Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

Bayer nach Zahlen unter Druck, wie geht es weiter?

Bayer AG bezeichnet sich selbst als Life-Science-Unternehmen mit Kernkompetenz in den Bereichen Gesundheit und Agrarwirtschaft.
Der Konzern ist in die vier Segmente Pharmaceuticals, Consumer Health sowie Crop Science und Animal Health gegliedert.
Die Kunststoffsparte Covestro, mit einem Jahresumsatz von über 14 Mrd. Euro, wurde 2015 abgespalten und notiert inzwischen eigenständig an der Börse.

Wie sehen die Zahlen aus?

Im Geschäftsjahr 2017 erreichte Bayer weitgehend Ergebnisse auf Vorjahresniveau. Während sich das Geschäft in den Bereichen Pharma sowie Animal Health erfreulich entwickelte, schwächelten jedoch die Segmente Consumer Health und CropScience.

Das Wachstum ist gering, der Konzernumsatz legte 2017 nur um 1,5% auf €35,0 Mrd. zu, das EBITDA vor Sondereinflüssen war mit €9,3 Mrd. nahezu unverändert. Gleiches gilt für das Ergebnis je Aktie, welches lediglich um 1,0% auf €6,74 stieg. Die Dividende je Aktie soll von €2,70 auf €2,80 erhöht werden.

Auf dem Weg zur geplanten Übernahme von Monsanto habe man große Fortschritte gemacht, ein Abschluss wird im zweiten Quartal erwartet. Doch gerade die Sparte Crop Sciences hat aktuell größere Probleme. Negative Währungseffekte und die Lage am wichtigen brasilianischen Markt haben das Geschäft belastet. Vielleicht könnte die von Anlegern wenig geschätzte Übernahme von Monsanto Abhilfe schaffen.

Ausblick enttäuscht

Freudensprünge lösen die Zahlen wohl kaum aus, verantwortlich für die sinkenden Kurse ist dennoch eher der schwache Ausblick. Anleger sind enttäuscht, auch für 2018 erwartet man kaum Wachstum und ein Ergebnis auf Vorjahresniveau.

Durch die erheblichen Kursverluste der letzten Monate ist die Bewertung jedoch auf ein attraktives Niveau gefallen, die Probleme scheinen eingepreist zu sein.
Bayer kommt aktuell auf ein KGV von 14. In den zurückliegenden zehn Jahren wurde das Unternehmen meist mit einem KGV zwischen 20 und 25 bewertet. Die Dividendenrendite liegt aktuell bei 2,95%.

Langfristig sieht es gut aus

Sollte sich die Lage wieder etwas aufhellen, bestünde recht viel Spielraum. Zum Allzeithoch ergibt sich inzwischen ein Potenzial von 50%, man darf durchaus die Frage stellen, ob der Abschlag langsam zu weit geht.

Auch wenn das Geschäft aktuell etwas stockt, sollte man die übergeordnete Entwicklung nicht vergessen.  In den zurückliegenden zehn Jahren wurde die operative Marge von 10,8 auf 15,1% gesteigert und der Gewinn je Aktie mehr als verdreifacht. Der freie Cashflow kletterte von 1,85 auf 6,51 Mrd. Euro. Bayer sollte diesen positiven Trend in den kommenden Jahren wiederaufnehmen können. Das Unternehmen hat entsprechende Maßnahmen ergriffen und die Lage in Brasilien wird sich wieder aufhellen. Für Investoren ergibt sich hier durchaus eine langfristige Chance.

Charttechnischer Ausblick

Bayer bewegt sich seit geraumer Zeit in einem korrektiven Abwärtstrend, der im vergangenen Jahr leider nicht überwunden werden konnte. Seitdem ist der Wert wieder unter Druck.
Fällt die Aktie nachhaltig unter €95, kommt es zu einem Verkaufssignal mit möglichen Kurszielen bei €91 und €86. Das Basisszenario wäre dann eine Trendwende in diesem Bereich.
Gelingt hingegen ein direkter Ausbruch über €100, sind erneute Kursgewinne in Richtung €105 und €110 wahrscheinlich. Oberhalb von €120 wurde sich das Chartbild erheblich aufhellen.

20180228-bayer-nach-zahlen-unter-druck-wie-geht-es-weiter

Auch interessant:

Ist der russische Markt jetzt für Anleger interessant? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Dax: Klares Warnsignal | LYNX Marktkommentar
Streik bei Ryanair- Jetzt in Airlines investieren? Interview mit Oliver Roth | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN