Die im präsentierten ETF enthaltenden Unternehmen stehen an der Spitze der Weltraumwirtschaft und sind unter anderem in den Bereichen Satellitenbau, Satellitenbetrieb, Raketenbau, Telekommunikation und Weltraumtourismus tätig.

Informationen zum Referenzindex – S-Network Procure Space Index

Der dem ETF zugrundeliegende Referenzindex S-Network Procure Space Index (Symbol: SPACE) ist ein die Marktkapitalisierung gewichtender modifizierter und streubesitzadjustierter Index, der zusätzlich auch noch nach den jeweiligen Umsätzen der Einzeltitel angepasst wird.

Der Index bildet ein Portfolio von Aktiengesellschaften ab, die einen Teil ihres Umsatzes im Bereich der Weltraumwirtschaft erzielen. Die jeweiligen Aktiengesellschaften decken dabei mindestens einen relevanten Sektor in Bezug auf die Weltraumwirtschaft ab oder gar gleich mehrere. Als jeweilig relevante Bereiche wären unter anderem Hersteller von Satelliten und/oder Raketen, Satelliten-Radio- und TV-Konzerne, satellitenbasierte Telekommunikationsdienstleistungen und Telekommunikationslösungen zu nennen. Des Weiteren enthält der Referenzindex Unternehmen aus dem Bereich Wartung, Equipment, Technologie, Hardware, aber auch Konzerne, die mit Satelliten-Kartenmaterial, Satellitenbildern und weiteren Dienstleistungen Umsätze erzielen.

Die Unternehmensanteile werden in den Index aufgenommen, wenn sie entweder zumindest 20 Prozent ihres jährlichen Umsatzes mit Produkten und Dienstleistungen in Bezug auf die Weltraumwirtschaft erzielen oder mehr als 500 Millionen US-Dollar an Umsatz in diesem Bereich erwirtschaften.

Der Referenzindex besteht aus 30 Einzelpositionen, wurde am 07. Mai 2018 erstmals berechnet und hat eine Basis von 1.000,00 Punkten, die vom 31. Dezember 2014 stammt. Der Index wird in der Version eines Price Return, eines Total Return und eines Net Total Return berechnet. Der Index wird quartalsweise ausbalanciert und halbjährlich im Juni und Dezember etwaig auf seine Zusammensetzung hin angepasst. (Daten gemäß Factsheet von S-Network Global Indexes vom 31. März 2021 und S-Network Global Indexes Methotology and Rulebook” vom 30. September 2020)

Procure Space UCITS ETF im Detail

Der ETF (ISIN: IE00BLH3CV30 – WKN: A3CUJ9) kann unter anderem via London Stock Exchange (LSE) in US-Dollar erworben werden oder auch in britischen Pfund (GBP). Anleger aus dem Euroraum beachten neben dem allgemeinen Kursrisiko ebenso das sich addierende Währungsrisiko. Der ETF nutzt die vollständig physische Replikationsmethode und erwirbt die Aktien aus dem Referenzindex damit direkt. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,75 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist thesaurierend. Der ETF wurde erst am 01. Juni 2021 aufgelegt und ist somit noch als brandneu zu bezeichnen.

Die größten Positionen im ETF-Portfolio

Aufgrund der vollständig physischen Replikationsmethode besteht zwischen der Zusammensetzung des Referenzindex und der des ETFs eine sehr hohe Deckungsgleichheit.

Die Top-10-Positionen sind Orbcomm mit einer Gewichtung von 6,75 Prozent, Dish Network mit 6,13 Prozent, Garmin mit 5,38 Prozent, Trimble mit 5,11 Prozent, Eutelsat Communications Pro mit 4,98 Prozent, Sirius Xm Holdings mit 4,93 Prozent, Weathernews mit 4,88 Prozent, Echostar mit 4,70 Prozent, Iridium mit 4,45 Prozent und SES SA mit 4,45 Prozent.

Diese Top-10-Positionen bringen eine Gesamtgewichtung von 51,76 Prozent auf die Waage. Von einer ausreichenden Diversifikation kann man im vorliegenden Fall noch ausgehen. Das Portfolio weist noch weitere 20 Positionen auf, zu denen beispielsweise Virgin Galactic (Sir Richard Branson), aber auch AT&T, Boeing, Comcast, Lockheed Martin, Raytheon Technologis, Viasat oder Ball zählen. (Daten gemäß Factsheet von HANetf vom 20. Mai 2021)

Länder-, Sektoren- und Währungsallokation des Referenzindex – USA dominierend

Der Länderanteil der USA ist mit 76,05 Prozent dominierend. Der Anteil von Frankreich liegt bei 11,16 Prozent, der von Japan bei 9,09 Prozent und der von Italien bei 3,70 Prozent.

Folglich ist auch die US-Dollar-Dominanz mit rund 76 Prozent nicht überraschend. Auf den weiteren Plätzen findet sich entsprechend des jeweiligen Länderanteils noch der japanische Yen (JPY) und der Euro (EUR).

Die wichtigsten Sektoren sind mit 43 Prozent Telekommunikation, mit 32 Prozent Industrie, mit 19 Prozent Informationstechnologie, mit 5 Prozent Basiskonsumgüter und mit 1 Prozent Materialien. (Daten gemäß Factsheet von S-Network Global Indexes vom 20. Mai 2021 und HANetf-Factsheet vom 20. Mai 2021)

Referenzindex in den letzten Jahren mit respektabler Performance

Der ETF wurde erst am 01. Juni 2021 lanciert. Aus diesem Grund sind direkte Performancevergleiche mit dem Referenzindex noch nicht möglich und ohnehin unterjährig aufgrund von Regularien auch nicht geboten. Wir schauen uns nachfolgend daher nur die Entwicklung des Index an

Innerhalb der letzten 12 Monate konnte der Index um 52,19 Prozent klettern. Auf Sicht von sechs Monaten lag das Plus bei 20,07 Prozent und seit Jahresanfang 2021 konnte der Index ein Plus von 14,58 Prozent erzielen.

Auch die einzelnen Jahre betreffend sieht es eigentlich auch recht konstruktiv und gewinnbringend aus. In 2017 kletterte der Index um 15,30 Prozent, in 2018 fiel er um 8,45 Prozent zurück, 2019 ging es wieder 13,97 Prozent aufwärts und 2020 um nur 1,61 Prozent zurück. (Performancedaten in Bezug auf den Referenzindex gemäß Factsheet von HANetf vom 20. Mai 2021)

Expertenmeinung – Zukunftsgeschäft Weltraum – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt

Passend zum hier für den ETF an der LSE vergebenen Handelssymbol YODA könnte man mit Sicherheit ein paar weise Sprüche des kleinen grünen Kerlchens und Yedi-Meisters Yoda, der Kennern der Filmszene aus den Star Wars-Filmen gut bekannt sein dürfte, zum besten geben. Das wohl besonders für die Welt des Investierens geltende Zitat von Meister Yoda Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen, wäre schließlich auch passend für den Erwerb dieses ETFs oder generell für die Welt des Sparens, des Investierens oder gleich des Vermögensaufbaus geeignet. Auf lange Sicht dürfte gerade die Weltraumwirtschaft mehr als nur ein spannendes Investmentfeld sein.

Der Phantasie sind gerade im Bereich der Weltraumwirtschaft beinahe keine Grenzen gesetzt. Wer hätte noch in der Zeit von Apollo-Raketen oder auch zu den Zeiten des Spaceshuttles gedacht, dass einmal ein Mann einen Multimilliarden-US-Dollar-Konzern wie Tesla aus dem Boden stampft und parallel dazu mal eben Space-X aufbaut. Heute transportieren die Space-X-Raketen Satelliten ins All und fliegen sogar bemannt zur Weltraumstation. Sollte allein Space-X einmal an die Börse gebracht werden, so würde das Unternehmen höchstwahrscheinlich aus dem Stand zu den Schwergewichten in der Branche der Weltraumwirtschaft gehören.

Aber auch ohne Space-X ist genügend Phantasie möglich. Die im Index enthaltenen Konzerne fertigen Satelliten, produzieren Fahrzeuge, Technik, Hardware oder Komponenten für Weltraumraketen und Raketenträger, sowie Equipment für den Betrieb der Raketenbasen und mehr. Es werden mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit auch diese Konzerne sein, die zu einem nicht unerheblichen Anteil auch Equipment, Ausrüstung, Hardware, Software, Satelliten, Infrastruktur, Explorationstechnik, Extrahierungstechnik und jedwede denkbare Zukunftstechnik entwickeln und produzieren, die zum Beispiel für die Kolonisierung des Weltraums oder anderer Planten wie dem Mars benötigt wird.

Als Bonus würden in den Index künftig weitere aufstrebende Konzerne aufgenommen, die im Bereich der Weltraumwirtschaft gerade erst am Entstehen sind oder an die heute noch keiner denkt. Obendrein wäre auch noch an Themen wie Weltraumverteidigungstechnik und Weltraum-Militärtechnik zu denken. Ein weiterer Baustein, der bereits durch Unternehmer wie Sir Richard Branson oder Jeff Bezos kräftig angetrieben wird, ist der künftige Weltraumtourismus. Das würde dann Dinge wie Transport, Tourismusinfrastruktur wie Beherbergung und weitere Logistik nach sich ziehen. Wie bereits gesagt – der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Mögliches Setup

Investment in Unternehmen der Weltraumwirtschaft – Europas erster Weltraum-ETF | Online Broker LYNX

Nach einer Kurskorrektur von ein paar Handelstagen könnte eine Chance für eine Neupositionierung bestehen (alternativ wäre ein Akkumulieren in Schwächephasen des Gesamtmarktes zusätzlich möglich). Ein Kauf könnte bei 7,95 USD umgesetzt werden. Ein erstes mögliches Kursziel wäre bei 8,10 USD zu verorten. Die Position wäre mit einem Stoploss von 7,87 USD eng abzusichern. Das Chance-Risiko-Verhältnis liegt bei diesem Setup bei 1.875. Das Setup soll rein beispielhaft sein, ohnehin ist aufgrund der kaum verfügbaren Kurshistorie charttechnische Arbeit nicht möglich.

Über HANetf: HANetf ist ein unabhängiger Anbieter von UCITS ETFs, der mit weiteren Asset Management Gesellschaften zusammenarbeitet, um europäischen ETF-Anlegern eine differenzierte, moderne und innovative Abdeckung von Investmentthemen bereitzustellen. HANetf hat den Sitz in London im Vereinigten Königreich. Zum Netzwerk der autorisierten Partner gehören zum Beispiel auch namhafte Investmentbanken, wie Citigroup, JPMorgan und Société Générale. HANetf bietet über seine White-Label-Plattform eine vollständige operaive, regulatorische Vertreibs- und Marketinglösung für Vermögensverwalter, um beispielsweise OGAW-ETF aufzulegen und zu verwalten.

Im vorliegenden Fall lautet der Partner Procure Holdings. Die Procure Holdings ist spezialisiert auf Vermögensverwaltung, börsengehandelte Produkte, SPACs, aber auch auf Beratung, geistiges Eigentum und mehr.

Über den Indexanbieter S-Network Global Indexes: Der Indexanbieter S-Network Global Indexes powered by Space Investment Services LLC entwickelt und publiziert proprietäre und speziell konzipierte Indexlösungen. Das Angebot für Indexlösungen begann im Jahr 2006 und bis dato bietet der Indexanbieter über 350 Indizes. Diese Indizes dienen als Underlying für eine Reihe von Finanzprodukten mit einem AUM von rund 4 Milliarden US-Dollar. Die S-Network Global Indexes LLC hat ihren Sitz in New York – die Büros befindet sich an der renommierten Adresse Fifth Avenue.

Sie möchten an der Börse ETFs handeln?

LYNX bietet Ihnen als ETF-Broker selbstverständlich den Handel des vorgestellten ETFs an. Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Dirk Friczewsky
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.