Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

Sherwin Williams – Zu früh oder dreht sie hier?

Sherwin Williams Co entwickelt, produziert und vertreibt Farben, Lacke und verwandte Produkte an professionelle, industrielle, kommerzielle sowie Einzelhandelskunden.
Die Produkte umfassen auch technologisch aufwendige Lacke und Beschichtungen für die Luftfahrt, Fahrzeuge oder Korrosionsschutz.
Darüber hinaus betriebt der Konzern über 4.500 eigene firmeneigene Spezialfarben-Geschäfte. In den Bereichen Lack und Farbe gehört man zu den weltweiten Marktführern.

Zahlen wie sie Marktführer haben

Die herausragende Stellung spiegelt sich auch in den Unternehmenszahlen wieder. In den zurückliegenden zehn Jahren stieg der Umsatz von 7,9 auf 14,9 Mrd. USD. Gleichzeitig hat sich die Profitabilität deutlich verbessert und stetig eigene Aktien zurückgekauft. Die operative Marge stieg von 9,8 auf 11,8% und die Zahl der Aktien wurde von 119 auf 95 Mio. verringert.
Diese Faktoren haben dementsprechend zu einem stark überproportional steigenden Ergebnis je Aktie geführt, welches sich von 4,00 auf 14,83 USD mehr als verdreifachte.

Nächster Gewinnsprung

Im zurückliegenden Geschäftsjahr ist der Gewinn von 12,25 auf 14,83 USD je Aktie gestiegen. Auch für die kommenden Jahre scheint es gut auszusehen, in diesem Jahr erwartet Sherwin einen Gewinnsprung auf 19,10 USD.
Sherwin Williams kommt für 2017 somit auf eine P/E von 26,1 und für das laufende Geschäftsjahr auf 20,3 nach durchschnittlich 27,4 in den letzten fünf Jahren.

Charttechnischer Ausblick

Die Aktie ist übergeordnet klar bullisch und gehört zu den langfristigen Outperformern. Im Zuge der jüngsten Korrektur an den US-Märkten ist jedoch auch Sherwin Williams unter Druck gekommen und hat auf die Unterstützung bei 387 USD zurückgesetzt.
Hier wurde die Aktie in den zurückliegenden Wochen mehrfach aufgefangen, gelingt dies erneut, sind Kursgewinne in Richtung 410 und 420 USD wahrscheinlich.

Unterhalb von 387 USD könnte sich die Korrektur noch etwas ausdehnen. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass der Wert spätestens bei 360 USD wieder zur Oberseite dreht.

Trader wie Investoren sollten sich den Wert zumindest auf die Watchlist setzen und einen Kursalarm in diesem Bereich anlegen. Sherwin Williams ist ein Dividendenaristokrat, erfüllt alle Bedingungen für ein Investmentcase und hat ein äußerst fähiges Management, welches stets im Sinne der Aktionäre handelt.

 

20180326-sherwin-williams-zu-frueh-oder-dreht-sie-hier

Auch interessant:

Ist der russische Markt jetzt für Anleger interessant? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Dax: Klares Warnsignal | LYNX Marktkommentar
Streik bei Ryanair- Jetzt in Airlines investieren? Interview mit Oliver Roth | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN