Börsenblick

Zurück Juli Weiter
Zurück 2018 Weiter

AT&T: Nach Rücksetzer 6% Dividende

AT&T Inc. zählt zu den weltweit größten Telekommunikationsunternehmen. Der Konzern ist der führende Anbieter von mobilen und Festnetz-Telefondiensten in den USA.
Die Produktpalette umfasst darüber hinaus auch Internetdienste und Equipment. Mobiles Telefonieren ist mit AT&T in über 220 Ländern möglich.
Das Unternehmen arbeitet außerdem am Ausbau eines Firmennetzes für weltweite Regierungs- und Geschäftsgroßkunden zur Bereitstellung von Dienstleistungen und zur Übertragung von Daten. Die Leistungen werden für Großkunden, aber auch für mittelständische und Kleinunternehmen entwickelt.

Es tut sich was

AT&T wird oft als träger Riese abgetan, doch es bewegt sich mehr als die meisten erwarten würden. Seit 2013 ist das Unternehmen auf einen Wachstumspfad zurückgekehrt und hat den Umsatz seitdem von 128,7 auf 160,5 Mrd. USD gesteigert.
Der Gewinn legte im selben Zeitraum von 2,50 auf 3,05 USD je Aktie zu. Die Dividende des Aristokraten wurde von 1,81 auf 1,97 USD erhöht und ist daher offensichtlich gut finanziert – trotz 6,2% Rendite.
Eine Kürzung ist daher unwahrscheinlich, auch weil das Unternehmen seinen Status als Aristokrat nach 34 Jahren der kontinuierlichen Dividendensteigerung nicht verlieren möchte.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet man einen Gewinn von 3,50 UDS je Aktie. AT&T kommt somit auf eine P/E von 10,6 und eine forward P/E von 9,2. Historisch lag die P/E meist im Bereich zwischen 12 und 14. Es wäre also noch Luft nach oben,
Der freie Cashflow zeichnet ein ähnliches Bild und stützt die These, hier ergibt sich ein P/FCF von 11. Das Unternehmen scheint auf diesem Niveau fair bewertet und gerade für Investoren, die eine hohe Dividendenrendite erzielen möchten attraktiv.

Übernahme von Time Warner?

Neben dem direkten Kauf von AT&T kann eine Investition auch über einen Umweg getätigt werden.
Sollte die Übernahme von Time Warner durch AT&T genehmigt werden, erhalten die Anteilseigner des Medienhauses 107,50 USD je Aktie, zur Hälfte in Bar und zur Hälfte in AT&T-Papieren.
Derzeit notiert Time Warner jedoch bei 94,00 USD, was einem Potenzial von rund 14% entspricht. Doch wird der Vorgang auch genehmigt?

Eine ganze Reihe von Großinvestoren scheint sich entschieden zu haben, denn seit zwei Quartalen steht Time Warner auf der Einkaufsliste. Greenlight Capital, Baupost, Dodge Cox, TCI Fund sowie Abrams Capital haben jeweils mehrere Millionen Aktien gekauft. Die Positionen sind in allen Fällen beachtlich und machen bei Abrams und Baupost sogar 7,4 und 9,9% des Portfolios aus.

Charttechnischer Ausblick

Eine sinnvolle Betrachtung ist hier nur im Chart über zehn Jahre möglich, dieser ist hier zu sehen. Übergeordnet befindet sich der Wert in einem Aufwärtstrend, hat im Zuge der jüngsten Korrektur aber auch einen Abwärtstrend ausgebildet.
Im Bereich nahe 31,75 USD kreuzen sich beide Trendlinien und dort liegt darüber hinaus auch eine langfristig bedeutende Unterstützung. Kann diese dreifache Kreuzunterstützung verteidigt werden, besteht die Möglichkeit auf erneute Kursgewinne in Richtung 35,00 und 36,20 USD.

20180524-att-nach-ruecksetzer-6-dividende

Auch interessant:

Findet ein Angriff auf Europa statt? Interview mit Arthur Brunner | LYNX fragt nach
DAX am Scheideweg: Erholung oder Kursabfall? | LYNX Marktkommentar
Kommt das Ende der Hausse? So stellen Sie Ihr Depot richtig auf - Interview mit Georg Oehm
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN