Zurück Oktober Weiter
Zurück 2018 Weiter

MTU Aero Engines: Historische Analysen der letzten 6 Monate

DE000A0D9PT0

Aktien-Portrait und Kursentwicklung: MTU Aero Engines
Datum

Titel

Analysis

MTU Aero Engines ist ein führender Hersteller von Triebwerken und Gasturbinen sowie der weltweit größte unabhängige Instandhaltungsdienstleister für zivile Triebwerke.

Zum Kundenkreis zählen internationale Hersteller und Betreiber von zivilen und militärischen Flugzeugen, Helikoptern sowie von Industriegasturbinen.
Triebwerke von MTU Aero Engines finden sich beispielsweise in Großraumflugzeugen von Airbus und Boeing, aber auch in Militärmaschinen wie dem Tornado, Eurofighter oder dem Militärtransporter A400M.

Es ist fast alles Gold, was glänzt

MTU Aero nimmt also eine Schlüsselstelle in einer Wachstumsbranche ein und das schlägt sich auch in den Zahlen nieder.
In den zurückliegenden zehn Jahren konnte der Umsatz von 2,72 auf 5,04 Mrd. Euro nahezu verdoppelt werden. Das Nettoergebnis legte von 179 auf 378 Mio. Euro zu und der Gewinn je Aktie von 3,54 auf 6,88 Euro.

Die zugrunde liegenden Trends sollten auch in der Zukunft anhalten und das Geschäft weiter beflügeln. Man kann aber durchaus auch Kritikpunkte anführen, denn die Branche hat auch ihre ungewollten Charakteristiken.
Der freie Cashflow liegt im Normalfall deutlich unter dem gemeldeten Gewinn, Grund sind die anhaltend hohen Investitionen in einem High-Tech-Umfeld. In den meisten Jahren müssen rund zwei Drittel des operativen Cashflows für Investitionen aufgebracht werden. Im Falle von MTU Aero schlägt sich das allerdings auch in einem konstant steigenden Umsatz und Gewinn nieder.

Ausblick und fundamentale Bewertung

Das langfristige Gewinnwachstum von MTU Aero liegt bei 7%, seit einigen Jahren ist es allerdings zu einer deutlichen Beschleunigung gekommen. Die Gewinn sprudeln und betrachtet man den Zeitraum 2016 bis 2019, soll das Ergebnis im Durchschnitt um knapp über 14% p.a. zulegen.

Diese Performance und der Ausblick rechtfertigen eine entsprechende Bewertung, auch über dem historischen Vergleichswert.

Im laufenden Geschäftsjahr kommt MTU Aero auf ein KGVe 23,4 nach durchschnittlich 22,5 in den letzten fünf Jahren.
Die Bewertung ist also eher hoch, allerdings auch nicht besorgniserregend. Das Jahr ist bereits weit fortgeschritten und schon 2019 könnte das KGV wieder auf 21,5 fallen. Die vorherrschende Marschrichtung ist also weiter aufwärts.

Charttechnik

MTU Aero ist nicht nur 2018 ein Outperformer, auch langfristig können wenige deutsche Werte mithalten.

Gelingt nun ein nachhaltiger Ausbruch über 196,50 und 198 Euro, kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal. Ein mögliches Kursziel läge bei 212 Euro und ergibt sich aus der Projektion der jüngsten Handelsspanne.

Man sollte allerdings auf eine Bestätigung des Ausbruchs warten, denn es besteht weiterhin die Chance, dass die Aktie auf der Oberseite scheitert.
Mancher Anleger dürfte sogar darauf hoffen, denn ein vorgeschalter Rücksetzer in den Bereich 180 bis 185 Euro wäre für antizyklische Käufe sehr interessant.

20181001-mtu-aero-ausbruch-auf-neues-allzeithoch20181001-mtu-aero-ausbruch-auf-neues-allzeithoch-langfristig

Über mangelnde Dynamik können sich die Aktionäre des Flugzeug-Triebwerkherstellers MTU Aero Engines nicht beklagen; weder, was die Umsatz- und Gewinnentwicklung angeht noch den Aktienkurs. Am 26. Juli meldete MTU für das zweite Quartal Umsätze und Gewinne, die ebenso solide über den Vorjahresergebnissen lagen wie über den Analystenerwartungen. Und das ist nicht erst seit Kurzem so. Seit vielen Jahren beeindruckt MTU Aero Engines mit stetig gesteigerten Ergebnissen.

Basis dieser hervorragenden Entwicklung ist der Boom der Flugzeugbauer. MTU zählt zahlreiche renommierte Hersteller zu seinen Kunden. Und von deren steigenden Umsätzen profitiert MTU als Zulieferer. Es könnte also immer so weitergehen. Aber es gibt einen Aspekt, der zumindest zur Wachsamkeit animiert: die Bewertung. Mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) von knapp 22 für die geschätzten 2018er-Gewinne ist die Bewertung zumindest im oberen Bereich dessen, was in den vergangenen Jahren zum Jahresende im Vergleich zu den im entsprechenden Jahr erreichten Gewinnen üblich war. Würde die Aktie jetzt bis zum Jahresende nicht weiter steigen, wäre sie relativ stattlich bewertet, aber nicht brisant teuer. Nur:

Expertenmeinung: Wer hofft darauf, dass eine Aktie sich über viele Monate nur auf dem aktuellen Niveau hält, wenn er über den Einstieg nachdenkt? Hinzu kommt, dass auch die Bewertungen der großen Flugzeugbauer wie Airbus und Boeing sukzessive steigen, was darauf zurückzuführen ist, dass dieser jahrelange Boom bei den Flugzeugen viele dazu verleitet, diese Entwicklung mit dem Lineal in die Zukunft fortzuschreiben. So lief es in egal welcher Branche aber noch nie – und so wird es auch weder bei den Flugzeugbauern noch ihren Zulieferern wie MTU Aero Engines laufen.

Daher wäre es unbedingt zu überlegen, hier auf diesem Niveau nur in Rücksetzer hinein, die dann wieder in steigende Notierungen übergehen, über Einstieg oder Zukauf nachzudenken … und bei kurzfristig überkauften Situationen, wie wir sie aktuell nach dem kräftigen Satz sehen, den die Aktie als Reaktion auf die Quartalsbilanz vollzogen hat, auch mal an Gewinnmitnahmen zu denken. Der Wochenchart zeigt, dass MTU Aero Engines mit diesen Ergebnissen aus einem mittelfristigen Aufwärtstrendkanal nach oben ausgebrochen ist, die beiden Wochen danach aber nur noch zwei Dojis zustande brachte, d.h. der Schwung ist erst einmal dahin.

Sollte die Aktie die derzeit um 172 Euro verlaufende obere Begrenzung des Trendkanals im Zuge eines Rücksetzers erfolgreich testen, wäre das eine interessante Chance, hier mit engem Stop Loss Long aktiv zu werden oder zuzukaufen, im Augenblick aber scheint die Aktie erst einmal das Gros ihres kurzfristigen Potenzials ausgelotet zu haben.

MTX_2018_08_14

Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN