Die im Jahr 1930 gegründete Fluggesellschaft American Airlines gehört zu den größten Verlierern der Corona-Pandemie. Die Aktie (US Ticker: AAL) notiert derzeit um die 12,70 $, also rund 58% niedriger als am 12. Februar 2020, als die Welt für die Luftfahrtindustrie noch in Ordnung war. Vom absoluten Tief am 14. Mai 2020 bei 8,25$ hat sich die Aktie jedoch stark erholt (+54%). Die Kursmarke von 20$ konnte sie sogar zwischenzeitlich am 5. Juni zurückerobern, bevor es wieder bergab ging.

Mit zwei Impfstoffen gegen Covid-19 in der „Pipeline“ gibt es nun Hoffnung, dass sich die Branche langsam aber sicher erholen wird. Ein mögliches Kursziel für die Aktie liegt bei 20$ für die kommenden 12 Monate. Für einen Aktionär würde dies eine Rendite von rund 57,50% bedeuten. Nicht schlecht, aber mit Optionen lässt sich diese Rendite mit einem geringeren Kapitaleinsatz noch vervielfachen.

Verlauf von American Airlines über 1 Jahr:

Die AAL Aktie pendelt seit Anfang Juli 2020 zwischen 12$ und 14$. Der Ausbruch nach oben ist jetzt möglich.

Die Tradeidee: Ein Bull Call Spread auf American Airlines

Als Strategie eignen sich Bull Call Spreads für Positionen, für die Sie ein klares Kursziel im Visier haben. Bull Call Spreads sind auch insofern attraktiv, dass sie ein begrenztes Verlustrisiko aufweisen.

In unserem Artikel „Der Bull Call Spread: Bei minimalem Einsatz mit steigenden Kursen überproportional verdienen“ erklären wir Ihnen alle Mechanismen zum Bull Call Spread. Der Begriff „Bull“ steht in diesem Zusammenhang für eine Strategie, die auf einen steigenden Basiswert setzt.

Zuerst brauchen wir einen Zieltermin für die Laufzeit der Optionen. Der 15. Dezember 2021 ist als Verfallsdatum geeignet.

Dann brauchen wir einen Zielkurs. Wir setzen darauf, dass sich die Aktie von American Airlines im Laufe des kommenden Jahres erholen wird und dass sie bis Mitte Dezember 2021 bei mindestens 20$ notieren wird. Der Basispreis des verkauften Calls sollte entsprechend in der Nähe von diesem Zielkurs sein, zu dem der Bull Call Spread den maximalen Gewinn liefert. Der Basispreis des gekauften Calls wird leicht unter dem aktuellen Kurs gewählt.

Die AAL Aktie notierte zum Zeitpunkt der Redaktion dieses Artikels um die 12,70$. Der verkaufte Call wird mit einem Basispreis von 20$ gewählt. Der Basispreis des gekauften Calls liegt bei 12$. Sollte AAL beim Eingang des Trades deutlich höher oder niedriger notieren, können die nächsthöheren oder niedrigeren Basispreise in Betracht gezogen werden.

Der Bull Call Spread als Optionskombination wird zu schätzungsweise 2,35$ gehandelt (mittlerer Kurs zwischen Geld- und Briefkurs) und kostet dementsprechend 235$ je Kontrakt (Kontraktgröße: 100). Dieser Kurs kann sich aber je nach Kursschwankungen von AAL im Minutentakt sehr stark verändern.

Die Kombination ist kaum teurer als der Call mit Basispreis 20$, den ein Anleger zu ca. 1,89$ (Briefkurs) bzw. 189$ je Kontrakt kaufen würde. Die Optionskombination bietet aber einen Vorteil gegenüber dem einzelnen Call. Dieser Vorteil betrifft die Gewinnschwelle:

Die Gewinnschwelle des Bull Call Spreads würde sich bei 14,35$ befinden. Notiert AAL am Ende der Laufzeit darüber, liefert der Bull Call Spread auf jeden Fall einen Gewinn.

Tradeideen als Newsletter

Wenn Sie regelmäßig auch über die neusten Tradeideen für Optionen per E-Mail informiert werden möchten, dann melden Sie sich für unseren informativen Newsletter Optionsreport an.

Jetzt für den Newsletter anmelden

Vergleichen Sie diese Gewinnschwelle des Bull Call Spreads mit der Gewinnschwelle des einfachen Calls mit Basispreis 20$. Die Gewinnschwelle des einfachen Calls würde bei ca. 21,89$ liegen. Auf diesen Kurs müsste AAL mindestens steigen, um die Kosten des Calls wettzumachen. Bei einem Kurs von 20$, dem anvisierten Kursziel, wäre der einfache Call nichts mehr wert.

Welche Vorteile Optionskombinationen allgemein gegenüber einzelnen Optionen aufweisen, lesen Sie in unserem Artikel „Vergleich: Optionskombinationen gegen einfache Optionen“.

Der Kaufpreis des Bull Call Spreads ist das maximale Verlustrisiko für diesen Trade.

Wenn Sie einen Kaufauftrag für eine Optionskombination platzieren, sollten Sie ihn unbedingt als Limit-Auftrag platzieren und versuchen, zu einem günstigen Kurs zwischen Geldkurs und Briefkurs einzusteigen.

Der maximale Gewinn bei einem Bull Call Spread entspricht der Differenz zwischen den Basispreisen abzgl. des bezahlten Betrags für die Optionskombination: (20$ – 12$) – 2,35$ = 5,65$ beziehungsweise 565$ je Kontrakt. Dieser maximale Gewinn wird erzielt, wenn AAL zum Verfallsdatum über 20$ notiert.

Die maximale Rendite des Bull Call Spreads wäre demnach: 565$ / 235$ = 240,43%.

Ein vorzeitiger Ausstieg, wenn ein Teil dieser Rendite zu Buche steht (zum Beispiel 50%), kann auf jeden Fall in Betracht gezogen werden.

Aber bitte beachten Sie, dass es sich hier nur um theoretische Werte handelt. Sollte sich AAL nicht wie prognostiziert entwickeln, droht auch jederzeit ein Verlust. Sie können den gesamten Betrag verlieren, den Sie für den Kauf der Kombination einsetzen. Das ist der Fall, wenn AAL am Ende der Laufzeit unter 12$ bzw. unter dem Basispreis des gewählten gekauften Calls am Tag der Trade-Eröffnung notiert.

So finden Sie die notwendigen Call Optionen in Ihrer LYNX Handelsplattform

Mehrere Wege führen nach Rom, um einen Bull Call Spread zu handeln. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie mithilfe des OptionTraders der LYNX Handelsplattform die Call Optionen finden können.

Wenn Sie den StrategyBuilder vom OptionTrader nutzen, würden Sie die Optionskombination kaufen. Sie müssen die Optionen nicht einzeln handeln: Sie können sie mit einer einzigen Transaktion kombiniert handeln.

Alle Daten zu der Tradeidee Bull Call Spread auf American Airlines

AuftragEröffnung Bull Call Spread
Put/CallCalls
BasiswertAmerican Airlines Group Inc.
TickerAAL
Basispreise (Strikes)Long 12$ - Short 20$
Laufzeit17.12.2021
Geld-/Briefkurs (ca.)2,01$ - 2,58$
Kostenca. 235$ Debit
OrdertypLMT (Limit)
RoutingSMART
GültigkeitsdauerGTC (Gültig bis auf Widerruf)
Strategische AusrichtungStark Bullish
Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Trade-Erstellung in US-Dollar12.70
Margin-Auswirkung (in US Dollar)ca. 235
Maximale Rendite bezogen auf die Marginca. 240%

Sie möchten an der Börse mit Optionen handeln?

Als Optionen Broker bietet LYNX Ihnen den Börsenhandel von Optionen und anderen Derivaten direkt an den Heimatbörsen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads.

Über den Online Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Handeln Sie diese Trading-Idee doch einfach risikolos mit unserem kostenfreien Demokonto nach.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Eric Ludwig, Optionshändler | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Eric Ludwig
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.