Börsenblick

Zurück Oktober Weiter
Zurück 2018 Weiter

T.Rowe Price: Erfinder des Growth Investing

T.Rowe Price ist einer der weltweit größten Vermögensverwalter mit mehr als 1.000 Milliarden USD an Assets under Management. Das Unternehmen und der gleichnamige Gründer Thomas Rowe Price gelten als Erfinder des Growth-Investings. Der Anlagestil ist bis heute durch diese Ansätze geprägt und damit sehr erfolgreich.

Langfristig überzeugend

In den zurückliegenden zehn Jahren klettere der Umsatz von 2,12 auf 4,79 Mrd. USD. Das Geschäft ist gut skalierbar, wodurch sich die Profitabilität verbessert hat. Ab 2014 wurden dann auch stetig eigene Aktien zurückgekauft.
Der Gewinn stieg dementsprechend überproportional von 1,82 auf 5,97 USD je Aktie. T.Rowe Price ist ein Aristokrat und daher wurde auch in diesem Zeitraum durchweg die Dividende angehoben, insgesamt von 0,96 auf 2,54 USD je Aktie. Die Rendite beträgt rund 2,5%.

Wenig Kapitalbedarf und gut skalierbar

Die langfristige Entwicklung spricht für sich und die guten Resultate sind auch kein Wunder. Denn das Geschäftsmodell hat gleich eine ganze Reihe an wünschenswerten Charakteristiken.

Das Anlagegeschäft ist gut skalierbar, denn der Aufwand für einen Fonds mit einer oder zwei Milliarden Anlagevermögen sind nahezu identisch.
Das Geschäft ist nicht kapitalintensiv, denn die notwenigen Investitionen sind überschaubar.
Langfristig legt der Aktienmarkt inflationsbereinigt zu. Das Business ist wie das von Zahlungsabwicklern oder Börsenbetreibern quasi „automatisch“ ein Hedge gegen Inflation.

Ausblick und fundamentale Bewertung

Die jüngsten Zahlen passen hier gut ins Bild und die Skalierbarkeit lässt sich abermals erkennen.
Die Assets under Management legten in den ersten beiden Quartalen um 15,5% zu. Der Umsatz stieg in nahezu gleichem Umfang, das Ergebnis kletterte allerdings um 16,8% auf 3,55 USD je Aktie.

Das erwartete Jahresergebnis von 7,30 USD je Aktie scheint also absolut machbar zu sein.
T.Rowe Price kommt somit auf eine P/E von 20,5 und eine forward P/E von 15,3. Geübten Anlegern wird sofort auffallen, dass es sich um einen erheblichen Gewinnsprung von mehr als 30% handelt.

In den letzten fünf Jahren lag die P/E durchschnittlich bei 18,5 und historisch hatten Werte unter 17 nie lange Bestand.
Daraus ergibt sich entsprechendes Aufholpotenzial, zuzüglich des erwarteten Gewinnwachstums von 7-9% per annum.

Charttechnik

Die Aktie hat nach einer beeindruckenden Rallye im Vorjahr eine Pause eingelegt und mehrere höhere Tiefs nacheinander ausgebildet. Der Boden scheint gefunden zu sein.
Ausgehend vom aktuellen Niveau und der Unterstützung bei 108,50 USD besteht direktes Aufwärtspotenzial in Richtung 115 sowie 117,50 und 120 USD.
Darüber käme es zu einem weiteren Kaufsignal mit Kurszielen bei 125 und 127,50 USD.

Mittelfristig sollte ein neues Allzeithoch eingeplant werden.

20180924-t-rowe-price-erfinder-des-growth-investing-tageschart20180924-t-rowe-price-erfinder-des-growth-investing-wochen-chart

Auch interessant:

Wie sichere ich mein Depot in Crash-Zeiten ab? Interview mit Stefan Scharffetter | LYNX fragt nach
DAX: Was kommt nach dem Gemetzel? | LYNX Marktkommentar
DAX: Erholung oder Korrekturphase? Interview mit Stefan Scharffetter | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN