Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

Axel Springer wird hier seit Wochen gekauft und…

Axel Springer gehört zu den führenden Medienunternehmen Europas und ist einer der größten Zeitungs- und Zeitschriftenverlage in Deutschland. Das Medienportfolio des Unternehmens ist äußerst vielfältig, darunter auch BILD und Die Welt.
Durch die konsequente Internationalisierung und Digitalisierung ist das Unternehmen inzwischen in mehr als 40 Ländern aktiv und es entfallen mehr als drei Viertel des Konzernumsatzes auf den digitalen Bereich.

Gemischtes Bild

Die Transformation des Konzerns hat jedoch auch seine Spuren hinterlassen. Das rückläufige Printgeschäft musste kompensiert werden und wirkte sich negativ auf die Margen aus.
Der Umsatz legte in den zurückliegenden zehn Jahren von 2,73 auf 3,56 Mrd. Euro zu, das operative Ergebnis stagnierte hingegen und lag zuletzt bei 336 Mio. Euro.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr stieg der Umsatz um 8,3% auf 3,56 Mrd. Euro, der Konzernüberschuss sank jedoch um 16,0% auf 378 Mio. Euro. Das Ergebnis war dementsprechend rückläufig und sank von 3,94 auf 3,19 Euro je Aktie.

Der Ausblick gestaltet sich ebenfalls schwierig, erst 2019 soll der Turnaround erfolgen und der Gewinn wieder steigen. Für 2018 erwartet man einen weiteren Rückgang des Ergebnisses auf 2,87 Euro je Aktie.

Bewertung und Ausblick

Axel Springer kommt somit auf ein KGV von 21,5 und für 2018 auf ein KGV von 23,9. Die Dividendenrendite liegt bei 3,1%. Das Unternehmen erfüllt die Voraussetzungen für ein Investment daher derzeit nicht, ist aber für einen Trade durchaus interessant.

Charttechnischer Ausblick

Die Aktie ist übergeordnet klar bullisch und Aufwärtstrends beherrschen das Chartbild. Zuletzt wurde der Wert über Wochen über der Unterstützung bei 65,00 Euro aufgefangen und gekauft. Die Lunten der letzten Wochenkerzen lassen auf weitere Kursgewinne hoffen. Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über 69,00 Euro, kommt es zu einem Kaufsignal mit Kurszielen bei 72,00 und 74,00 Euro.

20180410-axel-springer-wird-hier-seit-wochen-gekauft

 

Auch interessant:

"Griechenland wurde kaputt gespart!" Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
DAX: Können die Bullen die Talfahrt stoppen? | LYNX Marktkommentar
Sommerflaute an den Börsen – Nicht mit Optionen! Webinar 16.08.18 Claudia Jankewitz | LYNX
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN