Börsenblick

Zurück Oktober Weiter
Zurück 2018 Weiter

Volkswagen – Das sieht richtig gut aus

Volkswagen ist einer der weltweit führenden Hersteller von Automobilen und Nutzfahrzeugen. Zum Konzern gehören neben Volkswagen auch die Marken Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Ducati, Scania und MAN.
Darüber hinaus bietet der Konzern auch umfangreiche Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Automobilgeschäft an.
Weitere Geschäftsfelder umfassen Dieselgroßmotoren und den Bau von Kraftwerken, chemischen Reaktoren sowie Dampf- und Gasturbinen.
Das Unternehmen ist eng mit Porsche verbunden, der Sportwagenhersteller hält 52% der Volkswagen-Anteile. Weitere Großaktionäre sind mit 14,6% Qatar und mit 11,8% das Land Niedersachsen.

Trotz der Unkenrufe

Wenn man der öffentlichen Berichterstattung glauben schenken würde, könnte man fast zu dem Schluss kommen, dass es schlecht um Volkswagen steht.
Mit Blick auf die Zahlen scheint jedoch das Gegenteil der Fall zu sein. Umsatz und Nettoergebnis haben sich in den zurückliegenden zehn Jahren mehr als verdoppelt.
Trotz des Dieselskandals konnte die positive Entwicklung auch zuletzt fortgesetzt werden.

Im vergangenen Geschäftsjahr stieg der Umsatz um 6% auf 230,68 Mrd. Euro und das operative Ergebnis um 17% auf 17,0 Mrd. Euro. Das Gewinn je Aktie hat sich von 10,24 auf 22,63 Euro mehr als verdoppelt.
Der Ausblick ist ebenfalls erfreulich, der Gewinn soll weiter steigen. Volkswagen kommt daher für 2017 auf ein KGV von 7,3 und für das laufende Geschäftsjahr auf 6,1. Die Dividendenrendite liegt bei 2,4%.

Diesel Skandal weitgehend überstanden

Das Unternehmen scheint den Dieselskandal weitgehend hinter sich gelassen zu haben. Die bei der Marke Volkswagen zeitweise rückläufigen Verkaufszahlen wurden durch die anderen Marken mehr als kompensiert. Darüber hinaus haben die Vorfälle zu einer nachhaltigen Veränderung und Neuausrichtung des Konzerns geführt, der als Chance verstanden werden sollte. Volkswagen scheint daher besser für die Zukunft gerüstet, als eine ganze Reihe der größeren Konkurrenten.

Charttechnischer Ausblick

Aus charttechnischer Sicht befindet sich die Aktie seit Monaten in einem stabilen Aufwärtstrend. Seit dem Krisentief Ende 2015 haben die Papiere eine mehr als beachtliche Performance erzielt.
Nach dem jüngsten Rücksetzer scheint der Wert wieder zur Oberseite zu drehen. Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über 165 Euro, kommt es zu einem Kaufsignal mit möglichen Kurszielen bei 175 und 185 Euro.

 

20180406-volkswagen-das-sieht-richtig-gut-aus

Auch interessant:

Mit ETFs in Megatrends investieren- Webinar 11.10.18 Patrick Doser | LYNX
Wie sichere ich mein Depot in Crash-Zeiten ab? Interview mit Stefan Scharffetter | LYNX fragt nach
DAX: Was kommt nach dem Gemetzel? | LYNX Marktkommentar
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN