Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

Alliance Data – Was für eine Maschine

Alliance Data ist einer der führenden Anbieter datengestützter Marketing- und Loyalitätslösungen. Das Unternehmen erstellt und implementiert maßgeschneiderte Lösungen, um die Zufriedenheit und Kundenbindung zu steigern.
Das Angebotsspektrum deckt alle gängigen Marketingkanäle von Instore bis Online ab.

Das Geschäft brummt

In den zurückliegenden zehn Jahren stieg der Umsatz von 1,964 auf 7,719 Mrd. USD. Gleichzeitig werden Aktien zurückgekauft und die Margen ausgeweitet.
Dementsprechend legte das Ergebnis überproportional von 2,49 auf 14,10 USD je Aktie zu.

Für die kommenden Jahre wird ein anhaltend starkes Gewinnwachstum erwartet. Im laufenden Geschäftsjahr soll der Gewinn bereits über 18 USD je Aktie liegen, Analysten trauen Alliance Data gar 21 USD je Aktie zu.
Alliance Data kommt somit derzeit auf eine P/E von 16,7 und der Wert könnte im Jahresverlauf auf 11-13 fallen. In den letzten fünf Jahren war die Aktie durchschnittlich mit einer P/E von 30,6 bewertet.

Großinvestoren steigen ein

In den letzten Quartalen hat man die Erwartungen darüber hinaus durchweg übertroffen. Bisher kommt die Aktie dennoch nicht vom Fleck. Eine ganze Reihe von Großinvestoren hat diesen Umstand im vierten Quartal 2017 zum Einstieg genutzt. In unserer Liste der meistgekauften Werte, befindet sich die Aktie unter den obersten Rängen.

Eingestiegen oder die Position aufgestockt haben Glenn Greenberg von Brave Warriors, Ronald Muehlenkamp, Allan Mecham von Arlington, Michael Price von MFP, Arnold Van Den Berg von Century Management sowie Leucadia. Jeffrey Ubben von ValueAct hat seine Position, die über 15% des Portfolios ausmacht, unverändert gehalten.

Hier finden Sie den vollständigen Artikel zum Thema und weitere Investorenlieblinge:
Welche Aktien kaufen Warren Buffett und Co.?

Charttechnischer Ausblick

Seit dem Kurssturz Anfang 2016 konnte die Aktie wieder einen Aufwärtstrend ausbilden und an alte Zeiten anknüpfen. Aktuell notiert Alliance Date wieder am unteren Ende der Handelsspanne und scheint an der Unterstützung bei 230 USD wieder zur Oberseite drehen.

20180306-alliance-data-was-fuer-eine-maschine

Auch interessant:

Ist der russische Markt jetzt für Anleger interessant? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Dax: Klares Warnsignal | LYNX Marktkommentar
Streik bei Ryanair- Jetzt in Airlines investieren? Interview mit Oliver Roth | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN