Börsenblick

Zurück Februar Weiter
Zurück 2018 Weiter

Continental: Erste Anzeichen einer Übertreibung?

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der Automobilzulieferer Continental gehörte in den letzten Wochen zu den großen Gewinnern im DAX. Die Aktie konnte in im Hoch um mehr als 30 Prozent zulegen und lieferte über weite Strecken einen stabilen Aufwärtstrend. Dieser wurde nur im November durch eine spürbare Korrektur unterbrochen. Im neuen Jahr haben die Bullen den Turbo gezündet. Nach einem steilen Anstieg bildete sich eine mögliche Ermüdungskerze, welche bislang die größte im Chartbild der letzten sechs Monate darstellt. Der Trend selbst bleibt dennoch auf der bullischen Seite.

Expertenmeinung:  Wir belassen zwar unsere Aussicht für die Aktie auf der bullischen Seite, doch es gibt Punkte im Chart, auf die besonders geachtet werden muss. Sollte es sich bei der großen grünen Kerze vom 09.01 um eine Ermüdungskerze handeln, ist zu erwarten, dass die Kurse unter das Tief dieser Kerze bei EUR 237.70 fallen. Dies wäre ein klares Warnsignal und sollte auch als solches wahrgenommen werden.  Alles darüber bleibt derzeit positiver Natur.

Aussicht: BULLISCH

20180112-continental-erste-anzeichen-einer-uebertreibung

Auch interessant:

Wie können Privatanleger an Anleihen partizipieren? - Interview mit Arthur Brunner
DAX - Weiter relative Schwäche? | LYNX Marktkommentar
Hedgefonds haben keine Seele! Interview mit Robert Halver
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN