Börsenblick

Zurück September Weiter
Zurück 2018 Weiter

Microsoft: Das sollte einem bewusst sein

Microsoft ist eines der weltweit führenden Softwareunternehmen. Das Unternehmen bietet ein breites Spektrum an Software-Produkten und Dienstleistungen an. Am bekanntesten ist sicherlich das Betriebssystem Windows, aber auch Anwendungen wie Office oder der Internet Explorer. Darüber hinaus ist Microsoft nach Amazon der größte Anbieter im Bereich Cloud.

Alles Top, aber warum steigen dann alle aus?

Es gibt zahlreiche Argumente, die für ein Investment in Microsoft sprechen. Einige davon hatte ich bereits in der letzten Analyse angesprochen. Der Konzern ist beispielsweise anpassungsfähig und kann auf erfolgreiche Jahre zurückblicken.

Beflügelt durch die US-Steuerreform soll der Gewinn in diesem Jahr um fast 20% steigen, ungefähr doppelt so stark wie im Durchschnitt der letzten 10 oder 20 Jahre. Doch es ist eben auch eine Sondersituation, denn für 2019 erwartet man wieder ein Plus von 10%.

Auf jeden Fall ist die Bewertung von Microsoft derzeit historisch Hoch. Die P/E liegt aktuell bei 27, dem höchsten Wert seit der Jahrtausendwende und den Zeiten des neuen Marktes.

Nach der Finanzkrise war das Unternehmen über Jahre hinweg mit einer P/E von 10-12 bewertet.

Die Haltung der Anleger muss sich also grundlegend gehandelt haben, doch ist das auch zu rechtfertigen?
Hat sich der Großkonzern so stark gewandelt, dass er inzwischen eine mehr als doppelt so hohe Bewertung wie in den letzten 20 Jahren verdient? Das darf man zumindest infrage stellen.

Ändert sich die Haltung der Anleger, weil die Performance der Aktie irgendwann nachlässt und fällt die P/E auch nur auf 20, wäre auf Jahre hinweg keinerlei Rendite mehr zu erwarten.

Sogar Bill Gates ergreift die Flucht!

Zu diesem Schluss sind wohl auch zahlreiche Investoren und Insider gekommen. Seit Ende Februar wurden vom Vorstand und hohen Angestellten für nahezu 50 Millionen USD Aktien verkauft, dem stehen nur Käufe mit einem Wert von einer halben Million US-Dollar gegenüber.

Seit dem vierten Quartal 2017 steht die Aktie auch bei Investoren zunehmend auf der Abschussliste. Doch im zurückliegenden Quartal war die Häufung besonders groß.

Jedes Quartal werte ich rund 70 US-Großinvestoren aus und keine Aktie wurde häufiger und in größerem Umfang verkauft.

Dabei sticht vor allem die Bill und Melinda Gates Stiftung heraus und wer könnte besser informiert sein als der Microsoft-Gründer höchstpersönlich?
In den letzten vier Quartalen hat die Stiftung jeweils 8,0 Millionen Aktien verkauft und die Position von 64 auf 32 Millionen Anteile halbiert!

Der aktuelle Marktwert der Aktien liegt bei mehr als 30 Mrd. USD.

Es geht hier nicht mehr um eine kleine Reduzierung der Beteiligung oder Gewinnmitnahmen, vielmehr um einen strategischen Ausstieg des Firmengründers!

Schreitet man weiter in dieser Geschwindigkeit voran, wäre Bill Gates Mitte nächsten Jahres komplett ausgestiegen.

Charttechnischer Ausblick

Der Aufwärtstrend ist intakt und wird immer steiler, doch das wird nicht ewig so weitergehen können.

Zumindest kurzfristig könnte sich gerade ein Top ausbilden. Das erste Korrekturziel läge in diesem Fall bei 105 USD. Darunter kommt es zu einem ersten prozyklischen Verkaufssignal mit möglichen Kurszielen bei 102,50 sowie 100 und 97,50 USD.

Gelingt hingegen ein direkter Ausbruch über 110 USD, haben die Bären ihre Chance vertan und es kommt zu einem Kaufsignal.

20180816-microsoft-das-sollte-einem-bewusst-sein-tageschart20180816-microsoft-das-sollte-einem-bewusst-sein-langfristig

Auch interessant:

"Ein harter Brexit ist nicht ausgeschlossen." Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
DAX - Trendwende oder Strohfeuer? | LYNX Marktkommentar
Smart Beta ETFs im Fokus: Wie lege ich mein Geld an? Interview mit Markus Kaiser | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN