Börsenblick

Zurück Januar Weiter
Zurück 2018 Weiter

Ferrari: Krise der Autobauer? Aber hier doch nicht!

Bei unserer letzten Analyse der Ferrari-Aktie notierte diese Ende April noch um 75 US-Dollar. Jetzt liegt der Kurs mit 108,38 US-Dollar sagenhafte 44 Prozent höher. Und das, während die Automobilaktien in Europa, allen voran die der deutschen Autobauer, eine, vorsichtig formuliert, schwierige Phase durchmachen. Nicht so bei Ferrari. Man geht fest davon aus, dass Ferrari weiter hervorragend läuft, egal, was mit dem Rest des Automarkts passiert. Denn wer sich einen Ferrari leisten kann, den stören Umweltauflagen gemeinhin wenig. Und auch, wenn das Wachstum weltweit ein Problem bekäme: Die Reichen werden trotzdem zahlreicher und immer reicher. Hinzu kommt: Manch einer mag sogar eher trotzig gerade bei Ferrari eingestiegen sein, eine Art „jetzt erst recht“-Reaktion. Das Resultat ist eine Aufwärtsbewegung, die schon seit Anfang 2016 beeindruckend ist, jetzt aber die Züge einer Fahnenstange annimmt. Und damit wird es gefährlicher.

Expertenmeinung: Wie stur man hier immer weiter einsteigt, zeigt die Tageskerze des Mittwochs. Da wurde gemeldet, dass Ferrari den Namen „Testarossa“ nicht mehr benutzen darf, weil der Markenschutz durch Nichtnutzung abgelaufen sein soll. Zunächst kam es zu einem Rücksetzer – aber am Ende des Tages stand ein Plus und, ganz nebenbei, mit 110,47 US-Dollar ein neuer Schlussrekord. Beeindruckend, keine Frage. Aber dieser Nonstop-Anstieg seit Anfang Juli birgt Risiken. Immer nur Käufe, keinerlei nennenswerte Gewinnmitnahmen – das bedeutet, dass der Zeitpunkt nahe ist, an dem jeder gekauft hat, der kaufen wollte, der Rallye also die Käufer ausgehen und niemand die Hand aufhalten würde, wenn Gewinnmitnahmen einsetzen. Da Ferrari eine zwar an vielen Börsen (USA, Italien, Deutschland) gehandelte, dennoch aber eher marktenge Aktie ist, sollte man seine Gewinnabsicherung daher permanent adjustieren, wobei sich als Orientierung diejenige Linie anbietet, die am schnellsten „mitläuft“: die aktuell bei 99,09 US-Dollar verlaufende 20-Tage-Linie.

Chart vom 03.08.2017, Kurs 108,38 US-Dollar, Kürzel RACE

Auch interessant:

DAX läuft Seitwärts - Ist die Luft raus? Interview mit Arthur Brunner | LYNX fragt nach
Wird 2018 das Jahr der Schwellenländer? Interview mit Robert Halver | LYNX fragt nach
"Wie weit steigt der Ölpreis noch?" Interview mit Matthias Streit | LYNX fragt nach
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN