Simon Property Group Aktie aktuell Simon Property: 4,1% Dividende, Prognose erhöht

News: Aktuelle Analyse der Simon Property Group Aktie

von |
In diesem Artikel

Simon Property Group
ISIN: US8288061091
|
Ticker: SPG --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Simon Property Group Aktie

Simon Property hat wieder die Quartalszahlen übertroffen und die Prognose erhöht. Sollte man nach den angelaufenen Kursgewinnen trotzdem Gewinne mitnehmen, oder war das erst der Anfang?

Simon Property ist der größte REIT Nordamerikas und Betreiber von Shopping-Malls in den USA.
Darüber hinaus hält man 22,2% der Anteile an Klepierre, einem der größten Betreiber von Einkaufszentren in Europa.

Das gute alte Sentiment

Der Corona Crash des vergangenen Jahres fühlt sich unendlich weit weg an.
Wie immer war und ist es für Investoren eine gute Strategie, genau das Gegenteil von dem zu tun, was die breite Masse so macht.

Das zeigt nicht nur der aktuelle Crash im Wasserstoff-Umfeld.
Mehr zum Thema finden Sie hier: Nel, Ballard, Plug Power, Nordex, Nikola, Proto Labs

Ein weiteres Beispiel ist Simon Property.
Noch Monate nach dem Crash klebte die Aktie wie festgenagelt am Tief. Niemand wollte etwas mit Aktien zu tun haben, die mit dem Einzelhandel in Verbindung standen.

Das ist zwar nachvollziehbar, wenn das Sentiment allerdings bis zum Anschlag bärisch ist, ist der Boden in der Regel erreicht.

Festgenagelt

Plötzlich stellt sich heraus, dass die Lage vielleicht doch nicht so schlecht ist, wie alle annehmen.

Genau das war bei Simon Property der Fall. Selbstverständlich kam es zu Mietausfällen und einige Läden mussten schließen.
Unter dem Strich war man aber durchweg hochprofitabel und die Vermietungsquote lag stets über 90%.

Der Weltuntergang sieht sicher anders aus.

Daher hatte ich mich auch klar positiv zur Aktie geäußert, nicht zuletzt auch wegen der enormen Dividendenrendite.

8,8% Dividende. Steigt jetzt Amazon ein?

Erwartungen übertroffen

Seitdem hat sich der Kurs nahezu verdoppelt. Grund genug, um die Lage neu zu sondieren.
Darüber hinaus wurden am Vorabend Zahlen vorgelegt.

Daran lässt sich ablesen, dass sich die Lage sukzessive verbessert hat.
Die FFO legte in den letzten drei Quartalen von 2,05 auf 2,17 und jetzt auf 2,48 USD je Aktie zu.

Die Richtung stimmt also. Darüber hinaus wurden die Erwartungen von 2,25 USD je Aktie deutlich übertroffen.
Der Umsatz lag mit 1,24 Mrd. USD ebenfalls weit über den Schätzungen von 1,15 Mrd. USD.

Time to say goodbye

Die FFO-Prognose für das Gesamtjahr wurde von 9,50 – 9,75 auf 9,70 – 9,80 USD je Aktie erhöht.
Simon Property kommt dementsprechend auf einen P/FFO von 13,00.

Das entspricht in etwa einem Immobilienportfolio, dass nach allen Betriebs- und Instandhaltungskosten eine Mietrendite von 7,69% abwirft.

Dementsprechend ist die Dividendenrendite von 4,10% auch gut finanziert.

Das hört sich alles sehr gut an. Ich würde nach einem Plus von knapp 100% innerhalb weniger Monate trotzdem dazu raten, über die Mitnahme von (Teil-)Gewinnen nachzudenken.

Soll man nicht aufhören, wenn es am schönsten ist? Das Sentiment hat sich zwischenzeitlich jedenfalls komplett gedreht, in wenigen Monaten von absolut bärisch auf sehr bullisch.

Die werten Analysten, die die Aktie bei 60-70 USD noch als „sell“ eingestuft hatten, werten Simon Property jetzt plötzlich als „buy“ mit Kurszielen von 130 USD und mehr.

Das entlarvt das an der Börse vorherrschende System recht eindrucksvoll.

Chart vom 11.05.2021 Kurs: 126,75 Kürzel: SPG - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 11.05.2021 Kurs: 126,75 Kürzel: SPG – Tageskerzen

Reine Charttechniker werden bei meinem Rat wohl kurz vor dem Infarkt stehen, denn noch ist der Aufwärtstrend vollkommen intakt.

Solange die Bullen den Aufwärtstrend verteidigen können, wäre eine prozyklische Fortsetzung in Richtung 130 oder 136 USD durchaus möglich.

Nennen Sie es Intuition, auf mich wirkt die Rallye zunehmend schwächer.

Fällt die Aktie unter 120 USD, dürften zahlreiche Stopps gerissen werden. In diesem Szenario müsste eine Korrektur in Richtung 113 und 107 USD eingeplant werden.

Ein Komplettabsturz ist jedoch nicht zu erwarten, vielmehr eine längere Seitwärtsbewegung. Dann wird man weitersehen.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Ausgezeichnete Preise. Ausgezeichneter Service. Mein Broker ist LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Simon Property Group Aktie

Simon Property ist der größte REIT Nordamerikas und der größte Betreiber von Shopping-Malls in den USA.
Darüber hinaus hält man 22,2% der Anteile an Kleppiere, einem der größten Betreiber von Einkaufszentren in Europa.

Sind die guten Zeiten vorbei?

Der Einzelhandel steht seit Jahren unter Druck, der Konkurrenz im Internet sei Dank. Das ist in der Regel das erste Argument, welches gegen Reits aus dem Retail-Sektor angeführt wird.

Das Phänomen ist aber nicht neu und ein Teil der Kunden wird auch in Zukunft physische Läden bevorzugen und zumindest einen Teil des Shopping-Budgets dort unterbringen.

Daher gibt es auch in diesem Sektor gutlaufende Unternehmen.
Simon Property konnte den Umsatz in den letzten zehn Jahren von 3,96 auf 5,76 Mrd. US D steigern.
Das Ergebnis kletterte in diesem Zeitraum von 2,10 auf 6,81 USD je Aktie.

Die Welt geht nicht unter

Vor welche Probleme der Einzelhandel durch die Pandemie gestellt wird, dürfte inzwischen bekannt sein.
Vielleicht ist die Realität aber nicht so schlimm, wie man allgemein annimmt.

Man darf auch nicht vergessen, dass die Restriktionen in den USA weitaus geringer sind. Dort entscheiden sich Politiker eher für Freiheit und die Menschen sind weitaus weniger zurückhaltend in ihrem öffentlichen Leben.

Das zeigen auch die jüngsten Quartalszahlen. Selbstverständlich kam es zu Mietausfällen und einige Läden mussten schließen.
Unter dem Strich war man aber hochprofitabel und die Vermietungsquote lag bei 92,9%.

Im zweiten Quartal lagen die Funds From Operations (FFO) 2,12 USD je Aktie. Im Halbjahr summierten sich die Einnahmen auf 4,90 USD je Aktie.

Die Dividende wurde bestätigt und man kann sie sich auch leisten. Im laufenden Geschäftsjahr sollen insgesamt mindestens 6,00 USD je Aktie ausgeschüttet werden. Das entspricht derzeit einer Dividendenrendite von 8,80%.

Selbst ohne jegliches Kurspotenzial wäre das interessant. Vielleicht ist das Potenzial aber sehr viel größer als angenommen?

Amazon?

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass sich Simon Property bereits vor der Pandemie in Verhandlungen mit amazon befand und noch befindet.

Demnach möchte der Online-Versandhändler leerstehende Flächen in Fulfillment-Center umwandeln.

Es gäbe auch die Überlegungen für eine tiefergehende Kooperation. Demnach würde man gemeinsam Läden von JC Penney und Sears erwerben und sie einer neuen Verwendung zuführen.

Sollte die Zusammenarbeit offiziell bestätigt werden, könnte Simon Property plötzlich in einem ganz anderen Licht gesehen werden.

Die Aktie könnte sprunghaft zulegen. Bis dahin kann man sich mit der Dividende vertrösten.
Es wäre auch nicht das erste Mal, dass SPG totgesagt wurde und sich dann als extrem gutes Investment herausstellte. Nach der Finanzkrise verzehnfachte sich der Kurs.

Sind Sie mit Ihrem Broker wirklich zufrieden? Ich bin bei LYNX.

Chart

Auch aus technischer Sicht ist die Situation interessant. Simon Property hat einen klaren Aufwärtstrend ausgebildet und es kam bereits mehrfach zu bullischen Impulsen.

Gelingt jetzt ein Ausbruch über 70 USD, kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit möglichen Kurszielen bei 80 sowie 88 und 94 USD.

Mehr als 10.600 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Chart vom 17.08.2020 Kurs: 68,18 Kürzel: SPG - Wochenkerzen
Chart vom 17.08.2020 Kurs: 68,18 Kürzel: SPG - Tageskerzen