Börsenblick

Zurück September Weiter
Zurück 2017 Weiter

Apple: Zweifel über den Rolls Royce-Status

Es ist immer dieselbe Zeit, gegen Mitte September: Apple stellt neue Produkte vor. Davon ging man aus, das bekam man. Um 19 Uhr europäischer Zeit begann die ganze zwei Stunden währende Präsentation neuer Produkte, wobei manch einer den Eindruck gewann, dass diese Präsentation deswegen so langgezogen wurde, damit man den Eindruck bekommt, dass hier historisch Neues in großer Zahl vorgestellt würde. Doch viele der neuen Features, ob nun kabelloses Laden oder Gesichtserkennung, waren nicht neu – es waren nur andere Hersteller, die diese Möglichkeiten vorher angeboten haben. Die neue AppleWatch wurde vorgestellt, die neuen iPhones 8 und 8 Plus und ein Spitzenmodell namens iPhone X. Die 8er-Modelle werden in den USA ab dem 22.9. erhältlich sein, das Spitzenmodell X ab Anfang November. Bemerkenswert waren die Einstiegspreise der Modelle: iPhone 8 ab 699 US-Dollar, das Plus-Modell ab 799 US-Dollar … und Modell X kostet ab 999 US-Dollar – ein Preis, der die Anleger schlucken ließ, denn:

Expertenmeinung: Apple pflegt damit zwar sein Image, der Rolls Royce unter den Smartphone-Herstellern sein zu wollen. Aber man fragt sich, wieso sich Apple den Wachstumsmärkten wie z.B. China und Indien verweigert, indem man kein günstiges Einstiegsmodell anbietet. Man fürchtete, dass die Umsätze mittelfristig leiden, die Marktanteile schrumpfen werden, weil ein Mobiltelefon für 1.000 US-Dollar wohl kaum Käufer von anderen Herstellern wird abwerben können. Zeitweise hatte sich die Aktie in die Gewinnzone begeben, aber nach etwa der Hälfte der Präsentation begannen die Akteure zu verkaufen. Damit wird es jetzt interessant. Die Erwartung, dass sich die Aktie nach dem Rücksetzer zu Monatsbeginn nach oben werde absetzen können, wurde enttäuscht. Aber auch das bärische Lager kann bislang keinen Sieg verbuchen, dafür fiel das Minus am Ende des Tages zu klein aus. Eine Entscheidung muss aber fallen, denn eine Aktie wie Apple, die längere Zeit in einer engen Seitwärtsspanne läuft, ist für die Trader kein akzeptables Szenario. Dieser volatile Tag, auch, wenn er ausging wie das Hornberger Schießen, dürfte die Trendentscheidung einläuten: Über 165 US-Dollar und damit über den bisherigen Verlaufsrekorden wäre der Weg nach oben wieder frei. Aber sollte Apple unter 154 US-Dollar schließen und damit die November-Aufwärtstrendlinie ebenso wie die Zwischenhochs von Mai, Juni und Juli unterbieten, wäre dieser Tag der neuen iPhones auch der Tag, von dem man im Nachhinein vielleicht sagen wird, dass Apple sich verrechnet hatte. Wir werden es sehen, die kommenden Tage und Wochen werden hier spannend!

Chart vom 12.09.2017, Kurs 160,82 US-Dollar, Kürzel AAPL

Profitieren Sie von den vielen Vorteilen von LYNX

LYNX hat eine Menge zu bieten und ist nicht umsonst seit Jahren einer der besten Online Broker - Bestellen Sie jetzt unser kostenloses Informationspaket oder eröffnen Sie das Depot direkt online und überzeugen Sie sich selbst.

Information package image
Inhalt Informationspaket
  • Broschüre mit detaillierten Informationen über LYNX
  • Tarifvergleich
  • Depoteröffnungsantrag
    Ich möchte den LYNX Börsenblick kostenlos per E-Mail erhalten: Täglich 10 aktuelle Aktien-News von unseren Börsenexperten, wie Achim Mautz. Die optimale Unterstützung für Ihr Trading.
    • oder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Mit Betätigen der "Gratis Infopaket anfordern"- bzw. "Depot online eröffnen"-Schaltfläche erklären Sie sich mit dem Empfang der Informationsunterlagen von LYNX einverstanden. Sie erlauben LYNX, gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit Ihnen aufzunehmen, um Sie über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.de widerrufen werden.
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN