Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

Fresenius Medical: Wann ist das Ende der Talfahrt zu erwarten?

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Wie bereits in unseren letzten Analysen zum deutschen Medizinkonzern erörtert, wurde der nach wie vor intakte Abwärtstrend im Februar eingeleitet. Der Startschuss in Richtung Korrektur war der 01. Februar. Hier bildete sich eine große rote Powercandle, welche im Chartbild fast nicht zu übersehen war. Immerhin war diese Kerze die größte in über einem Jahr und hatte demnach auch eine große Signalwirkung. Seither konnte sich das Papier kaum fangen und die Serie von tieferen Hochs und tieferen Tiefs ist nach wie vor ungebrochen. Jegliche Versuche den Abwärtstrend zu brechen scheiterten in den letzten Wochen immer wieder nahe dem fallenden 50-Tage-Durchschnitt.

Expertenmeinung: Damit einhergehend bleibt auch unsere Aussicht bis auf Weiteres auf der bärischen Seite. Ein Wechsel im Trend wäre erst über dem letzten Pivot-Hoch bei 84 EUR erkennbar. Diesen Bereich müsste die Aktie überwinden, um den Bären Einhalt zu gebieten. Alles unter diesem Niveau bleibt technisch schwierig und die Wahrscheinlichkeit auf weiter fallende Kurse ist höher.

Aussicht: BÄRISCH

20180413-fresenius-medical-wann-ist-das-ende-der-talfahrt-zu-erwarten

Auch interessant:

Sommerflaute an den Börsen – Nicht mit Optionen! Webinar 16.08.18 Claudia Jankewitz | LYNX
"Negativer DAX-Trend: Unterstützung muss halten" - Interview mit Arthur Brunner | LYNX fragt nach
Ist der russische Markt jetzt für Anleger interessant? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN