Wie kann man in Kakao investieren?

Was sollte man über den Rohstoff Kakao und dessen Handel wissen?

Bis man die herrlichen Pralinen und Schokoladentafeln mit einem hohen Kakaoanteil in den Händen halten kann, beginnt für den Rohstoff Kakao oder vielmehr die Kakaobohne alles mit dem Wachstum eines Kakaobaumes. An diesem Kakaobaum wachsen die Kakaofrüchte heran, in denen sich der Kakaosamen, welcher als Kakaobohne bezeichnet wird, befindet.

Anbauländer und Produktionsmengen

Rund 70 Prozent der Kakaoproduktion entfällt auf den afrikanischen Kontinent, etwa 15 Prozent werden in Mittel- und Südamerika, rund 13 Prozent in Asien und der Rest in Ozeanien produziert. Die höchste Erntemenge mit rund 2,02 Millionen Tonnen produziert der afrikanische Staat Elfenbeinküste, nachfolgend wäre noch Ghana mit rund 969.000 Tonnen zu nennen.

Ferner gehören noch Indonesien, Papua Neu Guinea, Nigeria, Kamerun, Brasilien, Ecuador, Peru, die Dominikanische Republik und Kolumbien zu den weiteren Anbauländern. Die Gesamtproduktion der Saison 2016/2017 betrug 4,739 Millionen Tonnen. (Daten gemäß FAO United Nations und ICCO Cocoa Statistics)

Größte Händler und Verarbeiter, sowie größte Schokoladenproduzenten

Die weltweit größten Händler und Verarbeiter sind Barry Callebaut, Olam, Cargill, Ecom, Sucden, Toton, Cemoi und Cocoanct. Die globalen Player in der Schokoladenproduktion sind Mondelez International, Nestlé, Mars, Hersheys, Ferrero und Lindt und Sprüngli.

US-Terminbörse Intercontinental Exchange als führender Handelsplatz für Cocoa-Futures

Die Intercontinental Exchange, auch als ICE bekannt, gilt global als der wichtigste Handelsplatz im Segment der Agrarrohstoffe den sogenannten soft commodities. Der Handel mit Agrarrohstoffen hat eine lange Tradition. Schon im Jahr 1870 wurden an den NYCE Baumwoll-Futures gehandelt, 1882 wurden Kaffee-Futures an der Coffee Exchange in the City of New York (ein Vorläufer der CSCE) handelbar. Neben Baumwolle, Kaffee, Zucker werden an der ICE auch gefrorener konzentrierter Orangensaft und eben auch Kakao gehandelt.

Die Cocoa-Futures gelten als Benchmark für den internationalen Kakao-Markt. Sie werden in New York seit dem Jahr 1925 am Terminmarkt gehandelt. Der Cocoa-Future mit dem Handelssymbol CC weist eine Kontraktgröße von 10 metrischen Tonnen auf, der in US-Dollar je metrische Tonne quotiert wird. Es gibt die Kontraktmonate März, Mai, Juli, September und Dezember.

Der Kakao ETC bietet einfachen Zugang zum globalen Kakaomarkt

Da Privatanleger in der Regel nicht direkt mit Terminkontrakten handeln, bietet sich mittels des Erwerbs eines ETCs der einfache Zugang zum globalen Rohstoffmarkt an. Im vorliegenden Fall kann mit einem ETC der Basiswert Kakao gehandelt werden. Rechtlich betrachtet verbrieft der ETC in der Form einer Inhaberschuldverschreibung dem Anleger das Recht an dem zugrundeliegenden Basiswert, den dem Bloomberg Cocoa Subindex zugrundeliegenden Cocoa-Futures.

Der ETC kann wie eine Aktie an den jeweiligen Börsenplätzen gehandelt werden. Somit kann der Anleger den ETC im fortlaufenden Handel kaufen und verkaufen. Der ETC Emittent ist die ETFS Commodity Securities Limited mit Sitz in Jersey. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die in London ansässige FCA – Financial Conduct Authority. Die Replikation erfolgt synthetisch. Das Produkt ist zudem durch Swaps vollständig besichert.

Informationen zum Referenzindex – Bloomberg Cocoa Subindex Total Return

Der ETC Basiswert ist der Bloomberg Cocoa Subindex Total Return mit dem Symbol BCOMCCTR. Dieser Subindex bildet die Preisbewegungen der dem Bloomberg Commodity Index (der Bloomberg Commodity Index besteht aus 23 verschiedenen Rohstoffkontrakten) zugrundeliegenden Kakao-Futures ab. Die Rollrendite, die durch das Rollen eines Kontraktmonats in den nächsten Kontraktmonat anfällt, fließt mit in die Berechnung des Indexwertes ein. Hier können je nach Konstellation Rollverluste oder Rollgewinne anfallen. Die Rohstoffindizes von Bloomberg werden auf jährlicher Basis neugewichtet und ausbalanciert. Die Berechnung erfolgt alle 15 Sekunden. Der Rollvorgang folgt der Methodik, die Kontrakte zwischen dem sechsten bis zehnten Geschäftstag eines Kontraktmonats in den nächsten verfügbaren Kontraktmonat zu rollen.

Produktdetails: ETFS Cocoa ETC

Der ETC kann über den Handelsplatz LSE in der Handelswährung US-Dollar gehandelt werden. Die Basiswährung ist ebenfalls der US-Dollar. Das Produkt ist nicht währungsgesichert. Aus diesem Grund besteht für Anleger des Euroraums bei einer Investition neben dem allgemeinen Kursrisiko das Währungsrisiko. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,49 Prozent. Der ETC wurde am 12. November 2009 aufgelegt und hat mit dem Stichtag des 03. Mai 2019 Assets under Management in Höhe von 22,889 Mio. US-Dollar.

ETFS Cocoa ETC ist vollständig besichert

Der ETFS Cocoa ETC bildet den zugrundeliegenden Referenzindex mit der swap-basierten Replikationsmethode so detailgetreu wie möglich ab. Während der Referenzindex zu 100 Prozent aus an der ICE gehandelten Kakao-Kontrakten besteht, besteht der ETC zu 100 Prozent aus Staatsanleihen. Dieses Portfolio an Sicherheiten besteht zu 33,55 Prozent aus französischen Staatsanleihen, zu 31,71 Prozent aus japanischen Staatsanleihen, zu 20,70 Prozent aus österreichischen Staatsanleihen, zu 12,01 Prozent aus Staatsanleihen aus Großbritannien, zu 1,66 Prozent aus deutschen Staatsanleihen und zu 0,37 Prozent aus Staatsanleihen aus den USA.

Die Währungsallokation dieser Besicherungen weist an erster Position den Euro mit einem Anteil von 55,91 Prozent aus. Nachfolgend findet sich der japanischen Yen mit 31,71 Prozent, das britische Pfund mit 12,01 Prozent und der US-Dollar mit nur 0,37 Prozent. (Daten gemäß WisdomTree vom 03. Mai 2019)

Performance seit langem negativ

Eine Reihe von Rohstoffnotierungen aus dem Bereich Agrarrohstoffe fielen in den letzten Jahren deutlich zurück. Neben Kaffee und Zucker konnte dies auch bei Kakaonotierungen beobachtet werden. Der Referenzindex fiel in den letzten 5 Jahren um 5,8 Prozent, während der ETC um 10,72 Prozent nachgab. Seit Jahresanfang 2019 liegt der Referenzindex mit 0,38 Prozent ganz leicht im Plus, im Vergleichszeitraum konnte der ETC nur um 0,03 Prozent zulegen. Die Differenz zwischen Index und ETC ist auf lange Sicht enorm hoch. Sie ist neben Transaktionskoten und weiteren Produktgebühren aber vor allem auf Rollverluste und auf Währungsverluste zurückzuführen. (Performancedaten in Bezug auf den ETC und den Referenzwert gemäß WisdomTree vom 03. Mai 2019)

Expertenmeinung – Kakaomarkt von zwei Ländern maßgeblich bestimmt

Grundsätzlich ist die Marktbeobachtung wie bei jedem Rohstoff von enormer Wichtigkeit. Besonders bei landwirtschaftlichen Erzeugnissen können Unwetter, Naturkatastrophen, Missernten aufgrund von Krankheiten der Pflanzen oder gar Insekten- oder Pilzbefall große Schäden anrichten und dementsprechend zur Verknappung des Angebots führen, aber auch die jeweils politische Lage der wichtigsten Anbauländer ist zu beachten. Eines bleibt bis dato aber recht stabil und wächst gar weiter heran, nämlich der Appetit auf Schokolade und eine Reihe von weiteren kakaohaltigen Produkten. Wer Kakao handelt, der sollte in erster Linie die wichtigsten Produktionsländer, die afrikanischen Länder Ghana und Elfenbeinküste im Auge behalten. Wetterkapriolen beeinflussen die Ernten maßgeblich und El Niño treibt weiter sein Unwesen.

Für die Saison 2018/2019 wird mit einer Weltproduktion von 4,799 Millionen Tonnen gerechnet. Das entspricht einem Plus von etwa 3 Prozent auf der Angebotsseite. Der Prognose der ICCO (International Cocoa Organization) gibt es für die Saison 2018/2019 einen Angebotsüberhang von etwa 50.000 Tonnen. Dies könnte die Preisentwicklung zumindest kurzfristig noch etwas hemmen.

Mögliches Handelssetup

 

Nach einer Korrektur könnte eine Positionierung bei einem Kurs von 2,25 USD lanciert werden. Das Kursziel könnte bei 2,80 USD liegen. Die Position könnte mit einem Stoploss bei 2,05 USD abgesichert werden, um mögliche Verluste zu begrenzen. Das Chance-Risiko-Verhältnis liegt bei diesem beispielhaften Setup bei 4.33.

Näheres zum Emittenten WisdomTree: Die WisdomTree Investments wurde 2006 gegründet, hat ihren Sitz in New York und legt seitdem unter anderem ETFs auf. Global ist man der zehntgrößte ETF-Anbieter. Mit dem Stand des 14. Januar 2019 weisen die von WisdomTree veröffentlichten ETFs ein AUM in Höhe von 36,885 Mrd. US-Dollar auf. Zum 10. April 2018 übernahm WisdomTree das börsengehandelte Rohstoff-, Devisen- und Short-Leveraged-Geschäft des Anbieters ETF Securities in Europa mit einem Volumen von 18 Mrd. US-Dollar.

ETCs über LYNX handeln

LYNX bietet Ihnen den Handel des vorgestellten ETCs direkt an der Heimatbörse an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse oder ETF-Kurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Dirk Friczewsky

Dirk Friczewsky

Dirk Friczewsky ist ein professioneller Trader und technischer Analyst. Er erstellt Handelssignale in den Handelsklassen Aktien, Anleihen, Devisen, Indizes und Rohstoffe. Dabei nutzt er konventionelle Handelsansätze, sowie z.B. Fibonacci Retracements, Pivot-Points, aber auch noch weitere Indikatoren. Herr Friczewsky leitet Seminare, coacht individuell Trader und Trading-Neulinge. Er entwickelt nachhaltige Marktstrategien mit Hilfe der Technischen Analyse, fundamentalen Analyse, Sentiment-Analyse und mehr. Er verfolgt dabei hauptsächlich den Ansatz der interdisziplinären Analyse.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN