Börsenblick

Zurück September Weiter
Zurück 2018 Weiter

Steinhoff mit Kursfeuerwerk: Ist die Aktie 58 Cent Wert?

Die Steinhoff International Holdings ist ein weltweit ausgerichteter Möbel- und Haushaltswarenkonzern mit Sitz in Amsterdam und operativer Hauptzentrale in Sandton, Südafrika. Das im Jahr 1964 gegründete Unternehmen, dessen Wurzeln in der deutschen Möbelindustrie liegen, ist in mehr als 30 Ländern in Europa, Asien und Afrika vertreten.

Zur Gruppe gehören Einzelhandelsketten wie beispielsweise ABRA, Conforama, Poco, Lipo oder Harveys. Zusammen ergibt sich ein Netz von mehr als 12.000 Filialen, in welchen Möbel- und Einrichtungsgegenstände, sowie Gebrauchsartikel des täglichen Bedarfs (Non-Food) verkauft werden. Außerdem operiert Steinhoff über die Tochterfirma Unitrans Automotive in Südafrika als Autohändler.

Was ist hier passiert?

Die Aktie von Steinhoff ist nach einem Bilanzskandal wie ein Kartenhaus eingestürzt. Vor nur einem Jahr notierten die Papiere noch bei 4,50 Euro, zuletzt ging es bis abwärts bis 0,07 Euro. Das Unternehmen hat die Bilanzen geschönt und dementsprechend das Vertrauen der Anleger verloren. Unter dem Strich wurden Milliarden an Börsenwert vernichtet.

Die Lage war anschließend äußerst undurchsichtig, die Veröffentlichung von Zahlen wurde mehrfach verschoben.

Plötzlicher Kurssprung

Der gefallene Konzern könnte nun aber weitaus besser dastehen als bisher gedacht. Nach Milliardenabschreibungen beziffern die Wirtschaftsprüfer von PwC den Buchwert auf 0,58 Euro je Aktie.
Die Papiere reagierten mit einem Kurssprung, denn selbst im Falle einer Insolvenz sollten die Aktionäre also nicht leer ausgehen.

Die Lage scheint sich aber auch an anderer Stelle zu entspannen. Das Unternehmen hat zwar Schulden in Milliardenhöhe, doch die Gläubiger gewähren einen Aufschub. Steinhoff soll demnach einen Restrukturierungsplan vorlegen.

Sanierung könnte gelingen

Sicher wird es noch lange dauern, um das Vertrauen von Kunden, Geschäftspartnern und Lieferanten wiederzugewinnen, doch es könnte gelingen.

Im ersten Halbjahr wurden bereits tiefgreifende Maßnahmen eingeleitet. Steinhoff hat den Verkauf der Beteiligungen an PSG, KAP und STAR durchgeführt und dadurch mehrere Hundert Millionen Euro erzielt. Des Weiteren ist eine Rückzahlung eines internen Kredits über 1,0 Mrd. Euro von der Tochter STAR an Steinhoff erfolgt.
Insgesamt konnten im ersten Halbjahr rund 2,0 Mrd. Euro an Schulden getilgt und die Gesamtsumme von 11,4 auf 9,4 Mrd. Euro reduziert werden.

Viel wichtiger ist allerdings die Frage, ob diese Summe tragbar ist. Doch glücklicherweise arbeitet der Konzern trotz der Widrigkeiten weiter profitabel. Im ersten Halbjahr fiel ein „Sustainable EBITDA“ von 340 Mio. Euro an. In Anbetracht der laufenden Untersuchung durch PwC sollte man davon ausgehen, dass die Zahlen nun verlässlich sind.

Sollte die Sanierung auf dieser Basis also gelingen, könnte die Aktie durchaus in Richtung des Buchwerts von 0,58 Cent tendieren.

Charttechnischer Ausblick

Die Aktie hat eine nicht ganz unerhebliche Abwärtsbewegung hinter sich, allerdings scheinen die Papiere oberhalb von 0,07 Euro einen Boden gefunden zu haben. Hier wurde hier Aktie über Wochen gekauft.
Der heutige Kurssprung hat Steinhoff wieder an den Widerstand knapp unter 0,14 Euro geführt. Hier kämpfen Bullen und Bären um eine Richtungsentscheidung, denn gelingt ein Ausbruch, ergibt sich weiteres Potenzial bis 0,20 Euro. Darüber wäre Platz bis 0,24 und 0,28 Euro.
Auf der Unterseite wäre der Bereich zwischen 0,07 und 0,10 Euro interessant.

Doch in einer derart unsicheren Gesamtkonstellation samt Bilanzskandal sollte jeder Trade mit Vorsicht angegangen und die Positionsgröße entsprechend gewählt werden.

20180703-steinhoff-mit-kursfeuerwerk-ist-die-aktie-58-cent-wert

Auch interessant:

Smart Beta ETFs im Fokus: Wie lege ich mein Geld an? Interview mit Markus Kaiser | LYNX fragt nach
DAX Prognose - Die Rallye zum Jahresende kommt! Interview mit Börsenopitmist Heiko Thieme | LYNX
Eine Optionsstrategie für unter 250 Dollar pro Position- Webinar 13.09.18 Claudia Jankewitz | LYNX
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN