Royal Dutch Shell: Selten so überkauft – jetzt Gewinne mitnehmen

von |
In diesem Artikel

Royal Dutch Shell
ISIN: GB00B03MLX29
|
Ticker: RDSA --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur Royal Dutch Shell Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im September hatten wir den niederländischen Ölriesen als überaus interessanten Kaufkandidaten vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt war die Royal Dutch Shell-Aktie gerade an einer wichtigen Widerstandsebene angekommen und die Bullen waren dabei, die Hürde nach oben zu durchbrechen.

Mit dem Sprung über das Niveau von 17.80 EUR gab es aus technischer Sicht klare Kaufsignale und die Folgebewegung konnte sich sehen lassen. Innerhalb weniger Tage legte das Wertpapier mehr als +10% zu und konnte unsere Erwartungen vollends erfüllen. Der Trend ist durch das neue Hoch wieder von einer neutralen in eine bullische Phase übergegangen.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Royal Dutch Shell Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Dennoch gibt es seit dem gestrigen Handelstag erste Anzeichen dafür, dass die Rallye vorerst ein abruptes Ende finden könnte. Die Kurse haben sich weit von der 50-Tage-Linie entfernt und befinden sich in einer äußerst überkauften Situation. Wir dürften gerade den Startschuss zu einer neuen Korrektur gesehen haben und nun bleibt abzuwarten, wohin diese führen wird.

Wenn die Bullen stark bleiben, sollte diese lediglich bis zur 20-Tage-Linie gehen, welche sich derzeit bei rund 18.50 EUR befindet – Tendenz steigend. Theoretisch wäre allerdings sogar ein Pullback zur Ausbruchsmarke eine mögliche Option. So oder so. Ein paar Schäfchen ins Trockene zu bringen, hat noch keinem geschadet.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 06.10.2021 Kurs: 19.59 Kürzel: RDSA | Online Broker LYNX


 

Sie erwarten mehr von einem Online Broker?

Nutzen Sie für Ihre Wertpapiergeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Produkte, Preise, Leistung, Software, Service und tägliche Börseninformationen – wir bieten Ihnen alles was Sie von einem starken Partner erwarten.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zuletzt gab es positive Nachrichten rund um den britisch-niederländischen Ölriesen. Aus technischer Sicht äußerst interessant, denn die Royal Dutch Shell-Aktie befindet sich schon seit einigen Wochen im Aufwind.

Zuletzt bildete sich eine klare Trendlinie nach oben, welche die Pivot-Tiefs des Monats September erzeugten. Der Kaufdruck wurde immer größer und nun haben es die Bullen mit der nächsten großen Hürde zu tun. Es handelt sich dabei um den Widerstand bei rund 17.80 EUR, welcher bereits im gestrigen Handel getestet wurde. Dies wäre jetzt die große Chance das Wertpapier aus der Seitwärtsbewegung zu holen und somit auch längerfristig ein klares Kaufsignal abzuholen. Der Trend befindet sich aktuell noch in einer neutralen Phase.  

Expertenmeinung: Die zuletzt gebildeten höheren Tiefs unterstreichen das aktuell vorherrschende positive Momentum. Wo wäre das nächste Kursziel festzusetzen, wenn es der Aktie wirklich gelingen würde, nach oben auszubrechen? Hierbei betrachten wir uns die gesamte Handelsspanne der letzten Monate, welche rund 2.20 EUR betrug. Wenn wir nun diese zum Ausbruchspunkt hinzuaddieren, wäre ein technisches Kursziel im Bereich von rund 20 EUR anzusetzen. Solche Marken sind natürlich nicht in Stein gemeißelt, zeigen uns jedoch an, wohin das mögliche Potential einer Bewegung reichen könnte. Vorerst sehen wir hier eine sehr gute Chance auf einen Breakout, weshalb wir dem Titel auch bullische Aussichten mit auf den Weg geben.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 21.09.2021 Kurs: 17.752 Kürzel: RDSA | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Handelstage liefen für Fans der Ölbranche etwas unrund. Der Ölpreis korrigierte heftiger und zog hierbei auch eine Vielzahl von Aktien mit nach unten. Auch die Royal Dutch Shell-Aktie konnte sich dem nicht entziehen und verlor im Laufe der vorigen Woche an Terrain.

Bis jetzt hält sich der technische Schaden allerdings in Grenzen und die Serie von höheren Tiefs kann vorerst noch gehalten werden. Das Wertpapier befindet sich auch weiterhin in einem Aufwärtstrend. Dennoch wird der Titel keinen Alleingang hinlegen können, denn nur bei einem weiterhin steigenden Ölpreis kann die Rallye fortgesetzt werden. Sollte es im schwarzen Gold dieser Tage wieder zu einem Kursrücksetzer kommen, könnte dies die Shell Kurse nachhaltig belasten. Noch stehen die Ampeln auf Grün.

Expertenmeinung: Vorerst gibt es keinen Grund unsere positive Haltung auf den Titel zu verändern, aber Anleger wissen, worauf sie achten müssen. Der Ölpreis der Sorte WTI sollte das Tief der vorigen Handelswoche bei 70.76 USD je Barrel möglichst nicht unterschreiten und Royal Dutch Shell muss das Niveau bei 16.60 EUR halten. Alles oberhalb dieser Ebenen sieht nach wie vor vielversprechend aus. Somit würde auch die Chance weiter bestehen, dass das Hoch von März bald erreicht werden kann. Die nächsten Quartalsergebnisse des Konzerns werden für den 29. Juli erwartet.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 12.07.2021 Kurs: 17.162 Kürzel: RDSA | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Mit einem Gesamtumsatz von über 180 Milliarden USD gehörte das niederländische britische Unternehmen zu den größten Öl- und Erdgaskonzernen weltweit. Dennoch konnte die Royal Dutch Shell-Aktie die Rallye des Ölsektors in den letzten Wochen nur teilweise mittragen und zeigte nicht gerade die stärkste Performance. Dennoch gelang dem Titel zumindest der Bruch der Marke von 17 EUR, doch auch dieser gestaltete sich alles andere als glatt. Zwischenzeitlich kam es zu einem heftigen Pullback, welcher bei 16.25 EUR ein neues, aber dafür höheres Pivot-Tief kreierte. Dies ist aktuell die neue Referenzmarke für die jüngste Aufwärtsbewegung. Solange die Kurse dieses Niveau halten können, sieht das Gesamtbild weiterhin konstruktiv aus.  

Expertenmeinung: Das nächste mögliche Kursziel nach oben wäre das Pivot-Hoch des Monats März. Somit hätte das Papier durchaus noch Potential auf weitere +10% nach oben. Wichtig ist, dass das erörterte Pivot-Tief nicht nach unten gebrochen wird. Dies würde die gesamte Erholung gefährden und für neuerlichen Verkaufsdruck sorgen. Vorerst stehen die Ampeln noch auf Grün, aber die wichtigen Referenzpunkte sind klar abgesteckt. Vorerst erhöhen wir unsere Aussichten von neutral auf bullisch. Nun muss nur noch der kleine Widerstand bei 17.68 EUR gebrochen werden.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 29.06.2021 Kurs: 16.99 Kürzel: RDSA | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In den letzten Wochen feierten insbesondere Ölaktien eine große Party. Die Titel der Branche schnellten heftig nach oben und der positive Tenor ist nach wie vor aktiv. Beim Blick auf die Royal Dutch Shell-Aktie wird aber schnell klar, dass der Titel kaum von der Branchenstärke profitieren konnte. Zwar bildete sich gegenüber dem Monat April ein höheres Tief, doch es fehlt derzeit noch an Momentum nach oben. Dies zeigen uns auch die gleitenden Durchschnitte an, welche schon seit Wochen eher seitwärts bis leicht nach unten verlaufen. Hier braucht es ein klares Signal der Stärke, um die Aktie wieder auf Trab zu bringen. Der Trend befindet sich aktuell in einer neutralen Phase.

Expertenmeinung: Doch was könnte so ein Signal der Stärke sein? Es wäre der Ausbruch über den eingezeichneten Widerstand bei rund 17 EUR, wo sich die Bullen zuletzt im Mai die Zähne ausgebissen haben. Kurse oberhalb dieser Ebene könnten dem Wertpapier wieder neues Leben einhauchen und der Weg für eine neue Rallye wäre geebnet. Noch ist es aber nicht so weit und Anleger müssen sich wohl noch etwas gedulden. Wir bleiben vorerst neutral auf Royal Dutch Shell, behalten die Aktie aber auf der näheren Beobachtungsliste.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 08.06.2021 Kurs: 16.26 Kürzel: RDSA | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Monate liefen für Anleger im Energiesektor absolut nach Wunsch. So konnten vor allem Ölaktien deutlich an Wert zulegen. Hiervon profitierte auch die Royal Dutch Shell-Aktie, welche den Turbo im November des vorigen Jahres zünden konnte. Nach den ersten heftigen Anstiegen bildete sich Ende Dezember die erste Zwischenkorrektur, die von den Bullen zu Jahresbeginn schenll wieder aufgekauft wurde. Auch der zweite Impuls hatte es in sich, konnte jedoch von der Gesamtspanne nicht mehr ganz mit der ersten Sequenz mithalten. Auch die folgende Korrektur war wesentlich tiefgreifender. Nun aber scheint die Branche wieder ein Erwachen zu erleben. Im gestrigen Handel bildeten sich bei zahlreichen Ölaktien interessante Umkehrkerzen. Wird die Rallye von hier aus weitergehen?   

LYNX Expertenmeinung: Sollten wir gestern bei der Shell-Aktie den Boden gesehen haben, könnten sich die Kurse wieder aufmachen, das Pivot-Hoch von Januar zu testen. Knapp unter dem Niveau von 16.50 EUR befindet sich zudem noch eine Kurslücke, welche geschlossen werden will. Bestenfalls geht es nun nicht mehr unter das gestrige Tagestief, um den gebildeten Hammer nicht zu negieren. Ansonsten würde ein Pullback auf bis zu 14 EUR drohen. Etwas erschwerend kommt hinzu, dass sich die Kurse aktuell unter den wichtigen gleitenden Durchschnitten befinden. Dennoch sehen wir gute Chancen, dass dies ein möglicher Umkehrpunkt im Chart sein könnte. Wir geben daher Royal Dutch Shell vorläufig positive Aussichten mit auf den Weg.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 03.02.2021 Kurs: 15.35 Kürzel: RDSA | Online Broker