Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

SAP: Kursstabilisierung setzt sich weiter fort

Trendbetrachtung auf Basis 12 Monate: Nach der teilweise katastrophalen Kursentwicklung des deutschen Softwareunternehmens SAP in den letzten Monaten, scheinen sich nun erste Anzeichen einer möglichen Stabilisierung zu erhärten. Zuletzt konnten die Aktie ein höheres Hoch und ein höheres Tief markieren. Das ist zwar noch kein Grund, um in Euphorie auszubrechen, doch es signalisiert, dass die Anzahl der Käufer von Woche zu Woche größer wird. Die Wende von einem Abwärtstrend in eine neutrale Tradingzone ist zumindest geschafft. Die wichtigen gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 zeigen noch nach unten und signalisieren weiterhin nachhaltigen Verkaufsdruck.

Expertenmeinung: Vorerst wollen wir unsere Aussicht für SAP nicht nach oben revidieren und bleiben neutral. Nach wie vor besteht die Gefahr, dass der Boden bei 82 EUR nach unten gebrochen werden könnte und die Talfahrt fortgesetzt wird. Der nächste positive Schritt wäre ein Anstieg über das Pivot-Hoch vom März. Das würde gleichzeitig auch die Wende hin zu einem Aufwärtstrend bedeuten. Aktuell sind die Kurse jedoch ein ganzes Stück von diesem Niveau entfernt.

Aussicht: NEUTRAL

20180405-sap-kursstabilisierung-setzt-sich-weiter-fort

Auch interessant:

Ist der russische Markt jetzt für Anleger interessant? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Dax: Klares Warnsignal | LYNX Marktkommentar
Streik bei Ryanair- Jetzt in Airlines investieren? Interview mit Oliver Roth | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN