Der Markt zeigt sich sehr nervös. Vor allem Tech-Aktien verlieren gerade stark. Der Kapitalmarktstratege Robert Halver spricht von rezessiven Tendenzen. Ausgelöst wird dies weiterhin durch Unklarheiten im Ukraine-Krieg und langsam mehr werdenden Sanktionen von Russland. Zudem belasten die zahlreichen Lockdowns der chinesischen Städte die Weltwirtschaft, da China als Exporteur und Absatzmarkt nahezu ausfällt. Auch die Inflation bleibt weiterhin hoch und sorgt für Zinserhöhungen bei den Notenbanken, welche nochmal die Tech-Aktien belasten. Ist die Bodenbildung in Sicht?

Ebenso sind Kryptowährungen in den letzten Tagen stark unter Druck geraten. Bitcoin, Ethereum und Co haben starke Kursverluste erlitten. Ist das eine Überreaktion und kann das jetzt als Einstiegschance in Kryptowährungen genutzt werden?

Weltweit an den Börsen handeln

Investoren, Anleger und Trader genießen mit einem Depot über LYNX den direkten Zugang zu nationalen und internationalen Börsenplätzen in Deutschland, Europa, den USA und Asien. Handeln Sie an 150 Märkten, in 33 Ländern und 25 Währungen. Jetzt informieren: Alle Märkte

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen