Börsenblick

Zurück September Weiter
Zurück 2018 Weiter

Salzgitter: Ist die Rallye gerechtfertigt?

Die Salzgitter AG gehört zu den führenden europäischen Stahl-Konzernen und ging im Jahr 1998 aus dem Stahlbereich der ehemaligen Preussag AG hervor. Zum Konzern gehören heute über 150 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften weltweit, darunter auch Peiner Träger, Mannesmann und KHS.
Die Kernkompetenz der Salzgitter AG liegt in der Herstellung von Walzstahl- und Röhrenerzeugnissen sowie deren Weiterverarbeitung und weltweiter Vermarktung. Daneben ist das Unternehmen auch im Sondermaschinen- und Anlagenbau tätig.

Salzgitter verfügt darüber hinaus auch über eine ganze Reihe industrieller Beteiligungen. Das Unternehmen hält beispielsweise 16% der Anteile von Aurubis und 51% von Hansaport.

Schwierige Jahre hinter sich

Mit Blick auf die zurückliegende Dekade werden größere Probleme sichtbar. Nach der Finanzkrise konnte das Unternehmen nie mehr an alte Stärke anknüpfen.
Der Umsatz schwankte in den letzten zehn Jahren zwischen 7,8 und 10,4 Mrd. Euro, ein klarer Aufwärtstrend ist dabei leider nicht zu erkennen. In der Vergangenheit lagen die jährlichen Einnahmen darüber hinaus auch schon bei über 12 Mrd. Euro.
Gleiches gilt für das Ergebnis, welches über die Jahre ebenfalls stark schwankte. Je Anteilsschein lagen die Ergebnisse in einem mehr als breiten Korridor von minus 9,11 Euro bis plus 12,11 Euro.

Das zurückliegende Geschäftsjahr kann in diesem Zusammenhang durchaus positiv erwähnt werden. Der Umsatz kletterte um 13% auf 8,99 Mrd. Euro und das Ergebnis je Aktie stieg von 1,00 auf 3,52 Euro.

Quartalszahlen und Ausblick überzeugend?

Es ergibt sich ein gemischtes Bild. Während die Bereiche Flachstahl und Grobblech gute Zuwachsraten erlebten, ging es im größten Geschäftsbereich Handel deutlich rückwärts. Unter dem Strich bleibt auf Jahressicht ein leichter Umsatzanstieg von 1,73 auf 1,77 Mrd. Euro. Das Ergebnis legte jedoch weitaus deutlicher zu und kletterte von 0,87 auf 1,18 Euro je Aktie.

Darüber hinaus hat Salzgitter den Ausblick bestätigt. Das Unternehmen erwartet weiterhin einen Umsatz von knapp über 9,0 Mrd. nach 9,0 Mrd. Euro im Vorjahr.
Der Jahresüberschuss soll jedoch von 194 Mio. auf 200 bis 250 Mio. Euro steigen.

Salzgitter kommt somit auf ein KGV von 14,0. Dieser Wert könnte im laufenden Geschäftsjahr auf 13,1 fallen. Die Dividendenrendite liegt bei 1,1%.
Das Unternehmen erscheint auf den ersten Blick günstig bewertet. Das Chance-Risiko-Verhältnis ist aus Sicht des Autors jedoch problematisch.

Man sollte an dieser Stelle durchaus noch einmal den Rückblick wagen, um die Zahlen in Kontext zur Vergangenheit zu setzen und sich noch einmal die zyklische Natur des Geschäfts zu vergegenwärtigen. Selbst in Jahren guter konjunktureller Lage, hat der Konzern immer wieder Verluste erwirtschaftet. Was passiert im nächsten Abschwung?
Man wird voraussichtlich wieder größere Verluste hinnehmen müssen und der Aktienkurs könnte dementsprechend in die Knie gehen.
Gerade für langfristige Investoren stellt sich diese Frage.

Charttechnischer Ausblick

Angesichts der zuletzt gestiegenen Gewinne ergibt sich hier verständlicherweise ein positives Bild. Wie nachhaltig beide Entwicklungen langfristig sind, ist eine andere Frage.
Mit dem Ausbruch über 47,50 Euro ist es zu einem Kaufsignal mit möglichen Kurszielen bei 50,00 und 52,50 Euro gekommen. Darüber würde sich das Chartbild weiter aufhellen.
Unterhalb von 47,50 Euro drohen hingegen Verluste in Richtung 44,00 und 40,00 Euro.

20180516-salzgitter-sind-die-zahlen-wirklich-so-gut

Auch interessant:

Smart Beta ETFs im Fokus: Wie lege ich mein Geld an? Interview mit Markus Kaiser | LYNX fragt nach
DAX Prognose - Die Rallye zum Jahresende kommt! Interview mit Börsenopitmist Heiko Thieme | LYNX
Eine Optionsstrategie für unter 250 Dollar pro Position- Webinar 13.09.18 Claudia Jankewitz | LYNX
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN