Börsenblick

Zurück August Weiter
Zurück 2018 Weiter

Deutsche Telekom – Bricht die Aktie jetzt nach den Zahlen aus?

Die in Bonn ansässige Deutsche Telekom gehört zu den größten europäischen Telekommunikationskonzernen. Das Unternehmen ist mit seinen 216.000 Mitarbeitern in mehr als 50 Ländern vertreten, rund zwei Drittel des Umsatzes entfallen auf das Geschäft außerhalb Deutschlands.
Der Konzern beliefert 28 Millionen Festnetz- und 19 Millionen Breitband-Anschlüsse und hat 168 Millionen Mobilfunk-Kunden.

Zahlen werden gemischt aufgenommen

Nach den gestrigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 und dem Ausblick für 2018, geriet die Aktie zunächst unter Druck, konnte sich im Handelsverlauf jedoch wieder erholen.
Das Unternehmen hat die Finanzziele für 2017 erreicht, der Umsatz legte um 2,5% auf €74,9 Mrd. Euro zu, das EBITDA um 3,8%.
Durch die US-Steuerreform fiel vor allem das Ergebnis in den USA besser aus als erwartet.
Für 2018 erwartet man einen Anstieg des EBITDA um 4%. Den Ausblick kann man als eher zurückhaltend bezeichnen.

Langfristig enttäuschend

In den zurückliegenden zehn Jahren wurden der Umsatz lediglich von 61,6 auf 74,9 Mrd. Euro gesteigert. Das Ergebnis je Aktie schwankt seit Jahren im Bereich zwischen 0,60 und 0,74 Euro. Ein Großteil davon wird als Dividende ausgeschüttet. Derzeit zahlt die Deutsche Telekom 0,60 je Anteilsschein, die Dividendenrendite liegt somit bei 4,5%.

Charttechnischer Ausblick

Die Aktie hat eine größere Abwärtsbewegung hinter sich, seit Mitte letzten Jahres ist die Aktie um rund ein Drittel eingebrochen. Seit einigen Wochen stößt der Wert aber nahe der Unterstützung bei €13,00 auf Interesse und wird gekauft. Der gestrige Rutsch unter diesen Marke muss als Fehlausbruch zur Unterseite gewertet werden. Diese Muster ergeben sich oft vor einer größeren Trendwende.
Gelingt ein Ausbruch über €13,50, kommt es zu einem Kaufsignal mit Kurszielen bei €14,00 und möglicherweise €14,50.
Dieser Anstieg wäre jedoch nur eine Gegenbewegung in einem übergeordnet weiterhin bärischen Trend. Deutlicher aufhellen würde sich das Chartbild erst über €14,50.

20180223-deutsche-telekom-bricht-die-aktie-nach-den-zahlen-aus

Auch interessant:

Sommerflaute an den Börsen – Nicht mit Optionen! Webinar 16.08.18 Claudia Jankewitz | LYNX
"Negativer DAX-Trend: Unterstützung muss halten" - Interview mit Arthur Brunner | LYNX fragt nach
Ist der russische Markt jetzt für Anleger interessant? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN