Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

Lufthansa – Fehlsignal, Reversal und jetzt Rallye?

Lufthansa ist ein weltweit operierender Luftverkehrskonzern mit insgesamt mehr als 124.000 Mitarbeitern sowie 550 Tochterunternehmen und Beteiligungsgesellschaften.
Das Unternehmen ist in die Geschäftsfelder Passage Airline, Logistik, Technik, Catering und Sonstige organisiert.
Zu den bekanntesten Töchtern gehören Eurowings sowie Swiss und Austrian Airlines.

Beste Zahlen der Unternehmensgeschichte

Seit Jahren glänzt das Unternehmen mit stetigem Wachstum, sowohl was Umsatz als auch Gewinn angeht.
Vor wenigen Tagen wurden die Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 vorgelegt, Lufthansa erzielte das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Dennoch kam der Wert anschließend unter Druck.

Der Umsatz stieg zum Vorjahr um 12,4% auf 35,6 Mrd. Euro. Gleichzeitig konnte die EBIT-Marge deutlich ausgeweitet werden, wodurch das bereinigte EBIT um 69,7% auf 2,97 Mrd. Euro zulegte.
Trotz der gestiegenen Investitionen hat sich der freie Cashflow auf 2,3 Mrd. Euro in etwa verdoppelt.
Aufgrund der guten Geschäftslage soll die Dividende von 0,50 auf 0,80 Euro je Aktie angehoben werden. Die Dividendenrendite läge somit bei 3,0%.

Das Ergebnis je Aktie kletterte von 3,81 auf 5,03 Euro je Aktie. Lufthansa ist demnach mit einem KGV von 5,3 bewertet und erwartet für 2018 ein Ergebnis auf ähnlichem Niveau.

Charttechnischer Ausblick

Die Aktie hat eine beachtliche Rallye hinter sich, die jüngste Korrektur ist gesund und stellt das bullische Chartbild nicht infrage. Vor wenigen Tagen rutsche die Aktie unter die zentrale Unterstützung bei 26,00 – 26,25 Euro und generierte ein Verkaufssignal. Der Wert drohte zu kippen, drehte jedoch an der Aufwärtstrendlinie wieder nach oben.
Doch dieser Einbruch scheint sich als Fehlsignal herauszustellen, das aktuelle Reversal könnte eine neue Rallye einleiten. Das erste Kursziel liegt bei 28 Euro. Darüber kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit Ziel Jahreshoch.

lufthansa-fehlsignal-reversal-und-jetzt-rallye

 

Auch interessant:

Ist der russische Markt jetzt für Anleger interessant? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Dax: Klares Warnsignal | LYNX Marktkommentar
Streik bei Ryanair- Jetzt in Airlines investieren? Interview mit Oliver Roth | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN