Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

Express Scripts – Gibt’s hier Geld umsonst?

Express Scripts ist einer der größten Pharmahändler in den USA und engagiert sich im sogenannten Pharmacy Benefit Management.
Das Unternehmen produziert selbst keine Medikamente, sondern dient als Zwischenhändler. Durch die großen Einkaufsmengen kann Express Scripts bessere Preise bei den Herstellern durchsetzen und diesen Vorteil an seine Kunden weitergeben.
Der Großteil des Umsatzes entfällt auf den Vertrieb von verschreibungspflichtigen Medikamenten, wobei nahezu alle Apotheken des Landes als Kunden gewonnen wurden.

Glänzende Entwicklung

In den zurückliegenden zehn Jahren stieg der Umsatz von 21,9 auf 100,0 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie kletterte von 1,54 auf 7,74 USD. Der freie Cashflow ist im selben von 1,01 auf 5,08 Mrd. USD geklettert.
In den letzten Jahren hat das Unternehmen die frei werdenden Mittel vor allem zum Rückkauf eigener Aktien genutzt und ihre Zahl von 822 auf 583 Mio reduziert.

Das Unternehmen erscheint angesichts des Wachstums äußerst attraktiv bewertet. Die P/E für das laufende Geschäftsjahr liegt bei lediglich 10,9 und sollte in diesem Jahr auf 8,4 sinken.

Cigna plant Übernahme

Vor wenigen Tagen hat Cigna ein Übernahmeangebot für Express Scripts vorgelegt. Die Aktionäre von Express Scripts sollen 48,75 Dollar in bar sowie 0,2434 Cigna-Anteile erhalten.

Beim aktuellen Aktienkurs von Cigna würden die Express-Aktionäre demnach einen Gegenwert von 89,47 USD erhalten. Express Scripts notierte zuletzt jedoch lediglich bei 78,25 USD. Daraus ergibt sich ein Polster von rund 14%. Der echte Sicherheitsabstand beträgt aber knapp 25%, so weit müsste die Aktie von Cigna fallen, um den jetzigen Kurs von Express Scripts zu rechtfertigen!

Ein derartiger Einbruch auf 125 USD erscheint aber höchst unwahrscheinlich und entspräche nahezu einer Halbierung vom Jahreshoch bei 225 USD. Ohnehin ist der Wert durch die Ankündigung der Übernahme bereits massiv unter Druck gekommen. Die aktuelle P/E liegt inzwischen bei 15,9 und dieser Wert sollte im Jahresverlauf ohnehin auf 12,9 fallen.

Beide Unternehmen erfüllen meine Voraussetzungen für ein Investment. Express Scripts ist erstaunlich günstig bewertet und bietet durch die Übernahme eine „Margin of Safety“. Die Transaktion soll bis Ende des Jahres abgeschlossen werden, im Falle eines Scheiterns wird Express Scripts mit $2,1 Mrd. entschädigt. Ein weiteres Angebot sollte ebenfalls nicht ausgeschlossen werden.

Charttechnischer Ausblick

Die Aktie ist ein langfristiger Outperformer und auch in den letzten Monaten im Aufwärtstrend. Nach dem Übernahmeangebot kam es zu einem Kurssprung, seitdem ist der Wert wieder zurückgekommen, da die Anteile von Cigna unter Druck standen.

Da die Bewertung beider Unternehmen attraktiv ist, sollten sich die Kurse bald wieder in eine andere Richtung entwickeln.
Da es sich um ein strategisches Investment mit entsprechendem Zeithorizont handelt, bietet sich ab sofort ein schrittweiser Einstieg an. Gibt der Kurs weiter nach, könnte die Position weiter aufgestockt werden.

Zunächst der Chart von Express Scripts und anschließend zur Illustration der Chart von Cigna.

20180313-express-scripts-gibts-hier-geld-umsonst

20180313-express-scripts-gibts-hier-geld-umsonst-cigna

Auch interessant:

Sommerflaute an den Börsen – Nicht mit Optionen! Webinar 16.08.18 Claudia Jankewitz | LYNX
"Negativer DAX-Trend: Unterstützung muss halten" - Interview mit Arthur Brunner | LYNX fragt nach
Ist der russische Markt jetzt für Anleger interessant? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN