Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

Ulta Beauty – 50% zum Allzeithoch

Ulta Beauty betreibt in den USA über 1.000 Einzelhandelsgeschäfte und gehört zu den größten Kosmetikhändlern des Landes. Neben den eigenen Marken vertreibt das Unternehmen auch über 20.000 Produkte anderer Hersteller. Neben den Stores hat das Unternehmen auch eine starke Internetpräsenz, die einen erheblichen Teil der Umsätze ausmacht.

Der Branchenbulle

Obwohl viele Einzelhändler straucheln, expandiert Ulta Beauty auch in den letzten Jahren. Die Läden gehören in vielen Malls zu den bestbesuchten. Dieser Umstand spiegelt sich in hohen Margen und Wachstum wieder.

Der Umsatz stieg in den zurückliegenden zehn Jahren von 0,91 auf 4,85 Mrd. USD, dennoch hat sich die operative Marge im gleichen Zeitraum mehr als verdoppelt. Der Gewinn ist dementsprechend überproportional von 0,48 auf 6,52 USD je Aktie geklettert.

Die Zahlen für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2017 werden am 15.März veröffentlicht. Für die ersten neun Monate liegen die Zahlen bereits vor. Demnach stieg der Umsatz zum Vorjahr um 20,5% und das Ergebnis je Aktie um über 30%. Anders ausgedrückt, die Prognosen wurden durchweg übertroffen.

Der Markt hat diese Fakten bisher erfolgreich ignoriert. Dadurch ist die Bewertung deutlich gesunken. Die P/E für das abgelaufene Geschäftsjahr sollte bei 23,8 liegen. Für dieses Jahr gehen Analysten von einem Gewinnsprung aus und die P/E könnte unter 20 sinken. In den letzten fünf Jahren lag die P/E durchschnittlich bei 37,0.

Charttechnischer Ausblick

Die Aktie ist langfristig klar bullisch und gehört zu den großen Outperformern am US-Markt. Bei einem jährlichen Gewinnwachstum von 20-30% kein Wunder. Doch jeder Wert kommt irgendwann zurück, so auch Ulta Beauty.
Aktuell notiert der Wert an der unteren Aufwärtstrendlinie und nahe der Unterstützung bei 190 USD. Kann dieser Bereich verteidigt werden, sollte der Wert erneut in Richtung 230 USD anziehen. Darüber wäre Platz bis 250 USD.

20180307-ulta-beauty-50-zum-allzeithoch

Auch interessant:

Ist der russische Markt jetzt für Anleger interessant? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Dax: Klares Warnsignal | LYNX Marktkommentar
Streik bei Ryanair- Jetzt in Airlines investieren? Interview mit Oliver Roth | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN