Börsenblick

Zurück Oktober Weiter
Zurück 2018 Weiter

Google mit grandiosen Quartalszahlen, erstaunlich ist jedoch etwas anderes!

Alphabet, ehemals Google, wird man wohl niemandem vorstellen müssen. Das Unternehmen betreibt die mit Abstand größte Suchmaschine der Welt. Die wichtigste Einkommensquelle sind die hier erzielten Werbeeinnahmen. Über die zahlreichen Tochtergesellschaften bietet man jedoch auch eine ganze Reihe anderer Services an. Zu den bekanntesten zählen das Betriebssystem Android, der Browser Chrome, Google Maps, Google Play sowie Youtube. Darüber hinaus bietet Alphabet eigene Smartphones und Tabletcomputer mit dem Betriebssystem Android an.

Das Unternehmen gehört zudem zu den Marktführern Cloud-Bereich und ist in einer ganzen Reihe von Zukunftsfeldern stark positioniert. Darunter Virtual Reality, autonome Fahrzeuge, Künstliche Intelligenz und Machine Learning.

Ungebrochenes Wachstum

Dass Alphabet eine der größten Wachstumsstorys aller Zeiten ist, dürfte den meisten Lesern sicherlich klar sein. Beeindruckend ist allerdings, dass dieses Wachstum ungebrochen ist und in den letzten Jahren nicht rückläufig war.
Von 2013 bis 2017 hat sich der Umsatz von 55,5 auf 110,8 Mrd. USD nahezu verdoppelt, im zurückliegenden Geschäftsjahr lag das Umsatzplus bei knapp über 20 Mrd. USD.

Der Gewinn entwickelte sich über weite Strecken ähnlich stark, nur 2017 erfolgte ein leichter Knick und das Ergebnis je Aktie sank. In diesem Jahr soll es daher besonders stark aufwärtsgehen.

Wie sehen die Quartalszahlen aus?

Die jüngsten Zahlen konnten die ohnehin hohen Erwartungen noch deutlich übertreffen. Der Gewinn lag im zweiten Quartal mit 11,75 USD weit über den Schätzungen von 9,70 USD und dem Vorjahreswert von 8,90 USD.
Man muss jedoch auch erwähnen, dass sowohl die Zahlen für dieses Quartal als auch das Vorjahresquartal um milliardenschwere Strafen der EU bereinigt sind. Das unbereinigte Ergebnis beträgt 4,54 USD.

Der Umsatz lag mit 32,66 Mrd. ebenfalls über den Erwartungen von 32,15 Mrd. USD und dem Vorjahreswert von 26,01 Mrd. US-Dollar.

Sehr positiv aufgenommen wurde auch die Entwicklung der Traffic Acquisition Costs (TAC). Der Anteil der für Google selbst anfallenden Kosten an den Werbeeinnahmen legte auf Jahressicht zwar von 22% auf 23% zu, erwartet wurde allerdings ein Anstieg auf 26-29%.

Die Quartalsergebnisse lagen also in allen Bereichen über den Erwartungen, tatsächlich hat Alphabet die Prognosen in der ganzen Unternehmensgeschichte nie stärker übertroffen.
Binnen weniger Stunden nach der Veröffentlichung hatten bereits mehrere Bankhäuser das Kursziel für Google erhöht. RBC von 1.285 auf 1.400 USD, Mizuho von 1.350 auf 1.460 USD und Jefferies von 1.360 auf 1.450 USD. Es werden sicher weitere folgen.

Erstaunlich!

Zuletzt hatte ich den Wert nahe 1.000 USD empfohlen. Wie erwartet wurde ein Boden ausgebildet. Seitdem hat die Aktie um knapp 20% zugelegt und das Kursziel am bisherigen Allzeithoch wurde erreicht.

Dementsprechend sollte man erwarten, dass die Bewertung aktuell weniger attraktiv ist, als damals. Das könnte allerdings ein Trugschluss sein.
Zum Zeitpunkt der letzten Analyse lag die forward P/E bei 25 und die Gewinnschätzung für das laufende Geschäftsjahr bei 41,20 USD.
Seitdem mussten zahlreiche Bankhäuser und Analysten ihre Prognose revidieren. Aktuell liegt der Konsens bei 43,40 USD und nach den gestrigen Zahlen dürfte es wohl zu weiteren Anpassungen kommen. Ein Jahresergebnis von mindestens 48 USD je Aktie scheint absolut machbar. Die forward P/E läge also weiterhin bei 25 und wäre somit sehr attraktiv.

Auf Basis des Jahresschlusskurse war die Aktie zuletzt 2012 günstiger und in den letzten zehn Jahren in sieben Fällen teurer.

Charttechnischer Ausblick

Die Aktie ist ein langfristiger Outperformer und klar bullisch. Wie erwartet hat die Aktie nahe 1.000 USD gedreht und wieder Fahrt aufgenommen.
Mit dem Ausbruch über 1.176 USD wurde bereits im Vorfeld der Quartalszahlen ein Kaufsignal generiert. Die nächsten Kursziele liegen nun bei 1.250 und 1.300 USD. Eine Projektion der korrektiven Handelsspanne ergäbe ein weiteres Kursziel bei 1.364 USD.

Fällt die Aktie hingegen wider Erwarten unter 1.176 USD zurück, muss mit einer Ausdehnung der Seitwärtsbewegung gerechnet werden. Aktuell erscheint diese Option allerdings unwahrscheinlich.

20180724-google-mit-grandiosen-quartalszahlen-erstaunlich-ist-jedoch-etwas-anderes-tageschart
20180724-google-mit-grandiosen-quartalszahlen-erstaunlich-ist-jedoch-etwas-anderes-langfristig

Auch interessant:

Mit ETFs in Megatrends investieren- Webinar 11.10.18 Patrick Doser | LYNX
Wie sichere ich mein Depot in Crash-Zeiten ab? Interview mit Stefan Scharffetter | LYNX fragt nach
DAX: Was kommt nach dem Gemetzel? | LYNX Marktkommentar
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN