Börsenblick

Zurück Juni Weiter
Zurück 2018 Weiter

Alstria Office: Das sieht gar nicht gut aus – Vorsicht!

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im Dezember schien es, als wäre der Aktie des Immobilienunternehmens Alstria Office der Ausbruch zur Oberseite gelungen. Endlich konnte der über Monate anhaltende Widerstand bei EUR 12.70 überwunden und ein klares technisches Kaufsignal generiert werden. Im Anschluss folgte eine zügige Aufwärtsbewegung. Auch der folgende Rücksetzer auf dasselbe Niveau wurde seitens der Bullen als willkommene Kaufgelegenheit genutzt. In den letzten Tagen kam die Aktie plötzlich massiv unter Druck und setzte zum Sturzflug an. Alstria fiel wieder unter das Ausbruchsniveau, der neu geschaffene Aufwärtstrend ist somit wieder beendet.

Expertenmeinung: Dies ist nicht nur ein klares Warnsignal an alle Aktionäre. Aus technischer Sicht haben wir es mit einem Verkaufssignal zu tun, welches die Kurse auch in den kommenden Wochen weiter unter Druck setzen könnte. Eine mögliche Anlaufstelle wäre die nächste größere Unterstützung bei EUR 11.75.  Unsere Aussicht für das Wertpapier senken wir vorläufig auf die bärische Seite. Die Lage ist deutlich angespannt.

Aussicht: BÄRISCH

20180112-alstria-office-das-sieht-gar-nicht-gut-aus-vorsicht

Auch interessant:

Was sagt der Vorstand über den IPO von Home24? Interview mit Marc Appelhoff | LYNX fragt nach
DAX mit positiven Signalen | LYNX Marktkommentar
Stellt die EZB die Anleihekäufe ein? - Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN