Börsenblick

Zurück Mai Weiter
Zurück 2020 Weiter

Aktienanalyse:
Vor diesen Aktien sollten Sie sich hüten

Aktuelle Analyse der Ford Aktie

An der Börse kann man gutes Geld verdienen, vor allem wenn man Fehler vermeidet.
Die meisten Anleger konzentrieren sich hauptsächlich auf das Potenzial einer Aktie, die erfolgreichsten Investoren haben aber alle eins gemeinsam: Sie denken zuerst über das Risiken nach.
Charlie Munger spricht immer davon, dass man Probleme auf den Kopf stellen soll.

“Invert, always invert.“ – Charlie Munger

Kapitalerhalt steht vor allem. Der größtmögliche Kapitalvernichter ist eine Insolvenz. Schulden sind also ein zentrales Thema.

Im schlimmsten Fall ist ein Unternehmen
1. Kapitalintensiv (hoher Buchwert),
2. Hat niedrige Margen
3. Schlechte interne Rendite (Return on Investments usw)
4. Hohe Schulden

Diese Kombination ist offensichtlich gefährlich und es ist erstaunlich auf wie viele Unternehmen diese Punkte weitgehend zutreffen. Es ist das Who-is-Who der Rohrkrepierer.
Schauen wir uns einige Beispiele an.

Ganz oben auf der Liste: Ford

Heute notiert die Aktie des Autobauers auf dem Niveau von 1987 und auch in den letzten Jahren gab es nur eine Richtung. Das hat Gründe.
Das Umsatzwachstum ist seit 2015 minimal. Die operative Marge tendiert gegen Null, das Geschäft ist kapitalintensiv.
Die langfristigen Schulden steigen stetig und summieren sich auf 100 Mrd. USD, nahezu das dreifache des Börsenwerts.

Ihre Ordergebühren sind zu hoch? Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 03.02.2020 Kurs: 9,08 Kürzel: F - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Coty

Der Hersteller von Beauty-Produkten hat ebenfalls mit Problemen zu kämpfen. Das Wachstum tendiert gegen Null, zuletzt war der Umsatz sogar rückläufig und man musste Milliardenverluste melden.

Das Geschäft erwirtschaftet aber auch in guten Jahren kaum etwas, denn die operative Marge liegt bei nur 5%. Gleichzeitig hat man bei einem Umsatz von 8,65 Mrd. USD ganze 7,45 Mrd. USD Schulden.
Kein Wunder, dass am Ende kaum etwas übrig bleibt.

Chart vom 03.02.2020 Kurs: 10,42 Kürzel: COTY - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Goodyear

Der Reifenhersteller ist seit jeher ein Underperformer, die Aktie notiert heute auf dem Niveau von 1982.
Schaut man sich die Zahlen an, ist das keine Überraschung. Der Umsatz ist seit mehr als 10 Jahren rückläufig und das Geschäft ist Material- und kapitalintensiv.
Nahezu alles, was man erwirtschaftet, muss direkt reinvestiert werden, ohne einen Mehrwert zu generieren.

Hinzu kommen 5,58 Mrd. USD Schulden, weit mehr als der Börsenwert von 3,15 Mrd. USD.

Chart vom 03.02.2020 Kurs: 13,38 Kürzel: GT - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Rohstoffaktien: Auswahl genug

Aus dem Rohstoffsektor hätte man aus unzähligen Beispielen wählen können. Das Geschäft ist bekanntermaßen kapitalintensiv, unsicher und schwierig.
Ein Kupferproduzent kann schließlich nur hoffen, dass die Kosten nicht schneller steigen als der Kupferpreis. Bei Gold, Öl und jedem anderen Rohstoff sieht es genauso aus.

Das bekommt der Gas-Sektor derzeit schmerzhaft zu spüren. Die Lage ist prekär. Der Preis hat sich in den letzten Monaten halbiert und fällt unerbittlich weiter.
Die meisten Gasproduzenten machen enorme Verluste und sind ohnehin hoch verschuldet.

Mehr als 7.600 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Erdgas Chart vom 03.02.2020 Kurs: 1,825 Kürzel: NG - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Nehmen wir als Beispiel Diamond Offshore. In den letzten zwölf Monaten hat man bei einem Umsatz von 937 Mio. USD einen Verlust von 362 Mio. USD hinnehmen müssen.
Gleichzeitig hat man 1,97 Mrd. USD an Schulden.

Nicht weniger problematisch ist die Situation bei QEP Resources. Die Bilanz der letzten 12 Monate: 1,29 Mrd. USD Umsatz und ein Verlust von 616 Mio. USD.
Die Schulden summieren sich auf 2,03 Mrd. USD, wobei ein bedeutender Teil zeitnah refinanziert werden muss.

Chart vom 03.02.2020 Kurs: 4,71 Kürzel: DO - Wochenkerzen | LYNX Online BrokerChart vom 03.02.2020 Kurs: 3,23 Kürzel: QEP - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN