Börsenblick

Zurück März Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktuelle Analyse:
Norma sollte man nicht verpassen

Norma ist ein internationaler aufgestellter Anbieter von hoch entwickelter und standardisierter Verbindungstechnologie.

Zum Portfolio gehören mehr als 40.000 Produkte, die beispielsweise in der Emissionskontrolle, Luftansaugung, in Kühl- und Induktionssystemen, sowie bei Infrastruktureinrichtungen verwendet werden.

Die Zahlen sprechen für sich

Das hört sich langweilig an und ist es vielleicht auch, die geschäftliche Entwicklung ist es allerdings nicht.

Seit dem Börsengang 2011 hat sich der Umsatz von 581 Millionen auf 1,02 Milliarden Euro nahezu verdoppelt.

Der Gewinn kletterte im selben Zeitraum von 1,19 auf 3,76 Euro je Aktie.

Seit 2012 schüttet Norma auch eine Dividende aus, die seitdem von 0,60 auf 1,05 Euro erhöht wurde.

Fehleinschätzung

In den letzten Monaten hat die Aktie dennoch rund ein Drittel an Wert verloren.

Die Tatsache, dass der Gewinn im laufenden Geschäftsjahr von 3,76 auf 3,30 Euro je Aktie sinken soll, kommt bei den Anlegern nicht sonderlich gut an.

Das liegt aber vor allem daran, dass der Gewinn im Vorjahr außerordentlich hoch war und um mehr als 50% gestiegen ist.

Die Aktie wurde dennoch abgestraft, als wäre der Wachstumstrend gebrochen, das ist aber nicht der Fall.
In den kommenden Jahren dürfte der Gewinn wieder um 8-12% p.a. zulegen.

Im Verhältnis zu diesem Ausblick und der Perspektive des Unternehmens erscheint ein KGVe von 13 attraktiv.
In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 20,7. Legt man diesen Multiplikator an, könnte sich die Aktie bis Ende nächsten Jahres verdoppeln.

Charttechnik

Norma hat an das seit Jahren maßgebliche Unterstützungsband zwischen 40 und 42,50 Euro zurückgesetzt. Dort wurde die Aktie zuletzt wieder aufgefangen.

Es besteht also die berechtigte Hoffnung, dass der Boden gefunden wurde. Gelingt eine Trendwende, liegen die ersten Kursziele bei 49 und 55 Euro.

Fällt die Aktie hingegen unter 40 Euro, droht eine Ausdehnung der Korrektur in Richtung 36,50 Euro.

Chart vom 11.03.2019 Kurs: 43,92 Kürzel: NOEJ - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN