In diesem Artikel stellen wir Ihnen neue Tradeideen für Bull Put Spreads und Bear Call Spreads vor, die mit maximal 454$ Einsatz eine Rendite von mindestens 10% und zugleich ein Sicherheitspolster von rund 10% bieten. Die Laufzeiten der Optionen sind dabei kurz gewählt: alle vorgeschlagenen Bull Put Spreads und Bear Call Spreads verfallen spätestens am 18. September 2020.

In unserem Artikel vom 14. Juni 2020 hatten wir Ihnen 2 Tradeideen vorgestellt: Einen Bull Put Spread auf Intel und einen Bear Call Spread auf Disney. Beide Tradeideen erbrachten den maximalen Gewinn von jeweils +11,4% und +10,9% in nur 32 Tagen.

Optionen Tradeideen für Bull Put Spreads und Bear Call Spreads: Strenge Kriterien für die Auswahl

In dieser Analyse geht es darum, die „Perlen“ unter den Aktien zu finden, die sich als Kandidaten für Bull Put Spreads und Bear Call Spreads qualifizieren.

Es werden nur Aktien von Unternehmen oder ETFs in Betracht gezogen, für die das durchschnittliche Optionshandelsvolumen mindestens 10.000 Kontrakte am Tag beträgt.

Die Spanne zwischen Geld- und Briefkurs der Optionen-Kombinationen sollte nicht über 1 US-Dollar liegen. So wird sichergestellt, dass Sie unter günstigen Bedingungen in die Positionen einsteigen können.

Bei den Optionskombinationen darf der Unterschied zwischen den gewählten Basispreisen maximal 5$ betragen, so dass der Einsatz je Kontrakt weniger als 500$ beträgt. Dieser Einsatz ist auch die Margin und entspricht dem maximalen Verlust-Risiko.

Die erwartete Rendite sollte mindestens 10% betragen, selbst wenn sich die zugrunde liegende Aktie nur seitwärts bewegt. Das bedeutet, dass die vereinnahmten Prämien der Bull Put Spreads und der Bear Call Spreads, die auch dem maximalen Gewinn entsprechen, mehr als 10% des Einsatzes betragen.

Das Sicherheitspolster sollte ebenfalls rund 10% betragen. Das bedeutet, dass der Abstand zwischen dem aktuellen Aktienkurs und dem Basispreis der verkauften Option des jeweiligen Spreads, zzgl. der vereinnahmten Prämie ca. 10% beträgt. Mit anderen Worten: Bei einem Bull Put Spread darf die Aktie um rund 10% (manchmal auch mehr) fallen, ohne dass die Gewinnzone verlassen wird. Bei einem Bear Call Spread darf die Aktie um rund 10% (manchmal auch mehr) steigen, ohne dass die Gewinnzone verlassen wird.

Das „Delta“ der verkauften Option soll unter 20 liegen: Das bedeutet, dass die Gewinnwahrscheinlichkeit der Optionskombination mindestens 80% beträgt.

Unser Ergebnis der Analyse für die Bull Put Spreads

Nach Anwendung der oben genannten Kriterien stechen aktuell 3 mögliche Bull Put Spreads heraus, die die strengen Bedingungen eines potenziell erfolgreichen Trades erfüllen:

Aktie
(US Ticker)
UnternehmenKurs der Aktie*Basispreis gekaufte OptionBasispreis verkaufte OptionPrämie = max. Gewinn je KontraktEinsatz je KontraktRenditeSicherheits-PolsterLaufzeit der Optionen
AMDAdvanced Micro Devices84.85$69$74$56$444$12.6%13.4%04.09.2020
PENNPenn National Gaming49$37$42$60$440$13.6%15.5%21.08.2020
DOCUDocuSign, Inc.204.76$177.50$182.50$46$454$10.1%11.1%21.08.2020
* Der Kurs der Aktie ist der Schlusskurs von Freitag, den 7. August 2020, und kann sich mittlerweile geändert haben. Wenn sich eine Aktie zum Beispiel um 1$ verteuert hat, könnte man die nächsthöheren Basispreise in Betracht ziehen.

Die Analyse wurde so ausgeführt, dass die Optionskombinationen immer zum Mittelpunkt zwischen Briefkurs und Geldkurs gehandelt werden.

Die vorgestellten Unternehmen werden während der Laufzeit der Optionen keine Quartalsergebnisse veröffentlichen. Optionen verteuern sich in der Regel einige Wochen vor der Veröffentlichung von Quartalsergebnissen. Einstiege in Bull Put Spreads werden entsprechend attraktiver, da höhere Prämien vereinnahmt werden können. Die Quartalsergebnisse können jedoch am Tag der Veröffentlichung große Kursschwankungen verursachen. Dieses Risiko ist unter den vorgestellten Kandidaten dementsprechend eliminiert.

Wir ziehen den Bull Put Spread auf Advanced Micro Devices näher in Betracht. Die Rendite von 12,6% in nur 25 Tagen entspricht einer jährlichen Rendite von sagenhaften 184%. Diese Rendite wird erzielt, wenn Advanced Micro Devices am 4. September 2020 über 74$ notiert. Die Verlust-Zone beginnt erst unter einem Kurs von 73,44$ (das ist der „Breakeven“ und wird ermittelt, indem die vereinnahmte Prämie von 0,56$ vom Basispreis des verkauften Puts abgezogen wird). Im Vergleich zum aktuellen Kurs von 84,85$ verfügt ein Anleger über ein Sicherheitspolster von 13,4%.

Verlauf der Advanced Micro Devices Aktie über 1 Jahr:

Wenn die Advanced Micro Devices Aktie am Ende der Laufzeit über dem Basispreis von 74$ schließt, wird die Prämie von 56$ je Kontrakt als Gewinn abkassiert.

Obwohl die hier vorgestellten Bull Put Spreads besonders erfolgversprechend erscheinen, heißt das nicht unbedingt, dass die Trades aufgehen werden. Selbst ein hohes Sicherheitspolster von mehr als 10% kann gebrochen werden, wenn die Märkte allgemein schwächeln oder unternehmensspezifische Ereignisse eine Aktie negativ beeinflussen.

Das Prinzip des Bull Put Spreads

Bei der Optionsstrategie Bull Put Spread wird eine Put Option gekauft und gleichzeitig eine weitere Put Option mit einem höheren Basispreis verkauft. Beide Optionen sind aus dem Geld, das heißt ihre Basispreise liegen unter dem aktuellen Aktienkurs der zugrunde liegenden Aktie. Durch diese Optionskombination erhalten Sie eine Prämie, die dem maximalen möglichen Gewinn entspricht. Das Risiko eines Bull Put Spreads ist auf den Einsatz begrenzt: Es gibt keine Nachschusspflicht.

Die Laufzeiten beider Optionen sind gleich: Bull Put Spreads gehören demnach zu der Kategorie der sogenannten „Vertical“ Spreads.

In der Umsetzung ist ein Bull Put Spread sehr einfach. Sie können ihn zum Beispiel im Rahmen einer einzigen Transaktion als Optionskombination handeln. Dazu eignet sich unteren anderem der OptionTrader in der LYNX Handelsplattform. Welche Vorteile Optionskombinationen aufweisen, lesen Sie in unserem Artikel „Vergleich: Optionskombinationen gegen einfache Optionen“.

Am Verfallsdatum der Optionen wird zum Börsenschluss die komplette Position glattgestellt. Wenn die Aktie zum Verfallsdatum über dem höheren Basispreis des Bull Put Spreads notiert, müssten Sie auch gar nicht aktiv werden: Die Position verfällt von alleine und liefert den maximalen Gewinn.

Die Erwartung ist, dass die Aktie zum Verfallsdatum über dem höheren Basispreis des Bull Put Spreads notiert. Sie darf während der Laufzeit der Position auch zwischenzeitlich darunter rutschen, muss aber, um den maximalen Gewinn abzuwerfen, am Ende der Laufzeit wieder darüber notieren.

So finden Sie die notwendigen Optionen in Ihrer LYNX Handelsplattform

Mehrere Wege führen nach Rom, um einen Bull Put Spread zu handeln. In unserem Video erfahren Sie, wie Sie mithilfe des OptionTraders der LYNX Handelsplattform die entsprechenden Optionen finden können. Wenn Sie den StrategyBuilder des OptionTrader nutzen, können Sie die Optionen mit nur einem Trade kaufen, Sie müssen diese nicht einzeln handeln: Sie können mit einer einzigen Transaktion kombiniert Optionen handeln, sowohl bei der Eröffnung des Trades, als auch bei der Schließung.

Unser Ergebnis der Analyse für die Bear Call Spreads

Nach Anwendung der oben genannten Kriterien stechen aktuell 2 mögliche Bear Call Spreads heraus, die die strengen Bedingungen eines potenziell erfolgreichen Trades erfüllen:

Aktie
(US Ticker)
UnternehmenKurs der Aktie*Basispreis gekaufte OptionBasispreis verkaufte OptionPrämie = max. Gewinn je KontraktEinsatz je KontraktRenditeSicherheits-PolsterLaufzeit der Optionen
CVXChevron Corporation86.80$97.50$95$25$225$11.1%9.7%18.09.2020
AXPAmerican Express Company99.16$115$110$55$445$12.4%11.5%18.09.2020
* Der angegebene Kurs der Aktie ist der Schlusskurs von Freitag, den 7. August 2020, und kann sich mittlerweile geändert haben. Wenn sich eine Aktie zum Beispiel um 1$ verteuert hat, könnte man die nächsthöheren Basispreise in Betracht ziehen.

Die Analyse wurde so ausgeführt, dass die Optionskombinationen immer zum Mittelpunkt zwischen Briefkurs und Geldkurs gehandelt werden.

Beide Unternehmen werden Quartalsergebnisse erst nach dem Verfallsdatum der vorgestellten Trades bekanntgeben.

Mit einer hohen Rendite von 11,1% und einem Sicherheitspolster von 9,7% (also nur knapp unter unserer Grenze von 10%) ist der Bear Call Spread auf Chevron Corporation einen Blick wert. Der Trade auf American Express weist zwar bessere Werte auf, der Finanzsektor bekam aber in den letzten Tagen Rückenwind, während die Öl-Unternehmen weiterhin schwach erscheinen. Mit einer Laufzeit von nur 39 Tagen liegt die jährliche Rendite bei rund 104%. Die Spekulation geht auf, wenn die CVX Aktie am 18.09.2020 unter 95$ schließt.

Verlauf der Chevron Aktie über 1 Jahr

Die CVX Aktie müsste ihr Hoch von Mitte Juni 2020 erreichen, um den Basispreis von 95$ des Bear Call Spreads zu überschreiten. Erobert die Chevron Corporation Aktie bis zum 18.09.2020 diese Marke nicht, winkt der maximale Gewinn des Trades.

Obwohl die hier vorgestellten Bear Call Spread besonders erfolgsversprechend erscheinen, heißt das nicht unbedingt, dass die Trades aufgehen werden. Selbst ein hohes Sicherheitspolster von rund 10% kann gebrochen werden, wenn die Märkte allgemein steigen oder unternehmensspezifische Ereignisse eine Aktie positiv beeinflussen.

Das Prinzip des Bear Call Spreads

Bei der Optionsstrategie Bear Call Spread wird eine Call Option gekauft und gleichzeitig eine weitere Call Option mit einem niedrigeren Basispreis verkauft. Beide Optionen sind aus dem Geld, das heißt ihre Basispreise liegen über dem aktuellen Aktienkurs der zugrunde liegenden Aktie. Durch diese Optionskombination erhalten Sie eine Prämie, die dem maximalen möglichen Gewinn entspricht. Das Risiko eines Bear Call Spreads ist auf den Einsatz begrenzt: Es gibt keine Nachschusspflicht.

Die Laufzeiten beider Optionen sind gleich: Bear Call Spreads gehören demnach zu der Kategorie der sogenannten „Vertical“ Spreads.

Am Verfallsdatum der Optionen wird zum Börsenschluss die komplette Position glattgestellt. Wenn die Aktie zum Verfallsdatum unter dem niedrigeren Basispreis des Bear Call Spreads notiert, müssten Sie auch gar nicht aktiv werden: Die Position verfällt von alleine und liefert den maximalen Gewinn.

Die Erwartung ist, dass die Aktie zum Verfallsdatum unter dem niedrigeren Basispreis des Bear Call Spreads notiert. Sie darf während der Laufzeit der Position auch zwischenzeitlich darüber steigen, muss aber, um den maximalen Gewinn abzuwerfen, am Ende der Laufzeit wieder darunter notieren.

Fazit: Zwei attraktive Credit Spreads mit hohen Einnahmen für jede Börsenlage

Bei Bull Put und Bear Call Spreads wissen Sie sofort beim Einstieg in die Position, was der maximale Gewinn und das maximale Verlust-Risiko sein werden. Beide sind klar definiert und begrenzt. Der maximale Gewinn wird auch erzielt, wenn sich die Aktie nur seitwärts bewegt.

Aufgrund der aktuell hohen Marktschwankungen müssen Sie immer davon ausgehen, dass selbst hohe Sicherheitspolster eventuell nicht ausreichen werden, um mit Credit Spreads einen Gewinn zu erzielen.

Wenn ein Anleger eher davon ausgeht, dass die Märkte ihre Rallye fortsetzen werden, wäre der Bull Put Spread der geeignete Kandidat. Setzt er stattdessen auf eine Korrektur, kommt der Bear Call Spread in Frage. Geht der Anleger davon aus, dass sich die Aktien in den kommenden 6 Wochen seitwärts bewegen werden, ohne ausgeprägte Kursbewegung nach oben oder nach unten, können sogar beide Credit Spreads eingegangen werden.

Sie möchten an der Börse mit Optionen handeln?

LYNX bietet Ihnen den Börsenhandel von Optionen anderen Deivaten direkt an den Heimatbörsen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads. Sie haben über LYNX außerdem die Möglichkeit Aktien leer zu verkaufen, um auch von fallenden Aktienkursen zu profitieren.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Handeln Sie diese Trading-Idee doch einfach risikolos mit unserem kostenfreien Demokonto nach

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Eric Ludwig, Optionshändler | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Eric Ludwig
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.