Corn/Mais – langsam wird das Futtermittel teurer!

Corn / Mais kennen wir in Deutschland fast überwiegend aus der Dose und ab und zu mal vom Grillrost. Dabei ist es mehr als nur ein „Dosenfutter“! Für unsere Wirtschaft ist es eines der wichtigsten Futtermittel für die Masttierhaltung. Die mit Abstand größten Maisproduzenten in der Welt sind die USA und China. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Rohstoffbörse in Chicago den Mais dort handelt. Ein Blick auf die Settlements vom 02.02.2017 zeigen das große Volumen und das Open Interest der einzelnen Kontrakte gut an.

Settlements vom 02.02.2017

C-OI-Volumen

Alle Kontrakte bis Dezember 2017 sind für uns private Trader handelbar. Das Volumen ermöglicht somit den Aufbau unserer Positionen, ohne die Preise zu beeinflussen. Das ist nicht in vielen Märkten so einfach möglich.

Für uns ist – für eine mögliche Einzelposition – aber nur der März-Kontrakt 2017 interessant. Die hinteren Liefermonate bieten sich besser für das Spread-Trading an. Wie sieht es nun am Mais-Markt aus?

CoT-Report_Corn_2017-02-03_price
CoT-Report_Corn_2017-02-03_cot

Es fand eine Bodenbildung statt und in dieser Phase waren die Insider Netto-Long (erster grüner Kreis), danach ging es Schritt für Schritt weiter nach oben. Nicht schnell, aber beständig. Nun folgte noch einmal eine interessante Phase, wo sich ebenfalls die Insider auf der Netto-Long-Seite positionierten. Es folgte, was immer darauf folgt, die Trendtreiber kamen wieder als Käufer in den Markt und die Preise stiegen weiter an.

Das mögliche Ziel von 440 Cents ist im Blickwinkel, doch ist dies wirklich ein reales Ziel oder doch nur eine Fiktion? In den letzten Jahren haben sich die Rohstoffmärkte mit dem Entstehen der ETFs (Exchange Traded Funds) und ETCs (Exchange Traded Commodities) verändert. Wie sehr werden Sie gleich an einem langfristigen Chart erkennen.

Chart

Corn-Chart-CoT

Bis 2006 war die gewohnte Preisspanne bei Mais zwischen 195 und 335 Cents – mal etwas mehr – mal etwas weniger. Doch danach kam viel Volumen in den Markt, entstanden durch die ETFs und ETCs. Dies führte automatisch zu Preisverschiebungen und Preisblasen. Mittlerweile scheint die Marke von 335 Cents als Unterstützungszone zu dienen. Genau in dieser Region befinden wir uns zurzeit. Im ersten Chart haben wir schon gesehen, dass die Positionen der Marktteilnehmer sich für einen möglichen Aufwärtstrend ausgerichtet haben. Zeigen dies aber auch die aktuellen Zahlen vom CoT Report?

CoT Report

CoT-Daten-Corn

Ein klares Ja und nun erkennen wir auch, dass diese Positionen eben nicht extrem sind, sondern eher zurückhaltend. Dies ist für mich sehr positiv. Ich sehe erst Gefahr aufkommen, wenn wir bei den Insidern Netto-Short-Positionen von ungefähr -200.000 Kontrakten haben. Davon sind wir aber noch weit entfernt. Auch die Trendtreiber zeigen an, dass sie über genügend Kapital verfügen, welches sie bei Bedarf in diesen Markt investieren können. Sehen wir uns dies einmal genauer an und gehen von einer Margin pro Kontrakt von 900 USD aus. Bei 400.000 Kontrakten wäre dies ein Betrag von 360.000.000 USD – zurzeit liegen wir gerade einmal bei 96.063.300 USD. Da gibt es also noch viel Potential! Rein von den Positionen der Marktteilnehmer aus den CoT Reporten, ist Mais für mich ein interessanter Markt. Er ist nicht teuer, hat seine Bodenbildung offensichtlich abgeschlossen und hat noch genügend Kapital für neue Preishöhen. Gibt es aber andere Bedenken, welche ein mögliches Investment verhindern könnten?

Die technische Situation auf Wochenkursen ist gesund, ich kann keine Überhitzung der Preise erkennen und der Aufwärtstrend ist intakt, auch wenn dieser nicht sehr stark ausgeprägt ist. Doch dann wäre es vermutlich schon zu spät. Auch der saisonale Verlauf zeigt für den März-Kontrakt ein Kauf-Setup an. Bis Anfang Mai steigen die Preise normalerweise im Mais. Für den März-Kontrakt bedeutet dies, dass wir bis Ende Februar 2017 einen Aufwärtstrend erwarten können. Also aktuell die Fortsetzung, was wir am Mais-Chart erkennen können.

Expertenmeinung: Mais ist ein interessanter Markt und es lohnt sich über ein mögliches Investment nachzudenken. Egal ob im Future-Kontrakt oder in einem ETF/ETC. Wer für sich das mögliche Risiko sehen möchte, dem empfehle ich, sich das Jahr 2013 anzusehen. Dort lag der offene Verlust der Position eines Kontraktes bei rund 2.200 USD. Für manche Depots ist dies einfach zu viel! Das Jahr hat dann auch mit einem Verlust von rund 600 USD abgeschlossen! Vergessen wir nicht – Traden an diesen Märkten ist immer ein Risikoinvestment und ein Totalverlust muss mit einkalkuliert werden.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier bzw. Basiswert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Handeln über LYNX

Als Anleger können Sie über LYNX Rohstoff-Future in den USA ab 4,- US-Dollar pro Kontrakt kaufen. Neben ETFs können Sie natürlich auch Optionen auf Rohstoffe handeln. Nehmen Sie sich gerne die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie über unsere professionelle Handelsplattform oder über LYNX Basic.

CoT Report

Kurz vor US-Börsenschluss wird jede Woche um 21:30 Uhr der Commitments of Traders Report (CoT-Bericht) der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) veröffentlicht. Die grafisch aufbereiteten COT-Daten bekommen Anleger auf der Seite Commitments of Traders Report von LYNX tagesaktuell zur Verfügung gestellt.

Mike C. Kock

Mike C. Kock

Trader, Analyst und Autor

Mike C. Kock ist Jahrgang 1965 – Trader, Analyst und Autor. Im Frühjahr 2008 erschien sein Buch „25 Märkte – 100 Chancen“, ein Grundlagenwerk über Rohstoffe und deren erfolgreicher Handel. Er ist seit mehreren Jahren freier Referent für Banken in den Bereichen Derivate, Strukturierte Produkte und Portfoliomanagement. Als ehemaliger Regionalmanager des Berufsverbandes der Technischen Analysten der VTAD e.V. kennt er die Schwächen der TA – sie ist eben keine klare Wissenschaft und jeder Ansatz hat seine Risiken. Langfristiger Gewinn ist nur durch striktes Risiko Management möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Profitieren Sie von den vielen Vorteilen von LYNX

LYNX hat eine Menge zu bieten und ist nicht umsonst seit Jahren einer der besten Online Broker - Bestellen Sie jetzt unser kostenloses Informationspaket oder eröffnen Sie das Depot direkt online und überzeugen Sie sich selbst.

Information package image
Inhalt Informationspaket
  • Broschüre mit detaillierten Informationen über LYNX
  • Tarifvergleich
  • Gratis E-Book 14 unverzichtbare Tipps um Ihr Trading zu verbessern
Pflichtfeld
    Ich möchte den LYNX Börsenblick kostenlos per E-Mail erhalten: Täglich 10 aktuelle Aktien-News von unseren Börsenexperten, wie Achim Mautz. Die optimale Unterstützung für Ihr Trading.
    • oder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Mit Betätigen der "Gratis Infopaket anfordern"- bzw. "Depot online eröffnen"-Schaltfläche erklären Sie sich mit dem Empfang der Informationsunterlagen von LYNX einverstanden. Sie erlauben LYNX, gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit Ihnen aufzunehmen, um Sie über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.de widerrufen werden.
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN