JD.Com ADR Aktie aktuell JD.Com: Hier schlummert noch viel mehr Potenzial

News: Aktuelle Analyse der JD.Com ADR Aktie

von |
In diesem Artikel

JD.Com ADR
ISIN: US47215P1066
|
Ticker: JD
|
Währung: USD

Endlich hat JD eine Korrektur vollzogen. Kann man nach -30% endlich zuschlagen? Wie sieht die Prognose für die Aktie aus?

Der Platzhirsch

Am Umsatz gemessen ist JD.Com im Reich der Mitte der größte Onlinehändler und der mit Abstand größte Einzelhändler.

Das ist für sich genommen bereits sehr beeindruckend.

Darüber hinaus verfügt der Konzern auch über die größte Fulfillment-Infrastruktur und ein weitreichendes Netz von Niederlassungen.
Zu einem der bedeutendsten Entwickler von Einkaufszentren ist man ebenfalls aufgestiegen.

Die Börse ist irrational

Über weite Strecken wollte die Aktie trotzdem niemand haben. Von 2014 bis 2019 verfünffachte sich der Umsatz des Unternehmens, die Aktie lief trotzdem seitwärts.

Im Jahresverlauf 2018 stürzte die Aktie sogar von 50 auf 20 USD an. Unsere Zeit war gekommen, denn die Rechnung war aus meiner Sicht relativ einfach.

Sehr irrational

Hier ein Auszug aus der Analyse vom 23. Januar 2019. Damals notierte die Aktie bei 21,68 USD.

Bisher hat man alle verfügbaren Mittel in die Expansion gesteckt, dafür aber auch keine nennenswerten Schulden gemacht. […]

Früher oder später wird sich der Fokus in Richtung Gewinn verschieben. In diesem Jahr dürfte der Umsatz nahe 70 Mrd. USD liegen.

Selbst bei einer sehr niedrigen Marge sind in Zukunft jährlichen Milliardengewinne zu erwarten.

Der Börsenwert liegt derzeit bei 31,7 Mrd. USD.

Im April 2019 hatte ich abermals auf die Situation hingewiesen. Damals notierte die Aktie bei 30,15 USD und hatte gerade ein Kaufsignal ausgelöst.
Wie sich herausstellen sollte, war das erst der Anfang.

Auch JD kann korrigieren

Seitdem ist viel passiert, sowohl wirtschaftlich als auch kurstechnisch. Nach der ersten Analyse schoss die Aktie von 21,68 auf 108,29 USD.

Dazu muss man dann nicht mehr viel sagen und daher hatte ich auch kein Update veröffentlicht.
Still und leise konnten riesige Gewinne eingefahren werden, das ist unser Business.

Am Ende kann man aus der Geschichte sehr viel lernen. Zum Beispiel wie irrational der Markt ist und was man an der Börse erreichen kann, wenn man seine eigenen Schlüsse zieht.

Ebenso, wie ausgeprägt eine Rallye ausfallen kann, wenn sie erst in Fahrt kommt. Es klingt geradezu absurd, dass eine Aktie über 5 Jahre seitwärts läuft, nur um sich dann in recht kurzer Zeit zu verfünffachen.

An der Börse ist das Alltag.

-30%

In den letzten Wochen ist die Aktie von 108 auf derzeit 76 USD zurückgekommen, ein Rücksetzer von 30%.

Grund genug, um die Lage neu zu sondieren.

Seit der letzten Analyse ist ein Großteil von zwei Geschäftsjahren vergangen – und die waren außerordentlich gut.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Der Umsatz ist von 71,1 auf 114,3 Mrd. USD gestiegen. Im gerade abgeschlossenen Geschäftsjahr lag das Umsatzplus bei 31%.

Schneller als gedacht

Der operative Gewinn hat sich vervielfacht und lag bei 1,85 Mrd. USD.

Meine Vorhersage, dass JD.com den Fokus früher oder später in Richtung Gewinn verschieben und dann jährliche Milliardengewinne verbuchen wird, hat sich somit bewahrheitet.
Durch Corona beschleunigt sogar schneller als gedacht.

Damit soll aber nicht Schluss sein. Im laufenden Geschäftsjahr könnte man bereits ein Nettoergebnis von 4,2 Mrd. USD erzielen.

Warum ist die forward P/E dann höher?

Derzeit kommt JD.com auf eine P/E von 16,0 und eine forward P/E von 28,8. Manch ein Anleger wird sich fragen, wie das sein kann und könnte obendrein enttäuscht sein.

In Wirklichkeit liegt das daran, dass JD im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Nettoergebnis 7,56 Mrd. USD gemeldet hat, weit mehr als der operative Gewinn.

Ein bedeutender Teil des Gewinns war auf die gestiegene Bewertung von Beteiligungen, Verkäufen von Investments und ähnlichem zurückzuführen.

Um diese Faktoren bereinigt, liegt die P/E eigentlich bei 66. Eine forward P/E von 28,8 bedeutet demnach, dass sich der operative Gewinn im laufenden Geschäftsjahr mehr als verdoppeln könnte.

Plötzlich passt das Bild 1:1 zu den im vorherigen Absatz „Schneller als gedacht“ genannten Zahlen.

Ausblick und Bewertung

Abseits von der P/E, die die potenzielle Ertragskraft des Konzerns nicht annähernd abbildet, kann und sollte man den Börsenwert im Verhältnis zum Umsatz betrachten.

Der Kurs ist seit der ersten Analyse zwar massiv gestiegen, der Umsatz aber auch.

Heute kommt JD.Com auf ein P/S von 1,05. Das ist bei den gegebenen Charakteristiken und dem anhaltend hohen Wachstum wenig.

Nehmen wir an, dass das Unternehmen auch in diesem Jahr wieder um 30% wachsen wird, dann wäre die Bewertung bei einem Kurs von 60 USD wieder so niedrig wie damals, bevor sich der Kurs verfünffachte.

Ich möchte aber keinesfalls eine Rallye von mehreren hundert Prozent in Aussicht stellen. Potenzial ist und wäre aber vorhanden.

Chart vom 23.04.2021 Kurs: 76,11 Kürzel: JD – Tageskerzen

JD hat eine größere Korrektur vollzogen, ist jetzt aber auf einem interessanten Niveau angekommen. Die Aktie notiert unmittelbar an einer Aufwärtstrendlinie.

Die Unterstützung nahe 73 USD hat am Vortag ihre Wirkung entfaltet. Damit ist die Bodenbildung noch nicht angeschlossen, es ist aber ein gutes Zeichen.

Für antizyklische Anleger könnte das aktuelle Niveau eine erste Möglichkeit darstellen.
Nahe 65 USD wäre das Chance-Risiko-Verhältnis noch besser.

Aus Sicht der Bullen sollte die Aktie allerdings nicht nachhaltig unter 60 USD fallen.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Sind Sie mit Ihrem Broker wirklich zufrieden? Ich bin bei LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Tobias Krieg, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.