Börsenblick

Zurück Juli Weiter
Zurück 2018 Weiter

Stabilus: Der SDax Überflieger

Stabilus SA ist ein in Luxemburg ansässiger Hersteller von technologisch anspruchsvollen Gasdruckfedern, hydraulischen Dämpfern und automatischen Öffnungs- und Schließsystemen.
In der Automobilindustrie werden die Komponenten unter anderem für Kofferraumdeckel, Motorhauben oder Sitze verwendet.
Im Industriesektor fertigt Stabilus sogenannte Smart-Movement-Steuerungslösungen etwa für Landwirtschafts- oder Baumaschinen, Eisenbahnanwendungen, Möbel wie auch für den Gesundheitsbereich und Produktionsausrüstungen.

Wie langweilig…

Das Geschäft hört sich nicht besonders spannend an und beflügelt wohl kaum die Phantasie. Genau aus diesem Grund wird das Unternehmen aber auch von vielen Anlegern ignoriert und ist für kühle Rechner attraktiv. Die Produkte finden schließlich eine breite Anwendung und die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Seit dem Börsengang 2014 haben sich Geschäft und Aktie positiv entwickelt. Der Umsatz kletterte in diesem Zeitraum von 507 auf 910 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie legte von 0,54 auf 3,21 Euro noch deutlicher zu. Auch der freie Cashflow von zuletzt 77 Mio. Euro kann sich sehen lassen. Das zurückliegende Geschäftsjahr wurde allerdings bereits im September abgeschlossenen.

Anfang Mai hat Stabilus daher bereits die Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres vorgelegt und man konnte nahtlos an die starke Entwicklung anknüpfen. Der Umsatz kletterte im ersten Halbjahr um 5,7% auf 481,5 Mio. Euro.
Das organische Ergebnis stieg jedoch stark überproportional um 30% auf 47,3 Mio., was 1,92 Euro je Aktie entspricht. Der freie Cashflow entwickelte sich sogar noch besser.

Ausblick überzeugt

Darüber hinaus wurde die Prognose für das organische Umsatzwachstum in diesem Jahr von 7,1% auf 8,8% erhöht und auch bei der Profitabilität wird eine Verbesserung erwartet. Vor allem die Region Asien ist weiterhin ein starker Wachstumstreiber.
Der Gewinn je Aktie sollte in diesem Jahr demnach von 3,21 auf 4,10 Euro steigen. Stabilus kommt somit auf ein KGV von 26,3 und ein KGVe von 20,6. Die Bewertung scheint aus fundamentaler Sicht absolut gerechtfertigt.

Charttechnischer Ausblick

Die Aktie ist übergeordnet bullisch und ein klarer Outperformer. Nach einer Korrektur in den ersten Monaten des Jahres hat Stabilus wieder Fahrt aufgenommen und ist gerade dabei ein mittelfristiges Kaufsignal zu generieren.
Kann der Ausbruch über 83,00 Euro per Wochenschluss bestätigt werden, könnte es zu einer Rallyebeschleunigung in Richtung 85,00 und 90,00 Euro kommen.
Antizyklische Einstiegschancen könnten sich bei 80,00 und 74,25 Euro ergeben.

20180524-stabilus-der-sdax-ueberflieger

Auch interessant:

DAX am Scheideweg: Erholung oder Kursabfall? | LYNX Marktkommentar
Kommt das Ende der Hausse? So stellen Sie Ihr Depot richtig auf - Interview mit Georg Oehm
Wie findet man unterbewertete Aktien? Interview mit Ulrich W. Hanke | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN