Börsenblick

Zurück Juli Weiter
Zurück 2018 Weiter

Netflix: Wirklich unverwüstlich?

Nur zwei US-Dollar fehlten, dann hätte sich die Netflix-Aktie am Freitag gegenüber dem Tief vom 4. Dezember (178,38 US-Dollar) glattweg verdoppelt – in weniger als sechs Monaten. Es wirkt, als wäre dieser Aufwärtstrend unverwüstlich. Aber ist er das wirklich? Worauf basiert diese Rallye derzeit, außer auf großen Erwartungen? Wie schon im Januar meldete Netflix für das zurückliegende Quartal Umsätze und Gewinne, die nur knapp über den Analystenprognosen lagen. Wovon die Bullen zehren, sind einerseits die weit über den Prognosen liegende Zahl neuer Abonnenten und andererseits die regelmäßigen Ankündigungen immenser Investitionen in neue Inhalte. Das suggeriert, dass der Gewinn pro Aktie zwar momentan noch eher niedrig bleiben, irgendwann aber wie eine Rakete steigen wird, wenn diese durch das Neugeschäft finanzierten Investitionen sich auszahlen und nur noch mehr neue, zahlende Kunden generieren. Zwei Dinge beachten die Bullen hingegen weniger, und mittelfristig könnte sich das rächen:

Expertenmeinung: Zum einen kann dieses Reinvestieren steigender Einnahmen zu einer Endlosschleife werden, die mehr Geduld erfordert, als die Anleger aufbringen mögen, vergleichbar mit amazon.com und der ewigen Jagd nach Marktmacht zum Nachteil der Gewinne. Zum anderen bewegt sich Netflix in einer äußerst wankelmütigen Branche. Da müssen nur ein, zwei aufwändig produzierte Serien zum Flop werden, da muss nur die Konkurrenz mit ein paar Blockbustern und günstigeren Konditionen daher kommen und schon würden die großen Erwartungen zurecht gestutzt – und mit ihnen dann die Aktie. Rein charttechnisch betrachtet passt dort noch alles, der Rallye-Impuls der vergangenen Woche hat Netflix aus einem ansteigenden Keil nach oben hinaus getragen, ein erneutes, bullisches Signal. Aber eine konsequente Absicherung nach unten wäre hier unbedingt ratsam. Als Orientierung hierfür würde sich derzeit die untere Begrenzung dieses Keils, derzeit bei 308 US-Dollar und zügig steigend, anbieten.

Chart vom 25.05.2018, Kurs 351,29 US-Dollar, Kürzel NFLX

Auch interessant:

Findet ein Angriff auf Europa statt? Interview mit Arthur Brunner | LYNX fragt nach
DAX am Scheideweg: Erholung oder Kursabfall? | LYNX Marktkommentar
Kommt das Ende der Hausse? So stellen Sie Ihr Depot richtig auf - Interview mit Georg Oehm
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN