Börsenblick

Zurück November Weiter
Zurück 2017 Weiter

Daimler-Aktie: Das sieht gut aus. Aber wird es weiter gutgehen?

Zuerst war es die Meldung, der Daimler-Konzern könnte sich bis 2019 zu einer Holding umstrukturieren und mit drei einzelnen Unternehmensteilen an der Börse präsent sein, die die Aktie aus der wichtigen, zeitweise bereits gebrochenen Auffangzone 60,00/60,50 Euro nach oben trug. Zu Monatsbeginn folgten starke Absatzzahlen für den August, die den Anstieg weiter befeuerten. Charttechnisch präsentiert sich die Aktie dadurch äußerst vielversprechend: Anfang vergangener Woche gelang der Ausbruch über die März-Abwärtstrendlinie, unmittelbar danach gelang der Durchbruch über die Widerstandslinie um 63,10 Euro. Positiv ist zudem, dass die Aktie zwar gestern kurzzeitig ohne greifbare Nachrichten durchsackte, diese Gewinnmitnahmen aber zügig aufgefangen wurden. Die Bullen sind wieder da, das Chartbild präsentiert sich robust. Aber kann dieser Anstieg wirklich auf Dauer gut gehen?

Expertenmeinung: Noch vor zwei Wochen waren die Autoaktien „verbrannt“, niemand mochte sie anfassen. Was hat sich verändert, das eine nachhaltige Wende nach oben unterfüttern würde? Die August-Verkäufe waren gut, aber diese Absatzzahlen sind immens volatil, das könnte für den September schon wieder ganz anders aussehen. Das muss es nicht – aber immerhin ist der Euro nach wie vor empfindlich teuer und schwächt Daimlers Position außerhalb der Eurozone. Und die Akteure blenden momentan ebenso aus, dass es im für Daimler keineswegs unwichtigen US-Markt weiter abwärts ging; die starken Verkäufe im August basierten vor allem auf einem Absatz-Schub in China. Vorsicht bleibt also angebracht. Die man aber nicht mit Pessimismus verwechseln sollte. Die Aktie ist kurzfristig bullisch. Und wenn es gelingen sollte, die Widerstandszone 66,00/66,50 Euro und die knapp darüber, bei 66,72 Euro, verlaufende 200-Tage-Linie mit Schlusskursen über 67 Euro hinreichend deutlich zu bezwingen, wäre nach oben alleine durch die Dynamik im Bereich des kurzfristigen Tradings, die ein solcher Sprung auslösen würde, noch einiges möglich – aber nie ohne sorgsam nachgezogene Absicherung via Stop Loss!

Chart vom 11.09.2017, Kurs 64,65 Euro, Kürzel DAI

Auch interessant:

DAX - Hält die Unterstützung bei 12.900? | LYNX Marktkommentar
Was bedeutet Jamaika für die Börse? Interview mit Oliver Roth | LYNX fragt nach
Ein Jahr Trump - Sind US-Aktien weiterhin ein Kauf? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Profitieren Sie von den vielen Vorteilen von LYNX

LYNX hat eine Menge zu bieten und ist nicht umsonst seit Jahren einer der besten Online Broker - Bestellen Sie jetzt unser kostenloses Informationspaket oder eröffnen Sie das Depot direkt online und überzeugen Sie sich selbst.

Information package image
Inhalt Informationspaket
  • Broschüre mit detaillierten Informationen über LYNX
  • Tarifvergleich
  • Depoteröffnungsantrag
    Ich möchte den LYNX Börsenblick kostenlos per E-Mail erhalten: Täglich 10 aktuelle Aktien-News von unseren Börsenexperten, wie Achim Mautz. Die optimale Unterstützung für Ihr Trading.
    • oder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Mit Betätigen der "Gratis Infopaket anfordern"- bzw. "Depot online eröffnen"-Schaltfläche erklären Sie sich mit dem Empfang der Informationsunterlagen von LYNX einverstanden. Sie erlauben LYNX, gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit Ihnen aufzunehmen, um Sie über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.de widerrufen werden.
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN