Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

American Tower – DAS krisensichere Investment

Die Analyse zu American Tower erscheint im Zuge des Leitartikels Schlachtplan und Einkaufsliste für den Crash
Brechen die Märkte weiter ein oder nicht? Fest steht: Sie brauchen einen Plan für beide Szenarien! Wenn Sie vorbereitet sind, wissen Sie was zu tun ist und werden nicht spontan oder emotional reagieren. Damit sind Sie dem Großteil der Marktteilnehmer überlegen und können bessere Entscheidungen treffen.

American Tower ist einer der weltweit größten Entwickler, Eigentümer und Betreiber von Sende- und Funktürmen. Das Portfolio umfasst über 150.000 Anlagen in den USA, Süd- und Mittelamerika sowie Ghana, Indien, Südafrika und Frankreich.

Das Unternehmen profitiert von der stetig steigenden Bandbreite im Mobilfunk und mobilem Internet. Eine Erhöhung der Geschwindigkeit wird vor allem durch ein zunehmend engeres Netz von Funkmasten erreicht. Diese Sendeanlagen werden von American Tower gebaut und betrieben, die das Netz stetig erweitern, um die Nachfrage zu decken.

Gibt es ein besseres Geschäftsmodell?

American Tower dürfte wohl als eine der sichersten Investitionsmöglichkeiten überhaupt gelten, denn der Ausbau der Bandbreite wird auch auf unabsehbare Zeit weitergehen. Auch in der Krise nutzen Menschen ihr Smartphone und das Internet.

Gleichzeitig amortisieren sich die Baukosten für Funkmasten binnen weniger Jahre, anschließend wirft eine Anlage über Jahrzehnte einen Gewinn ab.

Das Geschäftsmodell ist simpel, hochprofitabel, planbar und überzeugt durch makroökonomischen Rückenwind. Dementsprechend ist die Bewertung über die Jahre immer sehr hoch gewesen. Die P/E liegt derzeit bei 54 und soll in diesem Jahr auf 40 fallen. Im Verhältnis zum freien Cashflow sieht die Bewertung nicht ganz so hoch aus, hier ergibt sich ein Multiplikator von 30. Der freie Cashflow ist in den letzten 10 Jahren jedoch auch um durchschnittlich 17% pro Jahr gestiegen, seit 2014 hat er sich nahezu verdoppelt.

Ist die hohe Bewertung gerechtfertigt?

American Tower ist ein REIT und muss einen großen Teil der Gewinne ausschütten, die Dividendenrendite liegt dennoch nur bei 2,1%.
In der Vergangenheit sah die Bewertung jedoch auch selten günstiger aus, dennoch hätte ein Investment stets gute Ergebnisse geliefert. Nehmen wir als Beispiel die letzten fünf Jahre. Auch damals lag die P/E knapp über 50 und die Dividendenrendite war mit 1,4% sogar noch deutlich niedriger.

Die Aktie hat in diesem Zeitraum jedoch um 84% zugelegt, von 78 auf 143 USD, weitere 9,10 USD ausgeschüttet und die Dividende von 1,10 auf 2,62 USD je Aktie erhöht. Eine ähnliche Entwicklung in den kommenden Jahren ist sehr wahrscheinlich. Können die Erwartungen erfüllt werden, sollte der Gewinn bis Ende 2021 jedes Jahr um 14-18% steigen!

Charttechnischer Ausblick

Die Aktie ist übergeordnet klar bullisch und größere Rücksetzer sind selten.
Zwischen 132,50 und 135,00 USD scheint der Wert gut unterstützt, daher könnte sich dieser Bereich zum einstieg anbieten. Mittelfristig rechne ich mit deutlich höheren Kursen.
Sollte die Aktie im Zuge eines Crashs stärker unter Druck kommen, würde ein Rücksetzer zur Unterstützung bei 118 USD geradezu zum Einstieg einladen.

 

20180403-american-tower-das-krisensichere-investment

Auch interessant:

Ist der russische Markt jetzt für Anleger interessant? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Dax: Klares Warnsignal | LYNX Marktkommentar
Streik bei Ryanair- Jetzt in Airlines investieren? Interview mit Oliver Roth | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN