Börsenblick

Zurück Juli Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
Bieterschlacht um Symantec?

Seit einigen Tagen kursieren Gerüchte, wonach Broadcom eine Übernahme des Cybersecurity-Spezialisten Symantec erwägt.
Das Unternehmen hat bereits in der Vergangenheit große Zukäufe durchgeführt und Symantec würde grundsätzlich auch ins Portfolio passen.

Der Kaufpreis könnte demnach bei 22 Mrd. USD liegen und komplett in Bar bezahlt werden.

Die Aktie hat bereits positiv darauf reagiert und ist von 22 auf 25 USD gesprungen.

Sind die Gerüchte aber wahr und der Deal kommt zustande, entspräche das Angebot einem Übernahmepreis von mehr als 30 USD.

Der nächste Bieter?

Seit einigen Stunden kursieren nun Berichte, wonach der kürzlich zurückgetretene Symantec CEO Clark ebenfalls ein Angebot erwägt.
Demnach gab es Beratungen mit Investoren sowie Experten für M&A-Transaktionen.

Es ist unwahrscheinlich, dass die Gerüchte haltlos sind und egal ob der Kaufpreis am Ende bei 30 USD oder sogar mehr liegen wird, für aktive Trader und Spekulanten ist es eine interessante Situation. Immerhin sind noch knapp 20% möglich.

Ist Symatec attraktiv bewertet?

Das eigentliche Risiko besteht natürlich darin, dass kein Angebot vorgelegt wird. Darauf würde der Kurs sicherlich negativ reagieren. Dieses Problem wäre aber zu vernachlässigen, wenn Symantec ohnehin attraktiv bewertet ist.

Die Gerüchte sind ein erster Hinweis in diese Richtung, sonst würden sie vom Markt nicht ernst genommen.

Vergleichbare Zahlen liegen ab dem Geschäftsjahr 2016 vor. Seitdem ist der Umsatz von 3,60 auf 4,73 Mrd. USD gestiegen, war im gerade abgeschlossenen Geschäftsjahr jedoch leicht rückläufig.
Der Gewinn legte in diesem Zeitraum von 1,03 auf 1,59 USD je Aktie zu.

Blickt man nur auf diesen Zeitraum ist die Entwicklung erfreulich. Langfristig ist die Aktie allerdings ein klarer Underperformer und notiert noch heute auf dem Niveau von 2004.

Damals lag die P/E aber auch bei über 40, heute kommt Symantec auf eine P/E von 15,7 und eine forward P/E von 14,6.
Bei einem erwarteten Gewinnwachstum von 8% ist das in Ordnung. In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 15 und im Hoch bei 23.

Auf Cashflow-Basis ist die Bewertung ebenfalls vertretbar, der EV/FCF liegt bei 13,8.
Man würde also keinesfalls maßlos überzahlen. Das ist in dieser Situation das Wichtigste.

Chart

Symantec hat in den letzten Monaten einen Boden ausgebildet und könnte nun den Deckel sprengen. Über 25,75 USD kommt es zu einem Kaufsignal mit einem ersten Kursziel bei 28 USD.

Mehr als 5.500 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Aktien, Futures, Optionen, ETFs, Forex und CFDs aus einer Hand? Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 08.07.2019 Kurs: 25 Kürzel: SYMC - Tageskerzen | LYNX Online BrokerChart vom 08.07.2019 Kurs: 25 Kürzel: SYMC - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN