Die Basler AG konnte den Umsatz und den Auftragseingang im ersten Quartal um über 20% steigern und legte damit einen Umsatzrekord ab. Doch der Gewinn hat in absoluten Zahlen im Gegensatz zum Vorjahresquartal nachgegeben. Hardy Mehl, der CFO der Basler AG gibt sich dennoch zufrieden mit dem Ergebnis im Q1, da das untere Ziel der 12% Vorsteuer-Rendite mit 14% erreicht wurde.

Vor allem in den Bereichen Halbleiter und Elektronik sieht Hardy Mehl kurzfristig hohes Wachstum und eine steigende Nachfrage. Langfristig sieht er Potenzial in Automatisierungslösungen für Medizin, Logistik und Einzelhandel, da Bildverarbeitung und maschinelles Sehen hier neue Anwendung finden.

Kürzlich kündigte die Basler AG an, ca. 25% von i2S erwerben zu wollen. Zudem plant man, mit dem französischen Bildverarbeitungsspezialisten ein Joint Venture auf den Weg zu bringen, um das Geschäft in Europa weiter auszubauen.

Dr. Matthias Schatz hat den CFO der Basler AG Hardy Mehl interviewt, der uns Einblicke ins Unternehmen und deren Prognosen bescherte.

Eine ausgezeichnete Handelsplattform

Handeln Sie Wertpapiere wie Aktien, ETFs, Optionen, Futures, Zertifikate, Optionsscheine und mehr an 150 Märkten und Börsenplätzen in 33 Ländern über eine moderne und professionelle Trading-Software. Informieren Sie sich hier: Handelsplattform Trader Workstation

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen