Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

Linde: Aktie bleit im Abwärtstrendkanal

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Anfang März hatten die Bullen beim Wertpapier des Industriekonzerns Linde eine tolle Chance vertan. Der Abwärtstrend konnte gebrochen werden und es sah danach aus, als ob das Papier zu einer Trendwende nach oben ansetzen würde. Nach dem Bruch des Widerstands bei 178 EUR bildeten sich erste Kaufsignale. Doch das Niveau wurde schnell wieder verloren und das Fehlsignal war recht einfach erkennbar. Dieses führte in Folge zu einer kleinen Abverkaufswelle, welche die Kurse mittlerweile auf ein neues Jahrestief nach unten zog. Der Abwärtstrend setzt sich somit vorerst weiter fort.

Expertenmeinung: Bislang hatten wir eine neutrale Haltung auf die Aktie eingenommen. Durch das mittlerweile deutlich angeschlagene Chartbild, revidieren wir jedoch unsere Aussichten nach unten. Solange wir kein höheres Hoch oder höheres Tief sehen, bleiben wir vorerst auf der bärischen Seite. Des Weiteren ist ein klarer Abwärtstrendkanal sichtbar, welcher zuerst gebrochen werden müsste, um wieder eine Wende nach oben einzuleiten. Die nächsten wichtigen Unterstützungen befinden sich bei 157.50 EUR. Hier hat Linde zuletzt im Sommer des vorigen Jahres eine markante Unterstützung gebildet.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 09.04.2018 mit Kurs: 163.65 Kürzel: LIN

Auch interessant:

Ist der russische Markt jetzt für Anleger interessant? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Dax: Klares Warnsignal | LYNX Marktkommentar
Streik bei Ryanair- Jetzt in Airlines investieren? Interview mit Oliver Roth | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN