Börsenblick

Zurück Januar Weiter
Zurück 2018 Weiter

Continental: Diese Nachrichten haben eingeschlagen!

Gerade erst vor einer Woche hatten wir die Aktie des Automobilzulieferers Continental analysiert. Jetzt haben wir sie erneut auf dem Schirm, denn hier hat sich eine Rallye entwickelt, die einem den Atem stocken lässt. Gerne kommt einem da der Gedanke einer Übertreibung. Was alleine deswegen naheliegend wäre, weil der Verdacht aufkommt, dass der Ausbruch über den sehr massiven Kreuzwiderstand aus den Wendemarken des Jahres 2015 (die bis zuletzt das bisherige Allzeithoch beinhalteten) und der oberen Begrenzung des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals kurzfristige Trader angelockt hat, die auf schnelle Gewinne im Zuge eines solchen Overshootings setzen. Wäre es das allein, könnte diese Rallye in der Tat schnell vorbei sein. Aber es ist eben nicht nur das. Was Continental vor allem am Dienstag massiv höher trieb, hat Substanz:

Expertenmeinung: Das Unternehmen präsentierte am Dienstagmorgen die vorläufigen Daten zu Umsatz und Marge für das vierte Quartal. Die endgültigen Ergebnisse sind erst im März zu erwarten, so betrachtet waren diese frühen Daten eine Überraschung – und zwar positiver Natur. Mit 44 Milliarden Euro Umsatz und einer Ebit-Marge (Marge vor Zinsen und Steuern) von 10,8 Prozent hat Continental seine Ziele erreicht, strebt 2018 nach höheren Umsätzen und plant, noch deutlich effektiver zu werden. Und Letzteres war es, was die Anleger elektrisierte. Denn Continental ist beileibe nicht nur ein Reifenhersteller, da finden sich auch Segmente mit spezieller Fahrzeugtechnik wie Brems- oder Dämpfungssystemen. Diese Sektoren könnten womöglich bald getrennt an der Börse auftreten, denn man denkt über eine Holding-Struktur nach. Und das löst erhebliche Kursphantasie aus, denn getrennte Unternehmensteile werden gemeinhin höher bewertet als eine alles umfassendes Konglomerat. Auch die Daimler-Aktie sah eine Rallye, als man dort im Sommer laut über die Umwandlung in eine Holding nachdachte. So betrachtet hat diese Rallye, so stark sie auch sein mag, durchaus Substanz. Der Aktie jetzt noch hinterherzulaufen, wenn man noch nicht Long ist, wäre sicherlich eher gewagt. Aber sollte Continental noch einmal in den jetzt in eine massive Unterstützung verwandelten Bereich 232/237 Euro zurücksetzen, wäre das eine interessante Einstiegschance, zumal sich der Stoppkurs dann deutlich näher an den Einstiegslevel platzieren ließe.

Chart vom 09.01.2018, Kurs 251,30 Euro, Kürzel CON

Auch interessant:

Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN