Börsenblick

Zurück Oktober Weiter
Zurück 2018 Weiter

Allianz: Abwärtstrend erneut auf dem Prüfstand

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Seit Ende Januar befindet sich die Aktie des Finanzkonzerns Allianz unter Beschuss. Die Abwärtsbewegung wurde durch den Fehlausbruch über das Niveau von 204 EUR gestartet. Seither hatten die Bären leichtes Spiel und die Serie von tieferen Hochs und tieferen Tiefs ist kaum zu übersehen. Auch die wichtigen gleitenden Durchschnitte zeigen seit diesem Zeitpunkt nachhaltig nach unten und sowohl der 20- als auch der 50-Tage-Durchschnitt agieren als Widerstände im Chartbild.  Sowohl im Februar, als auch im März scheiterten die Kurse jeweils an dieser Hürde. Somit haben auch weiterhin die Bären das Zepter in der Hand.

Expertenmeinung: Zwar konnten die Kurse in den letzten Tagen wieder deutlich an Wert zulegen, doch insgesamt betrachtet ist die jüngste Bewegung eher als technische Gegenbewegung eines übergeordneten Abwärtstrends einzustufen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit können wir derzeit davon ausgehen, dass die Kurse auf dem aktuellen Niveau schon bald wieder unter Druck geraten dürften. Daher bleibt auch unsere Aussicht auf die Aktie des Finanzkonzerns vorläufig weiter auf der bärischen Seite. Erst Schlusskurse über dem Niveau von 190 bis 192 EUR würden das Gesamtbild wieder deutlich aufhellen.

Aussicht: BÄRISCH

20180409-allianz-abwaertstrend-erneut-auf-dem-pruefstand

Auch interessant:

DAX: Was kommt nach dem Gemetzel? | LYNX Marktkommentar
DAX: Erholung oder Korrekturphase? Interview mit Stefan Scharffetter | LYNX fragt nach
LYNX Videotutorials - Erstellen eines Demokontos
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN