Börsenblick

Zurück Juni Weiter
Zurück 2018 Weiter

E.ON: Wird die Aktie um weitere zehn Prozent fallen?

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits im November des vorigen Jahres wirkten die deutschen Energieaktien E.ON und RWE leicht angeschlagen. Das bullische Momentum schien immer weiter abzuebben und erstmals wurden die wichtigen gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 nach unten durchbrochen. Die Warnsignale waren klar und deutlich. Mit dem Bruch der Unterstützung bei EUR 9.50 kam es schließlich zu einem Verkaufssignal. Wie erwartet gaben die Kurse in der Folge weiter nach und erreichten die Unterstützung bei EUR 9. Der Kampf zwischen Bullen und Bären um diese Marke scheint jetzt erneut entfacht zu sein.

Expertenmeinung: Zur charttechnischen Situation kann eine klare Aussage getroffen werden. Fällt E.ON nachhaltig unter den Support bei EUR 9, könnte der Wert um weitere zehn Prozent nachgeben. Die nächste bedeutende Unterstützung befindet sich bei EUR 8.25 und könnte für die Bären eine mögliche Zielmarke sein. Wenn die Bullen dieses Szenario verhindern wollen, darf die eingezeichnete Unterstützung keinesfalls gebrochen werden.

Aussicht: BÄRISCH

20180110-e-on-wird-die-aktie-weitere-zehn-prozent-fallen

 

Auch interessant:

Was sagt der Vorstand über den IPO von Home24? Interview mit Marc Appelhoff | LYNX fragt nach
DAX mit positiven Signalen | LYNX Marktkommentar
Stellt die EZB die Anleihekäufe ein? - Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN