Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

Dialog Semiconductor: Übernahmegespräche beendet, Aktie hebt ab

Dialog Semiconductor hat sich auf Lösungen für mobile Endgeräte spezialisiert hat. Der Konzern entwickelt integrierte Mixed-Signal-Schaltungen, vor allem hochintegrierte Halbleiterlösungen im Bereich Power-Management.

Mit der zunehmenden Leistungsfähigkeit von Mobilgeräten ist auch der Energiebedarf deutlich gestiegen. Die Produkte von Dialog Semiconductor tragen zu einer effizienteren Nutzung der begrenzten Batteriekapazität bei und führen zu einer längeren Lebensdauer der Akkus. Derartige Power-Management-Chips finden ihren Einsatz in allen modernen, mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets.

Sie werden aber auch für Displays, Beleuchtungen oder im Automobilbereich eingesetzt. Zu den Kunden zählen Entwickler und Hersteller von Smartphones, der mit Abstand größte Kunde ist Apple.

Übernahme abgesagt. Was bedeutet das für Dialog?

Die sehr positive langfristige Entwicklung, die jedoch problematische Abhängigkeit von Apple und eine Bewertung im Branchenvergleich wurden ausführlich im letzten Artikel besprochen.

Damals waren bereits Gerüchte im Umlauf, wonach Dialog Semiconductor und Synaptics Übernahmegesprächen führten. Die Berichte verdichteten sich anschließend. Während die Papiere von Synaptics auf die Meldung positiv reagierten und deutlich zulegten, gab Dialog Semiconductor weiter nach.

Eigentlich unverständlich, denn dem deutsch-britischen Chiphersteller wird stets die hohe Abhängigkeit von Apple vorgeworfen. Versucht der Konzern im großen Stil zuzukaufen und diese Abhängigkeit zu reduzieren, wird die Aktie aber dennoch abgestraft. Sicherlich wäre Synaptics ein etwas großes Ziel gewesen, die Richtung stimmte aber. Dialog sollte sich nun nach einem neuen, kleineren Ziel umsehen, denn die Summen offenbaren durchaus ein gewisses Ungleichgewicht.

Laut CNBC hatte Synaptics wenige Monate zuvor bereits eine Offerte von 59 US-Dollar je Aktie abgelehnt. Man musste also davon ausgehen, dass der Preis im Falle eines Abschlusses nördlich von 2,0 Mrd. USD liegen würde. Im Vergleich dazu kommt Dialog derzeit nur auf einen Börsenwert von circa 1,25 Mrd. Euro.

Die Übernahme wäre aber wohl zu stemmen gewesen, denn zuletzt hatte man Bargeldreserven von über 400 Mio. Euro in der Hinterhand.

Nun ist die Sache aber vom Tisch und scheinbar sind die Aktionäre erleichtert. Bei Synaptics dürfte die Kursreaktion wohl spiegelverkehrt ausfallen, die Papiere notieren vorbörslich bereits 13% im Minus.

Eine bedeutende Übernahme würde für Dialog absolut Sinn ergeben, um die Diversifizierung voranzutreiben und die Abhängigkeit von Apple zu reduzieren. Synaptics war aber wohl eine Nummer zu groß.

Fundamentale Bewertung

Dialog Semiconductor kommt derzeit auf einen Börsenwert von 1,25 Mrd. Euro. Im Verhältnis dazu ist der Cashbestand mit über 400 Mio. Euro erheblich und sollte bei der Bewertung beachtet werden.

Doch auch ohne Cash liegt das KGV derzeit nur bei 8,1 und das KGVe für das laufende Geschäftsjahr bei 7,2. Die Bewertung ist vergleichsweise sehr niedrig.

Charttechnischer Ausblick

Mit dem Rückkehr in den Abwärtstrend und den Anstieg über 15,00 Euro hat sich die Gesamtlage zuletzt wieder deutlich entspannt.

Der heutige Aufwärtsimpuls könnte nun endlich den Knoten zum Platzen bringen. Gelingt ein Tagesschluss oberhalb von 15,66 Euro, kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit Kurszielen bei 17,00 und 17,40 Euro. Darüber würde sich die Lage weiter aufhellen.

Fällt die Aktie hingegen wieder unter 15,66 Euro zurück, drohen erneute Verluste in Richtung 15,00 und 14,75 Euro.

20180801-dialog-semiconductor-uebernahmegespraeche-beendet-aktie-hebt-ab-tageschart20180801-dialog-semiconductor-uebernahmegespraeche-beendet-aktie-hebt-ab-langfristig

Auch interessant:

Ist der russische Markt jetzt für Anleger interessant? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Dax: Klares Warnsignal | LYNX Marktkommentar
Streik bei Ryanair- Jetzt in Airlines investieren? Interview mit Oliver Roth | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN