Börsenblick

Zurück November Weiter
Zurück 2017 Weiter

MediGene-Aktie: Ist jetzt die Luft raus?

Die im TecDAX notierte MediGene-Aktie hatte am letzten Handelstag im August eine extreme Rallye begonnen. In der Spitze hatte der Kurs binnen vier Handelstagen über 50 Prozent zugelegt, dann aber setzte knapp unterhalb des im Januar bei 15,24 Euro erreichten Jahreshochs Abgabedruck ein, der diesen fulminanten Anstieg zum Tagestief des Freitags glatt halbierte. Zum Handelsende verringerte sich das Minus des Tages dergestalt, dass die beiden Unterstützungslinien bei 12,38 und 12,75 Euro gehalten wurden. Aber wird das auch weiterhin gelingen? Ein kurstreibender Faktor ist bereits vom Tisch, nämlich die Frage, ob MediGene womöglich ihren Platz im TecDAX wieder abgeben muss. Das hätte durch zu geringen Umsätze verursacht werden können. Doch diese Rallye, die unter sehr hohen Umsätzen ablief, rettete der Aktie ihren Platz im Index. Käufe, die auf diesen Erhalt der Index-Positionierung abzielten, haben somit ihren Zweck erfüllt. Viele, die nur deswegen kräftig zugelangt hatten, dürften daher unter denen sein, die seit der Bestätigung, dass MediGene im TecDAX verbleibt, aussteigen. Aber es gab noch eine zweite Motivation:

Expertenmeinung: Man hofft darauf, dass MediGene Ziel einer Fusion oder einer Übernahme wird. Das Unternehmen stellte aktuell seine innovative T-Cell-Rezeptoren-Technologie auf einer Fachkonferenz in den USA vor. Die bullische Seite hofft darauf, dass diese Technologie Begehrlichkeiten großer Unternehmen weckt, die sich mit MediGene strategisch in diesem Bereich verstärken könnten. Ob sich in dieser Hinsicht etwas tun wird, wird aber wohl nicht sofort an die große Glocke gehängt, so dass diese Flamme der Hoffnung vorerst weiter brennen kann. Und man kennt es von anderen Aktien wie z.B. der Commerzbank, die jahrelang als „der“ Übernahmekandidat gehandelt und deswegen fleißig gekauft wurde: Solche Spekulationen sind bisweilen langlebig und können, da man sie erst im Erfolgsfall, bei einem konkreten Übernahmeangebot, wirklich quantifizieren kann, gewaltige Blüten treiben. Die überkaufte Konstellation der markttechnischen Indikatoren (hier im Chart der Stochastik-Oszillator) und die Marktenge der Aktie mahnen aber zur Vorsicht. Mehr als ein Schließen der am 1. September entstandenen Kurslücke sollte man nicht hinnehmen; ein Stoppkurs knapp unter 11,50 Euro und ein angesichts der hohen Volatilität kleiner Kapitaleinsatz wären bei Long-Trades unbedingt angeraten.

Chart vom 08.09.2017, Kurs 12,77 Euro, Kürzel MDG1

Auch interessant:

DAX - Hält die Unterstützung bei 12.900? | LYNX Marktkommentar
Was bedeutet Jamaika für die Börse? Interview mit Oliver Roth | LYNX fragt nach
Ein Jahr Trump - Sind US-Aktien weiterhin ein Kauf? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
Profitieren Sie von den vielen Vorteilen von LYNX

LYNX hat eine Menge zu bieten und ist nicht umsonst seit Jahren einer der besten Online Broker - Bestellen Sie jetzt unser kostenloses Informationspaket oder eröffnen Sie das Depot direkt online und überzeugen Sie sich selbst.

Information package image
Inhalt Informationspaket
  • Broschüre mit detaillierten Informationen über LYNX
  • Tarifvergleich
  • Depoteröffnungsantrag
    Ich möchte den LYNX Börsenblick kostenlos per E-Mail erhalten: Täglich 10 aktuelle Aktien-News von unseren Börsenexperten, wie Achim Mautz. Die optimale Unterstützung für Ihr Trading.
    • oder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Mit Betätigen der "Gratis Infopaket anfordern"- bzw. "Depot online eröffnen"-Schaltfläche erklären Sie sich mit dem Empfang der Informationsunterlagen von LYNX einverstanden. Sie erlauben LYNX, gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit Ihnen aufzunehmen, um Sie über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.de widerrufen werden.
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN