser benötigen.

Referenzindex S&P Global Water Index – die ganze Welt der Wasserwirtschaft

Der Referenzindex S&P Global Water Index besteht aus 51 Einzeltiteln und bietet ein globales Exposure der Wasserwirtschaft. Die im Index enthaltenen Unternehmen gehören zu den wichtigsten Aktiengesellschaften, die im Bereich der Wasserversorgung, Wasseraufbereitung, der Infrastruktur, der Materialienwirtschaft, sowie der Zulieferer- und Zubehörindustrie ihren Tätigkeitsschwerpunkt haben. Die jeweiligen Einzeltitel müssen obendrein eine Marktkapitalisierung von mindestens 250 Millionen US-Dollar und aus Gründen der Liquidität eine streubesitzadjustierte Marktkapitalisierung von mindestens 100 Millionen US-Dollar aufweisen. Zusätzlich müssen die Titel auf Dreimonatsbasis ein Handelsvolumen von mindestens 1 Million US-Dollar erreichen und an einer Börse eines entwickelten Industrielands handelbar sein.

Der Referenzindex wird in Echtzeit in US-Dollar, Kanadischen Dollar, Euro und in Britischen Pfund berechnet und halbjährlich im April und Oktober auf seine Zusammensetzung hin überprüft und gegebenenfalls ausbalanciert. Der Index wurde am 22. Februar 2007 lanciert und hat seinen erstmaligen Berechnungspunkt am 19. November 2001. (Daten gemäß S&P Global Water Index Factsheet vom 29. Juni 2018)

Einzelgewichtungen im ETF-Portfolio

Der ETF nutzt die physische (vollständige) Replikationsmethode und erwirbt die Aktien somit direkt. Daher ist das ETF-Portfolio im Vergleich zur Zusammensetzung des Referenzindex recht identisch.

Die größte Position ist mit 9,33 Prozent American Water Works. Auf den weiteren Plätzen folgen mit 5,64 Prozent Xylem, mit 5,00 Prozent Danaher Group, mit 4,99 Prozent Geberit, mit 4,85 Prozent Idex, mit 4,81 Prozent Veolia Environnement, mit 3,94 Prozent United Utilities Group, mit 3,87 Prozent Aqua America, mit 3,67 Prozent Severn Trent und mit 3,38 Prozent Suez.

Diese Top-10-Positionen erreichen bereits eine Gesamtgewichtung von 49,48 Prozent. Mit dieser Gewichtung ist noch von einer ausreichenden Diversifikation auszugehen. Unter Diversifikationsgesichtspunkten findet man zum Beispiel beim DAX oder auch NASDAQ100 eine geringere Risikostreuung. (Daten gemäß iShares vom 13. Juli 2018)

Sektoren-, Währungs- und Länderallokation – USA als Schwergewicht

Die wichtigsten Sektoren sind mit rund 47 Prozent Versorger, mit rund 39 Prozent Industrie und mit rund 5 Prozent Gesundheitsversorgung. Die USA sind der größte und wichtigste Kapitalmarkt. Aus diesem Grund verwundert es auch nicht, hier im Bereich der Länderallokation eine recht hohe Gewichtung in Höhe von 47,73 Prozent zu registrieren. Mit 13,26 Prozent nimmt Großbritannien den zweiten Platz ein und mit 8,19 Prozent liegt Frankreich auf dem dritten Platz. Danach reihen sich der Gewichtung entsprechend China, die Schweiz, Schweden, die Niederlande, Japan, Kanada, Südkorea, Italien, Österreich und Brasilien ein. Deutschland taucht hier nicht einmal auf.

Entsprechend der Länderallokation liegt der Währungsanteil des US-Dollars bereits bei 47 Prozent. Ferner gibt es Einzeltitel, die in Form von ADRs an den US-Börsen in US-Dollar kotiert sind. Weitere relevante Währungen wären neben dem Euro das britische Pfund, der Schweizer Franken, die Schwedische Krone und der Hongkong-Dollar. Der Anleger investiert innerhalb des vorliegenden ETF-Konstrukts folglich ebenso in ein diversifiziertes Währungsportfolio. Dies kann sich je nach Marktlage positiv, aber auch negativ auf den Kurs des ETFs auswirken. (Daten gemäß iShares vom 13. Juli 2018)

Wasser ETF im Detail

Der ETF kann über LYNX über den Handelsplatz EBS in der Handelswährung US-Dollar erworben werden und auch die Fondwährung ist der US-Dollar. Aus diesem Grund besteht für Anleger des Euroraums bei einer Investition neben dem allgemeinen Kursrisiko auch ein Währungsrisiko. Die jährliche Pauschalgebühr beträgt 0,65 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist ausschüttend. Der ETF nutzt die vollständige physische Replikationsmethode und erwirbt die Aktien demnach direkt. Der ETF wurde am 16. März 2007 aufgelegt und hat mit dem Stichtag des 16. Juli 2018 ein gesamtes Fondsvermögen in Höhe von 669,473 Mio. US-Dollar.

Performance in 2017 besonders stark

Seit Jahresanfang notiert der ETF mit dem Stichtag des 30. Juni 2018 mit 5,29 Prozent im Minus. Im Vergleichszeitraum lag der Referenzmarkt mit 5,28 Prozent im Minus. In den letzten Jahren konnte der ETF aber respektable Ergebnisse erzielen. Die Performance in 2017 lag bei +26,70 Prozent, in 2016 bei +6,53 Prozent, in 2015 bei einem Minus von -1,88 Prozent, in 2014 bei +3,83 Prozent und in 2013 bei +26,05 Prozent. Der Referenzindex konnte in 2017 einen Zugewinn von 27,09 Prozent verbuchen. Die leichte Abweichung ist anhand dieses Beispiels zu erkennen und als vertretbar zu bezeichnen, denn sie geht wie herkömmlich größtenteils auf das Konto von Transaktionskosten und weiterer Gebühren. (Performancedaten in Bezug auf den ETF und den Referenzindex gemäß iShares)

Sie möchten in ETFs investieren? Starten Sie die Depoteröffnung jetzt bequem online oder fordern Sie ein kostenloses Informationspaket an und handeln Sie ETFs in Zukunft über LYNX bereits ab 5,80 Euro!

Expertenmeinung

In den letzten Jahren entwickelte sich der Referenzindex der Wasserwirtschaft größtenteils im Gleichklang mit den global wichtigsten Aktienmärkten. Sollte es hier global einen Abschwung bei DAX, Dow und Co. geben, so werden sich auch die im S&P Global Water Index enthaltenen Einzeltitel dieser Bewegung nicht entziehen können.

Langfristig jedoch wird in diesem so wichtigen Sektor Geld zu verdienen sein. Aus diesem Grund könnten Investments in der Wasserwirtschaft besser auch mit einem längeren Anlagehorizont zu versehen sein. Dieser Industriezweig könnte sich obendrein für den langfristig orientierten Vermögensaufbau als geeignete Wahl erweisen. Bei einem Investment in Wasser wettet man übrigens nicht einfach auf eine Verknappung des so wichtigen Gutes, sondern auf hervorragende Techniken zur Wasseraufbereitung und zur Wiedergewinnung aus Brauch- und Abwasser.

Obendrein stehen Filtertechniken, Infrastrukturmaßnahmen oder Materialwirtschaft im Fokus rund um das Thema Wasser. Die im Referenzindex enthaltenen Unternehmen stellen zum Beispiel Wasserrohre, Leitungen, Pumpen oder auch Wasserzähler- bzw. Wasseruhren her oder sind Universalversorger.

Wasserknappheit, ausreichende Wasserqualität oder Wassermanagement sind übrigens nicht nur in Entwicklungsländern ein heißes Thema, sondern auch in den USA an der Tagesordnung, denn in vielen Städten in den USA ist die Wasserqualität sogar außerordentlich schlecht. Auch Wasserknappheit ist nicht nur in Kalifornien, Arizona oder Nevada eine Bedrohung. Allein diese Fakten werden dafür sorgen, dass sich der Kapitalmarkt mit dem Investmentbereich Wasser und Wasserwirtschaft weiter eingehend beschäftigen und dieser Investmentbereich nicht verwaisen wird. Allein 27 der 51 Einzeltitel des Referenzindex stammen aus den USA.

Mögliches Setup

Anleger könnten auf der einen Seite bei Schwäche Positionen bilden oder exakt mit einer einzigen Transaktion nach einer Konsolidierung einen Kauf bei 39,65 USD lancieren. Die Position sollte zum Beispiel mit einem Stoploss abgesichert werden, der hier bei 38,65 USD zu ziehen wäre, um etwaige Verluste zu begrenzen. Das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) liegt bei diesem rein indikativen Setup bei 3.45.

Handeln über LYNX

LYNX bietet Ihnen den Handel des vorgestellten ETFs direkt an der Heimatbörse an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse oder ETF-Kurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Hinweis:
iShares® und BlackRock® sind eingetragene Warenzeichen von BlackRock Inc. und seinen verbundenen Unternehmen (BlackRock) und werden unter Lizenz verwendet. BlackRock gibt keinerlei Zusicherung oder Gewähr hinsichtlich der Zweckmäßigkeit einer Anlage in von der LYNX B.V. Germany Branch angebotene Produkte oder Dienstleistungen. BlackRock hat keinerlei Pflichten und übernimmt keinerlei Haftung im Zusammenhang mit dem Betrieb, der Vermarktung, dem Handel oder Verkauf der von der LYNX B.V. Germany Branch angebotenen Produkte oder Dienstleistungen.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN